Werbung

Nachricht vom 03.09.2018    

150 Mal Blut gespendet: Dank an Werner Schuhen aus Kausen

Auf mittlerweile 150. Blutspenden kommt Werner Schuhen aus Kausen. Das würdigt der DRK-Ortsverein Gebhardshain mit einer Pressemitteilung. Gleichzeitig weisen die Verantwortlichen beim DRK darauf hin, dass dringend Blutspenden benötigt werden. Nächster Termin im Gebhardshainer Land ist am kommenden Donnerstag, 6. September, in Elkenroth.

Bereitschaftsleiter Steffen Nilius (links) und Blutspendebeauftragter Michael Grüdelbach gratulierten Werner Schuhen aus Kausen anlässlich seiner 150. Blutspende. (Foto: DRK-Ortsverein Gebhardhain)

Gebhardshain/Elkenroth. Beim Blutspendetermin am vergangenen Freitag (31. August) leistete Werner Schuhen aus Kausen seine 150. Blutspende. Bereitschaftsleiter Steffen Nilius und Blutspendebeauftragter Michael Grüdelbach gehörten zu den ersten Gratulanten. In Summe spendete Werner Schuhen schon stolze 75 Liter seines Lebenssaftes. Geht man davon aus, dass mit einer Blutspende bis zu drei Menschen geholfen werden kann, wäre es im Klassenzimmer der Westerwaldschule „eng“ geworden, wenn sich jeder Empfänger persönlich bei Werner Schuhen bedankt hätte. Die offizielle Blutspenderehrung erfolgt Mitte November, zu der jeder Blutspender, der geehrt wird, noch eine gesonderte Einladung erhält.

Da der Termin in Gebhardshain am vergangenen Freitag mit nur 79 Blutspendern „sehr mager“ ausgefallen ist, weist der DRK-Ortsverein Gebhardshain auf den nächsten Blutspendetermin am kommenden Donnerstag, den 6. September, ab 16.30 Uhr im Bürgerhaus Elkenroth hin. Wichtig ist, dass Blutspender neben dem Blutspenderausweis auch den Personalausweis mitbringen und vor der Blutspende ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Auch Erstspender werden dringend gebraucht und sind ebenfalls willkommen. Sie sollten um spätestens 19 Uhr zum Termin kommen und müssen ebenfalls ein gültiges Ausweisdokument mitbringen. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: 150 Mal Blut gespendet: Dank an Werner Schuhen aus Kausen

1 Kommentar

Ich war am vergangenen Freitag erstmalig in Gebhardshain zum Blutspenden.Dies wird vermutlich das letzte Mal gewesen sein. Zukünftig gehe ich wieder - wie in der Vergangenheit - nach Wissen. Die Abwicklung in Gebhardshain war "unter aller Kanone"! "Unpersönliche Ansprache", "laut wie auf einem Viehmarkt..."... Da kann viel verbessert werden. Vielleicht ist das auch (!!) ein Grund für die rückläufigen Spenderzahlen!?
#1 von Marcus Keller, Steinebach, am 03.09.2018 um 15:17 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Präventionskampagne der Unfallkasse lässt sich gut auf Feuerwehren übertragen

Warum halten Sie die Kampagne gerade jetzt für so wichtig?
Präsident Frank Hachemer: Wir beobachten immer wieder Entwicklungen ...

Adventszauber läutet Weihnachtszeit in Willroth ein

Eingeladen hatten die Ortsgemeinde und Willrother Vereine, FC Willroth 1925 e.V. und die KG Willroth e.V. mit ihren Möhnen ...

Liebe Leser, was war Ihr schönstes Erlebnis 2019?

Kurz vor Weihnachten und dem anstehenden Jahreswechsel blicken wir zurück auf die vergangenen Monate, die wieder einmal wie ...

MusiQSpace: Eine moderne Musikschule fördert Talente

Wissen-Schönstein. Schon mit 14 Jahren übte Stefan Quast, damals noch wohnhaft in Niederfischbach, fleißig an seinen Fähigkeiten ...

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren unter Drogen

Sassenroth: Sachbeschädigung am Wochenende zwischen Freitag, 29.11., 18 Uhr, und Sonntag, 01.12.19, 9 Uhr, in Sassenroth, ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Weitere Artikel


50 Jahre Stadt Wissen: Sonderbriefmarke zum Jubiläum

Wissen. Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus: Im kommenden Jahr feiert die Stadt Wissen ihren 50. Geburtstag. ...

Kreisentscheid im Leistungspflügen auf dem Leuzbacher Feld

Altenkirchen-Leuzbach. Mächtig was los im Leuzbacher Feld bei Altenkirchen: Am 15. und 16. September veranstaltet die Landjugend ...

Diebstahl aus geparktem PKW: Handtasche, Geldbörse und Ausweise weg

Betzdorf-Dauersberg. Gegen Mittag des vergangenen Samstags (1. September) teilte ein Zeuge der Polizeiinspektion Betzdorf ...

Fotowettbewerb: Das Katzwinkeler Dorfjubiläum in Szene gesetzt

Katzwinkel. Am 13. September in der Zeit von 15 bis 17 Uhr heißt es „Gewinnverteilung“ im Begegnungsraum der Dorfgemeinschaft ...

EKiR: Fachbeirat der Gleichstellungsstelle tagte in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Arbeit der Gleichstellungsstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) wird von einem Fachbeirat ...

Kölsche Nacht in Willroth mit Kasalla & Co.

Willroth. Bereits weit vor dem offiziellen Einlass war am Samstagabend (1. September) rund um das Sportgelände Willroth kaum ...

Werbung