Werbung

Nachricht vom 03.09.2018    

50 Jahre Stadt Wissen: Sonderbriefmarke zum Jubiläum

Zum 1. Westerwälder Bauernmarkt mit Weinfest in Wissen präsentiert die Stadt Wissen am kommenden Wochenende (8./9. September) eine Sonderbriefmarke, die anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stadt im Jahr 2019 erscheint. Die neue Briefmarke mit einem modernen Design trägt die Aufschrift „50 Jahre Stadt Wissen 1969-2019“. Ab dem 10. September gibt es sie dann im Reisecenter bzw. der Touristinformation Wissen im Regio-Bahnhof zu kaufen.

Wissens Stadtbürgermeister Berno Neuhoff präsentiert die Briefmarke zum Stadtjubiläum. (Foto: Stadt Wissen)

Wissen. Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus: Im kommenden Jahr feiert die Stadt Wissen ihren 50. Geburtstag. 1969 wurden der vormaligen Gemeinde Wissen die Stadtrechte verliehen. Auch die Partnerschaft mit Chagny besteht dann ein halbes Jahrhundert, wobei der erste Teil der Begründung der Partnerschaft 1968 und das Jubiläum somit bereits teilwiese ins Jahr2018 fällt. Das wird im Rahmen einer Partnerschaftsfahrt der Stadt Wissen nach Chagny Ende September gefeiert.

Aber es gibt noch mehrere runde Geburtstage in 2019 zu feiern: Der Wissener Jahrmarkt wird seine 50. Auflage erleben, Freibad und Berufsbildende Schule werden ebenfalls 50. Das Wissener Kulturwerk wird zudem zehn Jahre alt. All das hat die Stadt Wissen zum Anlass genommen, zusammen mit der Deutschen Post eine eigene Briefmarke herauszugeben. Diese gibt es erstmals auf dem 1. Westerwälder Bauernmarkt mit Weinfest am kommenden Wochenende (8./9. September) auf Kirch- und Marktplatz zu kaufen. Der Markt findet am Samstag von 14 Uhr (Eröffnung) bis 22.00 Uhr statt, am Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr. Es kommen Winzer von Rhein, Mosel sowie Kaiserstuhl und es gibt 28 Stände. Am Sonntag findet zudem die Treffpunkt-Wissen-Veranstaltung „Musik & Shopping“ statt.

Auf dem Markt gibt es unter anderem einen Gemeinschaftsstand der Stadt Wissen sowie der Wisserland-Touristik, wo die Briefmarke erhältlich ist. Sie hat einen Wert von 70 Cent. Da die Auflage limitiert ist, dürfen maximal 20 Marken pro Person erworben werden. Die neue Briefmarke mit einem modernen Design trägt die Aufschrift „50 Jahre Stadt Wissen 1969-2019“. Ab dem 10. September gibt es sie dann im Reisecenter bzw. der Touristinformation Wissen im Regio-Bahnhof zu kaufen. Die Deutsche Post wird zudem mit einem Elektro-Auto ihrer gelben Flotte vor Ort sein.

Stadtbürgermeister Berno Neuhoff wirft den Blick ins nächste Jahr: „Die Siegstadt kann sich auf ein schönes Stadtfest am 12. Mai mit allen Bürgern, Vereinen und Initiativen freuen. Die Stadt Wissen und das ganze Umland werden noch eingeladen." Näheres dazu gibt die Stadt Wissen in Kürze bekannt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 50 Jahre Stadt Wissen: Sonderbriefmarke zum Jubiläum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

VIDEO | Traditionell findet die Eröffnung des Hachenburger Weihnachtsmarkts am Vorabend des Markts in der Westerwald Bank statt. Die Mitglieder des Vorstands begrüßten alle Gäste mit Handschlag und mit musikalischer Untermalung durch das „Reinhold Hörauf Trio“. Diese Band spielte zur Einstimmung deutsche und internationale Weihnachtslieder.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Weitere Artikel


Kreisentscheid im Leistungspflügen auf dem Leuzbacher Feld

Altenkirchen-Leuzbach. Mächtig was los im Leuzbacher Feld bei Altenkirchen: Am 15. und 16. September veranstaltet die Landjugend ...

Diebstahl aus geparktem PKW: Handtasche, Geldbörse und Ausweise weg

Betzdorf-Dauersberg. Gegen Mittag des vergangenen Samstags (1. September) teilte ein Zeuge der Polizeiinspektion Betzdorf ...

Annegret Held und „Die Baumfresserin“ im Zug: Es gibt noch Restkarten

Au/Westerburg. Sägen, Hobel, Nagelmaschinen, Stanzen rattern, zischen und kreischen, übertönt nur vom Gatter, der in einer ...

150 Mal Blut gespendet: Dank an Werner Schuhen aus Kausen

Gebhardshain/Elkenroth. Beim Blutspendetermin am vergangenen Freitag (31. August) leistete Werner Schuhen aus Kausen seine ...

Fotowettbewerb: Das Katzwinkeler Dorfjubiläum in Szene gesetzt

Katzwinkel. Am 13. September in der Zeit von 15 bis 17 Uhr heißt es „Gewinnverteilung“ im Begegnungsraum der Dorfgemeinschaft ...

EKiR: Fachbeirat der Gleichstellungsstelle tagte in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Arbeit der Gleichstellungsstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) wird von einem Fachbeirat ...

Werbung