Werbung

Nachricht vom 03.09.2018    

50 Jahre Stadt Wissen: Sonderbriefmarke zum Jubiläum

Zum 1. Westerwälder Bauernmarkt mit Weinfest in Wissen präsentiert die Stadt Wissen am kommenden Wochenende (8./9. September) eine Sonderbriefmarke, die anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stadt im Jahr 2019 erscheint. Die neue Briefmarke mit einem modernen Design trägt die Aufschrift „50 Jahre Stadt Wissen 1969-2019“. Ab dem 10. September gibt es sie dann im Reisecenter bzw. der Touristinformation Wissen im Regio-Bahnhof zu kaufen.

Wissens Stadtbürgermeister Berno Neuhoff präsentiert die Briefmarke zum Stadtjubiläum. (Foto: Stadt Wissen)

Wissen. Große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus: Im kommenden Jahr feiert die Stadt Wissen ihren 50. Geburtstag. 1969 wurden der vormaligen Gemeinde Wissen die Stadtrechte verliehen. Auch die Partnerschaft mit Chagny besteht dann ein halbes Jahrhundert, wobei der erste Teil der Begründung der Partnerschaft 1968 und das Jubiläum somit bereits teilwiese ins Jahr2018 fällt. Das wird im Rahmen einer Partnerschaftsfahrt der Stadt Wissen nach Chagny Ende September gefeiert.

Aber es gibt noch mehrere runde Geburtstage in 2019 zu feiern: Der Wissener Jahrmarkt wird seine 50. Auflage erleben, Freibad und Berufsbildende Schule werden ebenfalls 50. Das Wissener Kulturwerk wird zudem zehn Jahre alt. All das hat die Stadt Wissen zum Anlass genommen, zusammen mit der Deutschen Post eine eigene Briefmarke herauszugeben. Diese gibt es erstmals auf dem 1. Westerwälder Bauernmarkt mit Weinfest am kommenden Wochenende (8./9. September) auf Kirch- und Marktplatz zu kaufen. Der Markt findet am Samstag von 14 Uhr (Eröffnung) bis 22.00 Uhr statt, am Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr. Es kommen Winzer von Rhein, Mosel sowie Kaiserstuhl und es gibt 28 Stände. Am Sonntag findet zudem die Treffpunkt-Wissen-Veranstaltung „Musik & Shopping“ statt.

Auf dem Markt gibt es unter anderem einen Gemeinschaftsstand der Stadt Wissen sowie der Wisserland-Touristik, wo die Briefmarke erhältlich ist. Sie hat einen Wert von 70 Cent. Da die Auflage limitiert ist, dürfen maximal 20 Marken pro Person erworben werden. Die neue Briefmarke mit einem modernen Design trägt die Aufschrift „50 Jahre Stadt Wissen 1969-2019“. Ab dem 10. September gibt es sie dann im Reisecenter bzw. der Touristinformation Wissen im Regio-Bahnhof zu kaufen. Die Deutsche Post wird zudem mit einem Elektro-Auto ihrer gelben Flotte vor Ort sein.

Stadtbürgermeister Berno Neuhoff wirft den Blick ins nächste Jahr: „Die Siegstadt kann sich auf ein schönes Stadtfest am 12. Mai mit allen Bürgern, Vereinen und Initiativen freuen. Die Stadt Wissen und das ganze Umland werden noch eingeladen." Näheres dazu gibt die Stadt Wissen in Kürze bekannt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 50 Jahre Stadt Wissen: Sonderbriefmarke zum Jubiläum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Auf der Landesstraße 269 zwischen Seifen und Döttesfeld ist es am Sonntagabend, 9. August, zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.


Auto macht sich selbständig und kommt in Bach zum Stehen

Auch an diesem Wochenende wurden die Polizisten aus Betzdorf wieder zu verschiedenen Einsätzen gerufen. So hatte sich in Friesenhagen ein PKW selbständig gemacht, bei einem Unfall in Katzwinkel wurde eine Person verletzt und in der Nacht kam es zu Ruhestörungen.


Kesselwagen im Betzdorfer Güterbahnhof verlor Salpetersäure

Seit dem frühen Montagmorgen ist der Gefahrstoffzug des Kreises Altenkirchen mit bis zu 60 Feuerwehrleuten in Betzdorf im Einsatz: Im Bereich des Güterbahnhofs trat durch Überdruck Salpetersäure aus einem Kesselwagen aus. Das hatte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr.


Altstadt-Brücke in Wissen zeugt von bewegter Vergangenheit

Noch in diesem Jahr soll die Erneuerung der Wissener Siegbrücke (L 278) abgeschlossen sein, so dass der Verkehr hier wieder fließen kann. Aber auch die alten ehemaligen Brücken in der Altstadt sind geschichtsträchtig. Erstmals auf einer Skizze aus dem Jahr 1590 ist die „Alte Zollbrücke“ eingezeichnet.


Auch am Samstagabend musste die Feuerwehr Hamm ausrücken

Der Leitstelle in Montabaur wurde am Samstag, den 8. August, um kurz vor 18 Uhr eine schwarze Rauchsäule im Bereich Hamm gemeldet. Die Anruferin befand sich beim Absetzen des Notrufes in Pracht und konnte den Ort nicht genau bestimmen. Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Region


Positiver Corona-Test im Haus St. Klara in Friesenhagen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag hat das Gesundheitsamt Kontaktpersonen der Betroffenen – Mitbewohner, Personal und Angehörige ...

Kesselwagen im Betzdorfer Güterbahnhof verlor Salpetersäure

Betzdorf. Den Vorfall hatten Mitarbeiter der Siegener Kreisbahn gegen 5.30 Uhr beim Rangieren bemerkt. Der Wagen wurde durch ...

Energietipp der Verbraucherzentrale: Haus ohne Keller?

Kreis Altenkirchen. Vor der Entscheidung für einen Keller ist es besonders wichtig, ein Bodengutachten einzuholen. Und vor ...

Vor heimischem Fußball-Neustart: Konzepte und Maßnahmen beachten

Altenkirchen. Die Zwangspause war fast sechs Monate lang. Die Fußballer der heimischen Ligen maßen zum letzten Mal Anfang ...

Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Seifen. Die 53 Jahre alte Frau war Polizeiangaben zufolge am Sonntag in der Zeit von ca. 20.45 Uhr bis 21 Uhr ohne Helm mit ...

Altstadt-Brücke in Wissen zeugt von bewegter Vergangenheit

Wissen. Am Samstag, 22. August findet in Wissens Altstadt eine Brückenbaustellen-Besichtigung mit dem Landesbetrieb Mobilität ...

Weitere Artikel


Kreisentscheid im Leistungspflügen auf dem Leuzbacher Feld

Altenkirchen-Leuzbach. Mächtig was los im Leuzbacher Feld bei Altenkirchen: Am 15. und 16. September veranstaltet die Landjugend ...

Diebstahl aus geparktem PKW: Handtasche, Geldbörse und Ausweise weg

Betzdorf-Dauersberg. Gegen Mittag des vergangenen Samstags (1. September) teilte ein Zeuge der Polizeiinspektion Betzdorf ...

Annegret Held und „Die Baumfresserin“ im Zug: Es gibt noch Restkarten

Au/Westerburg. Sägen, Hobel, Nagelmaschinen, Stanzen rattern, zischen und kreischen, übertönt nur vom Gatter, der in einer ...

150 Mal Blut gespendet: Dank an Werner Schuhen aus Kausen

Gebhardshain/Elkenroth. Beim Blutspendetermin am vergangenen Freitag (31. August) leistete Werner Schuhen aus Kausen seine ...

Fotowettbewerb: Das Katzwinkeler Dorfjubiläum in Szene gesetzt

Katzwinkel. Am 13. September in der Zeit von 15 bis 17 Uhr heißt es „Gewinnverteilung“ im Begegnungsraum der Dorfgemeinschaft ...

EKiR: Fachbeirat der Gleichstellungsstelle tagte in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Arbeit der Gleichstellungsstelle der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) wird von einem Fachbeirat ...

Werbung