Werbung

Nachricht vom 04.09.2018    

Turnhalle des VfL Wehbach: Mitglieder stimmen für Übernahmeangebot

Die Turnhalle des VfL Wehbach wird wohl von der Stadt Kirchen übernommen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Vereins stimmte dem Angebot, das Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen dem Verein gemacht hat, zu. Damit hat die einsturzgefährdetet Halle eine Zukunft, die der Verein alleine nicht hätte garantieren können. Der VfL soll ein dauerhaftes Nutzungsrecht erhalten.

Die Turnhalle des VfL Wehbach wird wohl von der Stadt Kirchen übernommen. (Foto: by)

Kirchen-Wehbach. Das ist wie ein Sechser im Lotto für den VfL Wehbach: Eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Vereins sprach sich einstimmig für die Übergabe der vereinseigenen Turnhalle an die Stadt Kirchen aus. Für die Stadt Kirchen ist der Erhalt der Halle von Wichtigkeit, weshalb Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen den Mitgliedern ein Angebot unterbreitete, das auch den letzten Skeptiker überzeugte. Bereits seit Ende des letzten Jahres war die Halle geschlossen, weil das Mitteldach einsturzgefährdet war. Rund 8.000 Euro an Anliegerbeiträge für den Ausbau der Koblenz-Olper-Straße und dazu noch einmal Kosten für die Sanierung der Lüftungs- und Heizungsanlage hatten bereits ein riesengroßes Loch in die Kasse gerissen, der Verein sah sich vor dem finanziellen Aus.

Dauerhaftes Nutzungsrecht für den VfL
Thorsten Schmidt als kommissarischer Leiter der Mitgliederversammlung im Bürgerhaus in Kirchen-Wehbach informierte die Mitglieder über das Angebot von Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen: „Die Stadt Kirchen hat ein großes Interesse daran, dass die Halle auf Dauer erhalten bleibt, weil die Hallenkapazität notwendig ist. Die Stadt Kirchen übernimmt die Kosten für die Aufwendungen, die bisher erfolgt sind. Sie wird im Falle der Übernahme für die Sanierung des Daches aufkommen, wie auch für die in naher Zukunft (2020) sicher anstehende Generalsanierung. Die Anliegergebühren werden ebenso wie die o. g. Sanierungskosten und die Kosten für das Gutachten von der Stadt getragen, die auch noch für einen Ausgleich der Vereinskasse bei der Übertragung der Turnhalle sorgt. Der VfL Wehbach bekommt ein dauerhaftes Nutzungsrecht“.

Skeptiker Manfred Skolaut störte sich in der anschließenden Diskussion daran, dass der Hintergrund sei, dass die Stadt neben dem entstehenden Rasenplatz auf dem Hardtkopf einen „Schlechtwetter-Fußballplatz“ benötige: „Die Gemeinde braucht uns, außerdem müssen dann die Duschen des VfL zur Verfügung gestellt werden.“ Da bekam er von den Anwesenden keine Zustimmung, im Gegenteil: „Da hat doch jeder einen Vorteil davon, das ist eine Win-Win-Situation“, so der Tenor der Anwesenden.

Exzellentes Angebot
„Ich war 20 Jahre lang Kassierer des VfL und kenne die Finanzen bestens“, so Franz-Rudolf Christian. „Vor rund 30 Jahren haben wir schon einmal der Verbandsgemeinde den Vorschlag gemacht, die Halle zu übernehmen. Das wurde damals dankend abgelehnt. Wenn jetzt seitens der Stadt so ein Vorschlag kommt, dann müssen wir zustimmen. Der VfL kann die Halle finanziell langfristig nicht halten. Die erforderlichen Sanierungen kann der Verein nicht stemmen. Da können Zuschüsse kommen vom Sportbund und vom Kreis, es ist trotzdem einfach nicht zu schaffen. Wir sollten dem Vorschlag zustimmen.“ Der Applaus der Anwesenden zeigte deutliches Einverständnis. Wehbachs Ortvorsteher Bruno Schuhen hatte bereits an der Vorbesprechung mit den Vorstandsmitgliedern und dem Stadtbürgermeister teilgenommen: „Da haben einige Vorstandsmitglieder gesagt, das ist ja fast wie sechs Richtige im Lotto! Und so sehe ich das auch. Wenn einer hier dagegen sein sollte, dann kann ich das nicht verstehen.“ Hier gab es ebenso Beifall wie bei der Wortmeldung eines anderen Mitgliedes: „Das Angebot ist exzellent“. Auch die Funktion des Hallenwartes bleibt gesichert, wie auch die Hausmeisterwohnung, so Andreas Hundhausen auf Nachfrage eines Mitgliedes.

Letztendlich waren nach der kurzen Versammlung von nicht einmal 20 Minuten ausnahmslos alle einverstanden, stimmten einstimmig ab und gaben dem autorisierten Vorstand grünes Licht für das weitere Procedere mit der Stadt. (by)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Turnhalle des VfL Wehbach: Mitglieder stimmen für Übernahmeangebot

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

In Herdorf kam es in der Nacht zu Sonntag, 19. Januar 2020, zu einer handfesten Auseinandersetzung. Gegen 3.49 wurde die Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Bahnhofsweg gerufen. Strafverfahren wurden eingeleitet.


Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Das Schützenhaus des SV Wissen konnte die Besucher kaum fassen. Die Jahreshauptversammlung des Vereins stand unter dem Vorzeichen des 150-jährigen Jubiläums. Natürlich gab es auch die Rückblicke der Abteilungen auf das abgelaufene Jahr. Schützenoberst Karl-Heinz Henn konnte wieder viele Ehrengäste begrüßen.




Aktuelle Artikel aus Region


Beförderungen und Wahlen bei der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf

Daaden/Herdorf/Niederdreisbach. Für die aktuell 30 Mitglieder des Löschzugs Daaden bedeutete dies 51 Einsätze mit insgesamt ...

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Kirchen. Der 55-Jährige und sein 21-jähriger Sohn, jeweils mit eigenem Motorroller, waren auf der Koblenz-Olper-Straße in ...

Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Wissen. Die Fahrerin war mit ihrem Pkw von Wissen kommend Richtung Morsbach unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam ...

Landessynode: Schutz vor sexualisierter Gewalt und mehr

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. „Ich habe viele anregende Gespräche geführt und erlebt, wie der Geist Jesu Christi eine ...

Fäuste flogen bei Streit in Herdorfer Mehrfamilienhaus

Herdorf. Zwischen den Bewohnern war es zu Streitigkeiten gekommen, die zunächst verbal und dann auch körperlich endeten. ...

Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Altenkirchen. Schon die Nachricht von der anstehenden Schließung des Rewe-Centers im Oktober sorgte für Entsetzen und Kopfschütteln ...

Weitere Artikel


Der Bürgerfahrdienst rollt und kommt gut an

Betzdorf. Zur ersten Fahrt mit dem Bürgerbus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain Ende August begrüßten der Kümmerer ...

Angeblicher Kinderansprecher im Raum Koblenz und Westerwald

Region. Verbreiten Sie nicht alle Nachrichten, die Sie auf Facebook, Twitter, WhatsApp erhalten. Prüfen Sie die Inhalte der ...

Landesehrenpreis: Backhaus Hehl von Wirtschaftsminister Wissing ausgezeichnet

Mainz/Müschenbach. Das Backhaus Hehl mit Sitz in Müschenbach hat den Landesehrenpreis im Bäckerhandwerk erhalten. In Mainz ...

Zum 25. Mal: Bayerischer Abend von Feuerwehr und Feuerwehrkapelle Wissen

Wissen. Bereits zum 25. Mal lädt das Team der Freiwilligen Feuerwehr und der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen zum traditionellen ...

Schulpatenschaft: Lebenshilfe und IGS Horhausen kooperieren

Horhausen. Im Rahmen einer Schulpatenschaft arbeitet die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung im Landkreis ...

Ehrenamtspreis für heimische Männerarbeit: Mitfahrer gesucht!

Düsseldorf/Altenkirchen. Bald ist es soweit: Der Ehrenamtspreis 2018 der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKIR) geht in ...

Werbung