Werbung

Nachricht vom 04.09.2018    

Landesehrenpreis: Backhaus Hehl von Wirtschaftsminister Wissing ausgezeichnet

Er soll vor allem als Qualitätssiegel verstanden werden, der Landesehrenpreis des Verbandes des Rheinischen Bäckerhandwerks, des Bäcker-Innungsverbandes Südwest und des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums - als Zeichen für handwerklich hergestellte Backwaren und ganz besondere Wertschätzung für diesen Handwerksberuf. Das Müschenbacher Backhaus Hehl zählt zu den landesweit 18 Preisträgern.

Gratulation zum Landesehrenpreis in Mainz: (von links) Wirtschaftsminister Volker Wissing, Marco Müller, Geschäftsführer der Backhaus Hehl GmbH, Linda Hartwig, Backhaus Hehl (Marketing/Öffentlichkeitsarbeit) und Raimund Licht, stellvertretender Landesinnungsmeister des Verbandes des Rheinischen Bäckerhandwerkes. (Foto: Wirtschaftsministerium/Kristina Schäfer)

Mainz/Müschenbach. Das Backhaus Hehl mit Sitz in Müschenbach hat den Landesehrenpreis im Bäckerhandwerk erhalten. In Mainz übergab der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing den Preis an Geschäftsführer Marco Müller. Elf Verkaufsstellen und insgesamt 142 Mitarbeiter hat das 1957 von Josef Hehl gegründete Unternehmen mittlerweile in den Landkreisen Westerwald und Altenkirchen.

Würdigung für Top-Qualität
Der Landesehrenpreis Rheinland-Pfalz würdigt herausragende Brot- und Backqualität. Insgesamt wurden landesweit 18 inhabergeführte Handwerksbäckereien ausgezeichnet. „Es gibt sie noch – die handwerklich arbeitenden, inhabergeführten Bäckereien: Die Bäckereien, die das erstklassige Brot backen, für das Deutschland in der ganzen Welt bekannt ist. Der Landesehrenpreis würdigt ihr handwerkliches Können,“ sagte Staatsminister Wissing.

Zum fünften Mal vergeben
Er soll vor allem als Qualitätssiegel verstanden werden, der Landesehrenpreis, als Zeichen für handwerklich hergestellte Backwaren und ganz besondere Wertschätzung für diesen Handwerksberuf. Hierzu wurde auch ein eigenes Logo entwickelt, mit dem die ausgezeichneten Betriebe werben dürfen. Er wurde in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Der gemeinsame Wettbewerb vom Verband des Rheinischen Bäckerhandwerks, dem Bäcker-Innungsverband Südwest und dem Wirtschaftsministerium ist zur Förderung der mittelständischen Bäckereien gedacht und unterstützt die Betriebe gegenüber industriell produzierenden Großbackbetrieben.

Natursauerteig nach „Opa Josef“
Die prämierten Bäckereien wie das Backhaus Hehl zeichnen sich nicht nur durch eine besondere Qualität ihrer Backwaren aus, sondern auch durch Regionalität und den Einsatz von Fachkräften. Oft sind es schließlich die Traditionsbäckereien gerade in ländlichen Regionen, die auch ein Treffpunkt für die Menschen sind. Es handelt sich dabei um echte Handwerksbetriebe, die in harter Konkurrenz zur industriellen Produktion stehen. Das verlangt unter anderem den Verzicht auf Fertigprodukte. Das Backhaus Hehl verwendet beispielsweise selbst gekochte Füllungen und Pudding. Ebenfalls wichtig: Die Verwendung von selbst angesetztem Natursauerteig – bei Hehl setzt man auf das Rezept von „Opa Josef“ –, und die Vermeidung von Farbstoffen und Backmitteln. Zudem wird ein ausgezeichnetes Qualitätsmanagement verlangt. Freundliche Fachkräfte in Produktion und Verkauf, faire Löhne und eine überdurchschnittliche Ausbildungsbereitschaft gehörten ebenfalls zu den Kriterien, bei denen das Backhaus Hehl insgesamt punktete. Dessen Kundschaft kann an größeren Standorten dem Bäcker sogar beim Ausüben seines Handwerks zuschauen. (scan)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Landesehrenpreis: Backhaus Hehl von Wirtschaftsminister Wissing ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Händler möchten auch an einem Adventssonntag öffnen dürfen

Koblenz. Das Ergebnis: Für drei Viertel der befragten Unternehmer ist die Zahl der vier gesetzlich möglichen verkaufsoffenen ...

Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Eichelhardt. Group Schumacher präsentierte sich im November auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik in Hannover. ...

Apple Pay startet bei der Sparkasse Westerwald-Sieg

Bad Marienberg. „Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, ...

Einzelhandel in Zeiten des Onlinehandels

Wissen. Es wurde das neue Portal Wisserland.de vorgestellt. Diese Informationsplattform für die Verbandsgemeinde Wissen steht ...

Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

Hachenburg. Markus Kurtseifer, Vorstand der Westerwald Bank begrüßte die zahlreichen Gäste und ließ in einer kurzweiligen ...

Ehemalige GHS-Halle an zwei Familienbetriebe verkauft

Niederfischbach. Die ehemaligen Bürohallen in Niederfischbach haben eine lange Geschichte. Diese reicht von einem großen ...

Weitere Artikel


Sechs weitere Projekte im Kreis erhalten Leader-Förderung

Altenkirchen. Ehrenamtliches Engagement zeigt sich an vielen Stellen und in ganz unterschiedlichen Facetten: Geronto-Clowns, ...

Tag des Deutschen Brotes: Erlös des Aktionstages geht an die Jugendpflege

Betzdorf. Der „Tag des Deutschen Brotes“ wurde am 25. Mai von der Bäcker-Innung Rhein-Westerwald auf dem Wochenmarkt in Betzdorf ...

Skate- und Bikepark in Altenkirchen: Fast 5.800 Euro erwandert

Altenkirchen. In der Morgendämmerung ging es los: Matthias Gibhardt, der Leiter des Evangelischen Kinder- und Jugendzentrums ...

Angeblicher Kinderansprecher im Raum Koblenz und Westerwald

Region. Verbreiten Sie nicht alle Nachrichten, die Sie auf Facebook, Twitter, WhatsApp erhalten. Prüfen Sie die Inhalte der ...

Der Bürgerfahrdienst rollt und kommt gut an

Betzdorf. Zur ersten Fahrt mit dem Bürgerbus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain Ende August begrüßten der Kümmerer ...

Turnhalle des VfL Wehbach: Mitglieder stimmen für Übernahmeangebot

Kirchen-Wehbach. Das ist wie ein Sechser im Lotto für den VfL Wehbach: Eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Vereins ...

Werbung