Werbung

Nachricht vom 07.09.2018    

Brückenbaustelle Betzdorf: Es geht zügig voran

Gute Nachrichten vom Landesbetrieb Mobilität (LBM): In einer aktuellen Pressemitteilung informiert der LBM über den Stand der Dinge bei der Betzdorfer Brückenbaustelle. Dort geht es zügig voran. Bereits am heutigen Freitag (7. September) wird die Deckschicht auf dem Bauwerk sowie unmittelbar vor und hinter dem Bauwerk eingebaut. In der kommenden Woche sollen die verbleibenden Lager im Bereich des bahnseitigen Widerlagers und an beiden Brückenenden die Fahrbahnübergänge eingebaut werden. Hier sind diverse Arbeitsschritte mit entsprechenden Aushärtezeiten einzuhalten.

Betzdorf. Die Instandsetzungsarbeiten an der Brücke im Zuge der Landesstraße L 288 über die Bahn in Betzdorf schreiten weiterhin zügig voran. Bereits am heutigen Freitag (7. September) wird die Deckschicht auf dem Bauwerk sowie unmittelbar vor und hinter dem Bauwerk eingebaut. Darüber informiert der Landesbetrieb Mobilität (LBM) per Pressemitteilung.

Nachtschichten erforderlich
Nach der Herstellung der Deckschicht werden demnach in der kommenden Woche die verbleibenden Lager im Bereich des bahnseitigen Widerlagers und an beiden Brückenenden die Fahrbahnübergänge eingebaut. Hier sind diverse Arbeitsschritte mit entsprechenden Aushärtezeiten einzuhalten. In den dann folgenden beiden Wochen sind die Geländerarbeiten, die Demontagearbeiten der Traggerüste, die Montagearbeiten der neuen Entwässerungsleitungen sowie die Herstellung des Anprallschutzes vorgesehen. Für diese Arbeiten wird die gesamte Fahrbahn im Bauwerksbereich benötigt. Für den Rückbau der Traggerüste und die Montage der Entwässerungsleitungen werden außerdem wieder Nachtschichten erforderlich.

Vollsperrung der L 288 in den Herbstferien
Der LBM beabsichtigt anstelle der vorgesehenen partiellen Sanierung der Fahrbahndecke in der Steinerother Straße, die gesamte Fahrbahn zwischen Brückenbauwerk und Ortsschild in Richtung Steineroth zu sanieren. Es ist vorgesehen, zehn Zentimeter Asphalt abzufräsen und eine neue Binder- und Deckschicht einzubauen. Weiterhin werden ein Großteil der vorhandenen Schieber- und Hydrantenkappen sowie der Schachtabdeckungen erneuert. Diese Arbeiten sollen in den Herbstferien stattfinden, und zwar aus Gründen der Arbeitssicherheit unter Vollsperrung der L 288. Bei der vorhandenen Straßenbreite ist das Arbeiten unter halbseitiger Sperrung laut LBM nicht möglich. Daher ist geplant, ab Montag, 1. Oktober, die L 288 ab Ortseingang Betzdorf – aus Richtung Steineroth – bis hinter das Brückenbauwerk für den Durchgangsverkehr voll zu sperren.

Umleitungen und Ampeln
Die Anwohner haben die Möglichkeit, auf beiden Seiten der L 288 die Baubereiche zu umfahren beziehungsweise im Bereich Mühlenweg-Römerweg zu queren. Hierfür wird die Rilkestraße geöffnet und der Begegnungsverkehr mittels Ampel geregelt. Gleiches gilt für die Verbindung Tiergartenstraße-Eisenbahnstraße, hier wird der Verkehr ebenfalls mittels Ampel geregelt. Es erfolgt außerdem eine Abstimmung mit der zuständigen Müllabfuhr (AWB) bezüglich der Abfuhrtermine. Parallel zu diesen Arbeiten laufen dann noch kleinere Restarbeiten am Brückenbauwerk sowie die Baustellenräumung. Sofern die Witterung mitspielt, soll die Vollsperung ab dem 15. Oktober aufgehoben werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Brückenbaustelle Betzdorf: Es geht zügig voran

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Wissen macht das Beste aus dem Schützenfest-Ausfall

In diesen Tagen wäre es soweit: Das größte Schützenfest im nördlichen Rheinland-Pfalz findet traditionell am zweiten Juli-Wochenende in Wissen statt. Doch in diesem Jahr – ausgerechnet im Jubiläumsjahr – macht den Wissener Schützen die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung. Nun heißt es, das Beste aus der Situation machen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Nahkauf in Birken-Honigsessen: Tombola statt Schützenfest

Birken-Honigsessen. Hier gibt es unter anderem drei Schützenfest-Pakete zu gewinnen, wie sie in den letzten Wochen bei der ...

Weitere Artikel


Firmenjubiläum erbrachte 5.000 Euro für den guten Zweck

Oberwambach. Sonja und Michael Müller von Getränke Müller aus Oberwambach haben einen Betrag in Höhe von 5.000 Euro übergeben: ...

Gesundheitsgespräche vor Ort in der DRK-Kamillus-Klinik

Asbach. Die DRK Kamillus-Klinik steht für die sechstgrößte MS-Behandlung in Deutschland und hat mit einer „Stroke-Unit“ eine ...

Es begann 1968: Petz wird 50 Jahre alt

Wissen. Sie stehen für einen Aufbruch in eine neue Zeit, die so genannten 68er. So war es just in diesem politisch-gesellschaftlich ...

Gemeinsame Apfelernte in Pracht startet am 15. September

Pracht. Wie bereits in den vergangenen Jahren sollen die Apfelbäume der Ortsgemeinde Pracht zu Gunsten der Kindergartenkinder ...

Tanzstudio Balé mit 80 Akteuren beim Westerwälder Bauernmarkt

Wissen. Nicht nur für die Stadt Wissen ist der Westerwälder Bauernmarkt am kommenden Samstag, 8. September, eine Premiere, ...

Matthias Ludwig wird als Prädikant ordiniert

Gieleroth. Das erste Treffen beim Prädikantenkonvent – hier kommen die rund 20 aktiven Prädikanten des Evangelischen Kirchenkreises ...

Werbung