Werbung

Nachricht vom 07.09.2018    

Firmenjubiläum erbrachte 5.000 Euro für den guten Zweck

Das 40-jährige Firmenjubiläum von Getränke Müller erbrachte einen Spendenbetrag von 5.000 Euro, die je zur Hälfte an die Stiftung „Fly & Help“ und an die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth gingen. Sonja und Michael Müller hatten am Festabend um Spenden geworben und es gab eine große Tombola.

Getränke Müller aus Oberwambach sammelte 5.000 Euro für den guten Zweck. (Foto: kkö)

Oberwambach. Sonja und Michael Müller von Getränke Müller aus Oberwambach haben einen Betrag in Höhe von 5.000 Euro übergeben: Die Spende erhielten je zur Hälfte die Stiftung „Fly & Help“ und die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth. Neben den Empfängern der Spenden waren der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Fred Jüngerich, und als Vertreter der Hachenburger Brauerei, Klaus Strüder, anwesend. Reiner Meutsch von „Fly & Help“ und Jutta Fischer von den Freunden der Kinderkrebshilfe Gieleroth stellten jeweils die Verwendung der Spenden vor.

Bildung gegen Armut
Meutsch bedankte sich bei den Initiatoren und stellte fest, dass der Betrag rund 15 Prozent der Kosten einer Schule in Ruanda, dem Partnerland von Rheinland-Pfalz, betragen würde. Die Stiftung „ Fly & Help“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern in Ländern, in denen Bildung eher „klein geschrieben“ wird, diese zu ermöglichen. Meutsch sagt dazu: „Wir möchten den Kindern und Jugendlichen Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben geben. Dies bekämpft auch die ‚Fluchtursachen‘. Die Menschen wagen den gefährlichen Trip über das Meer nur um ein ‚besseres‘ Leben zu finden. Die Ursachen sind das Problem, nicht die Flucht.“ Die Stiftung hat bereits zahlreiche Schulen bauen können und damit Kindern das ermöglicht, was hierzulande selbstverständlich ist. „Bildung ist der beste Schutz vor Armut und Flucht,“ so Meutsch.

Aufbau einer Palliativbegleitung
Jutta Fischer berichtete darüber, dass auch traurige Anlässe, wie die in dieser Woche stattgefundene Beisetzung eines achtjährigen Kindes, zu den Aufgaben der Freunde der Kinderkrebshilfe gehören. Fischer weiter: „Leider ist es oft so, das die Eltern der Kinder ihre finanziellen Mittel aufgebraucht haben. Hier springt dann der Verein ein.“ Derzeit seien sie und zahlreiche Mitglieder dabei, eine Palliativbegleitung aufzubauen. Ferner wurde in der Siegener Kinderklinik eine onkologische Ambulanz mitfinanziert. Auch die Erlöse aus dem kürzlich in Berod stattgefundenem Sommerfest fließen in diese Aufgaben, so Fischer weiter.

Dank an Mitarbeiter
Beide bedankten sich bei Sonja und Michael Müller und natürlich bei allen Spendern. Michael Müller sagte hierzu: „Wir hätten noch mehr Spenden sammeln können, aber da der Besucherandrang so groß war, kamen unsere Helferinnen und Helfer gar nicht mehr durch.“ Müller bedankte sich besonders bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: „Ohne Euch wäre solch ein Fest nicht möglich gewesen.“ Bürgermeister Jüngerich nannte es eine tolle Leistung des Unternehmens Getränke Müller, ein Fest zu organisieren, von dem die Region noch lange sprechen wird. Er wies auf die Wichtigkeit beider Organisationen hin und wies dann kurz auf den Ehrenamtsabend der Verbandsgemeinde hin, der in diesem Jahr wieder im Spiegelzelt stattfindet. „Wir wollen niemanden auf ein Schild heben, sondern mit allen ehrenamtlich Tätigen einfach mal feiern“, so Jüngerich. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Firmenjubiläum erbrachte 5.000 Euro für den guten Zweck

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Weitere Artikel


Gesundheitsgespräche vor Ort in der DRK-Kamillus-Klinik

Asbach. Die DRK Kamillus-Klinik steht für die sechstgrößte MS-Behandlung in Deutschland und hat mit einer „Stroke-Unit“ eine ...

Es begann 1968: Petz wird 50 Jahre alt

Wissen. Sie stehen für einen Aufbruch in eine neue Zeit, die so genannten 68er. So war es just in diesem politisch-gesellschaftlich ...

425.000 Euro für Flammersfeld und Horhausen

Flammersfeld/Horhausen. Der Kooperationsverbund Flammersfeld/Horhausen erhält auch in diesem Jahr wieder Städtebauförderungsmittel ...

Brückenbaustelle Betzdorf: Es geht zügig voran

Betzdorf. Die Instandsetzungsarbeiten an der Brücke im Zuge der Landesstraße L 288 über die Bahn in Betzdorf schreiten weiterhin ...

Gemeinsame Apfelernte in Pracht startet am 15. September

Pracht. Wie bereits in den vergangenen Jahren sollen die Apfelbäume der Ortsgemeinde Pracht zu Gunsten der Kindergartenkinder ...

Tanzstudio Balé mit 80 Akteuren beim Westerwälder Bauernmarkt

Wissen. Nicht nur für die Stadt Wissen ist der Westerwälder Bauernmarkt am kommenden Samstag, 8. September, eine Premiere, ...

Werbung