Werbung

Nachricht vom 07.09.2018    

Firmenjubiläum erbrachte 5.000 Euro für den guten Zweck

Das 40-jährige Firmenjubiläum von Getränke Müller erbrachte einen Spendenbetrag von 5.000 Euro, die je zur Hälfte an die Stiftung „Fly & Help“ und an die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth gingen. Sonja und Michael Müller hatten am Festabend um Spenden geworben und es gab eine große Tombola.

Getränke Müller aus Oberwambach sammelte 5.000 Euro für den guten Zweck. (Foto: kkö)

Oberwambach. Sonja und Michael Müller von Getränke Müller aus Oberwambach haben einen Betrag in Höhe von 5.000 Euro übergeben: Die Spende erhielten je zur Hälfte die Stiftung „Fly & Help“ und die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth. Neben den Empfängern der Spenden waren der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Fred Jüngerich, und als Vertreter der Hachenburger Brauerei, Klaus Strüder, anwesend. Reiner Meutsch von „Fly & Help“ und Jutta Fischer von den Freunden der Kinderkrebshilfe Gieleroth stellten jeweils die Verwendung der Spenden vor.

Bildung gegen Armut
Meutsch bedankte sich bei den Initiatoren und stellte fest, dass der Betrag rund 15 Prozent der Kosten einer Schule in Ruanda, dem Partnerland von Rheinland-Pfalz, betragen würde. Die Stiftung „ Fly & Help“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern in Ländern, in denen Bildung eher „klein geschrieben“ wird, diese zu ermöglichen. Meutsch sagt dazu: „Wir möchten den Kindern und Jugendlichen Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben geben. Dies bekämpft auch die ‚Fluchtursachen‘. Die Menschen wagen den gefährlichen Trip über das Meer nur um ein ‚besseres‘ Leben zu finden. Die Ursachen sind das Problem, nicht die Flucht.“ Die Stiftung hat bereits zahlreiche Schulen bauen können und damit Kindern das ermöglicht, was hierzulande selbstverständlich ist. „Bildung ist der beste Schutz vor Armut und Flucht,“ so Meutsch.

Aufbau einer Palliativbegleitung
Jutta Fischer berichtete darüber, dass auch traurige Anlässe, wie die in dieser Woche stattgefundene Beisetzung eines achtjährigen Kindes, zu den Aufgaben der Freunde der Kinderkrebshilfe gehören. Fischer weiter: „Leider ist es oft so, das die Eltern der Kinder ihre finanziellen Mittel aufgebraucht haben. Hier springt dann der Verein ein.“ Derzeit seien sie und zahlreiche Mitglieder dabei, eine Palliativbegleitung aufzubauen. Ferner wurde in der Siegener Kinderklinik eine onkologische Ambulanz mitfinanziert. Auch die Erlöse aus dem kürzlich in Berod stattgefundenem Sommerfest fließen in diese Aufgaben, so Fischer weiter.

Dank an Mitarbeiter
Beide bedankten sich bei Sonja und Michael Müller und natürlich bei allen Spendern. Michael Müller sagte hierzu: „Wir hätten noch mehr Spenden sammeln können, aber da der Besucherandrang so groß war, kamen unsere Helferinnen und Helfer gar nicht mehr durch.“ Müller bedankte sich besonders bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: „Ohne Euch wäre solch ein Fest nicht möglich gewesen.“ Bürgermeister Jüngerich nannte es eine tolle Leistung des Unternehmens Getränke Müller, ein Fest zu organisieren, von dem die Region noch lange sprechen wird. Er wies auf die Wichtigkeit beider Organisationen hin und wies dann kurz auf den Ehrenamtsabend der Verbandsgemeinde hin, der in diesem Jahr wieder im Spiegelzelt stattfindet. „Wir wollen niemanden auf ein Schild heben, sondern mit allen ehrenamtlich Tätigen einfach mal feiern“, so Jüngerich. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Firmenjubiläum erbrachte 5.000 Euro für den guten Zweck

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Auch am Donnerstag, 9. April, ist ein Anstieg von Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen zu verzeichnen. Insgesamt sind nun 82 Personen betroffen. 48 von ihnen gelten nach Auskunft der Kreisverwaltung bereits als geheilt.


B8: Fahrer knallt gegen Baum und wird schwer verletzt

Am Mittwoch, 8. April kam es gegen 17.30 Uhr auf der B 8 wieder zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines PKW aus dem Kreis Altenkirchen befuhr die Bundesstraße in Richtung Kircheib. In der Gemarkung Mendt kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.


Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim von Coronavirus betroffen

Im Gebhardshainer Alten- und Pflegeheim St. Vinzenzhaus gibt es aktuell drei nachgewiesene Covid-19-Fälle: Zunächst wurden am Dienstag, 7. April, zwei Mitarbeiter des Hauses positiv getestet, mittlerweile liegt auch ein positiver Test eines Bewohners vor, der im Krankenhaus Kirchen behandelt wird. Darüber informiert die Kreisverwaltung aktuell.


So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Für die Blumenläden und Gärtnereien ist normalerweise zurzeit Hochsaison, doch in diesem Frühjahr ist alles ein bisschen anders, denn die Geschäfte bleiben geschlossen. Die Gärtnerei Leonards und Schäfers – Florales mit Blatt und Blüte berichten über die aktuelle Situation.


Region, Artikel vom 08.04.2020

Westerwälder Rezepte - Nudel-Brokkoli-Auflauf

Westerwälder Rezepte - Nudel-Brokkoli-Auflauf

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Nudel-Brokkoli-Auflauf. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.




Aktuelle Artikel aus Region


Sechs neue Corona-Fälle im Kreis, 48 Personen bereits geheilt

Altenkirchen. Der Landkreis Altenkirchen verzeichnet mit Datum vom Donnerstag, 9. April, 11 Uhr, im Vergleich zum Vortag ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: Eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

So geht es den Wissener Blumenläden in der Corona-Krise

Wissen. An Ostern dürfen frische Blumen eigentlich nicht fehlen, doch dieser Tage muss der Blumenkauf unter erschwerten Bedingungen ...

Naturpfad Weltende gesperrt

Kroppach. Gerade bei den frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage kam es auf dem Naturpfad Weltende vermehrt zu Massenwanderungen ...

Covid-19: Welche Schutzmasken sind nun sinnvoll?

Region. Eine Atemschutzmaske stellt per se keine Garantie für den Träger dar, vor einer Infektion mit Corona geschützt zu ...

Reduzierter ÖPNV: Westerwaldbus GmbH fährt im Ferien-Fahrplan

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Westerwaldbus GmbH fährt auf den Strecken ihrer Linienbündel Daaden-Gebhardshain und Betzdorf-Kirchen ...

Weitere Artikel


Gesundheitsgespräche vor Ort in der DRK-Kamillus-Klinik

Asbach. Die DRK Kamillus-Klinik steht für die sechstgrößte MS-Behandlung in Deutschland und hat mit einer „Stroke-Unit“ eine ...

Es begann 1968: Petz wird 50 Jahre alt

Wissen. Sie stehen für einen Aufbruch in eine neue Zeit, die so genannten 68er. So war es just in diesem politisch-gesellschaftlich ...

425.000 Euro für Flammersfeld und Horhausen

Flammersfeld/Horhausen. Der Kooperationsverbund Flammersfeld/Horhausen erhält auch in diesem Jahr wieder Städtebauförderungsmittel ...

Brückenbaustelle Betzdorf: Es geht zügig voran

Betzdorf. Die Instandsetzungsarbeiten an der Brücke im Zuge der Landesstraße L 288 über die Bahn in Betzdorf schreiten weiterhin ...

Gemeinsame Apfelernte in Pracht startet am 15. September

Pracht. Wie bereits in den vergangenen Jahren sollen die Apfelbäume der Ortsgemeinde Pracht zu Gunsten der Kindergartenkinder ...

Tanzstudio Balé mit 80 Akteuren beim Westerwälder Bauernmarkt

Wissen. Nicht nur für die Stadt Wissen ist der Westerwälder Bauernmarkt am kommenden Samstag, 8. September, eine Premiere, ...

Werbung