Werbung

Nachricht vom 30.07.2007    

Praxistag soll Chancen steigern

Ab dem Schuljahr 2007/2008 soll ein wöchentlicher Praxistag in Handwerksbetrieben den Schülern der Region helfen, sich bereits während der Schulzeit ein reales Bild von einem möglichen Ausbildungsberuf und den dazu notwendigen Anforderungen zu machen.

Region. Doris Ahnen, rheinland-pfälzische Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und Dr. h.c. mult. Karl-Jürgen Wilbert, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Koblenz, verständigten sich jetzt, in einem gemeinsamen Modellversuch die Qualifikation von Schülern und Schulabsolventen und somit deren Ausbildungschancen entscheidend zu verbessern.
Im Modellversuch von Bildungsministerium, HwK Koblenz und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (SDD) Koblenz werden zunächst Schüler der 9. Klassen von vier Koblenzer Hauptschulen den Praxistag ausprobieren. Ziel ist es, sowohl den Schülern als auch den Schulen ein direktes "Feedback" aus der Praxis über einen längeren Zeitpunkt zu geben. Die Lehrer erfahren so, wo Verbesserungsbedarf im Unterricht aus Sicht der Ausbildungsbetriebe besteht. Gleichzeitig können die am Modellversuch beteiligten Betriebe einen potentiellen Lehrling beobachten. Die Handwerksbetriebe beklagen nicht zu Unrecht häufig fehlende Qualifikationen und Schlüsselwerte von Schülern zu Beginn einer Lehre. Im gemeinsamen Gespräch mit den Beteiligten kann dem entgegengesteuert und frühzeitig Reserven erschlossen werden.
In welchen Betrieben die Praktika durchgeführt werden, hängt von den Berufswünschen der Schüler ab. Die jungen Leute werden von den Schulen in Zusammenarbeit mit den Ausbildungsberatern der HwK Koblenz über die vielfältigen Perspektiven einer handwerklichen Ausbildung informiert. So bietet die erfolgreiche Ausbildung mit anschließender Meisterprüfung die Chance, sich selbstständig zu machen oder die Möglichkeit, auch ohne Abitur zu studieren.
Informationen zum Modellversuch bei der Handwerkskammer Koblenz gibt es unter Telefon 0261/398 323, Telefax 0261/398 989 und unter der E-Mail-Adresse aubira@hwk-koblenz.de.



Kommentare zu: Praxistag soll Chancen steigern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Keine neuen Infektionen und wieder mehr Geheilte nach dem Pfingstwochenende im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Dienstagmittag, 2. Juni, liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wirtschaft, Artikel vom 02.06.2020

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Mit besonderem Dank und großer Anerkennung für das Geleistete wurde Detlef Vollborth (Leiter der Geschäftsstelle Wissen) nach fast 48 Jahren im Dienst der Sparkasse vom Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolger wird Peer Pracht (bisher Leiter der Geschäftsstelle Gebhardshain) zukünftig die Geschicke der Geschäftsstelle in Wissen leiten.


Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Durch die Realisierung von vier Ladeplätzen für E-Bikes in der Steinbuschanlage und zwei Ladeplätzen für Elektroautos auf dem Marktplatz Maarstraße baut die Stadt Wissen ihre Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet aus. Wissen will damit einen Beitrag zur Energiewende leisten.


Wirtschaft, Artikel vom 31.05.2020

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt schließt Ende Mai zwei ihrer Filialen. Wie die Bäckerei selbst auf Facebook bekannt gab, ist der Standort in Hachenburg bereits am Samstag dicht gemacht worden, nun folgt der in Bruchertseifen. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag des Unternehmens im März beim Amtsgericht Betzdorf. Doch es gibt auch gute Nachrichten für alle Kunden.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Wissen. Von den vergangenen 29 Jahren war Detlef Vollborth 27 Jahre als Geschäftsstellenleiter bei der Kreissparkasse Altenkirchen ...

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Eichelhardt. „Tschüss Bruchertseifen“, so ist es am Sonntag, 31. Mai, auf der Facebookseite der Bäckerei Schumacher zu lesen. ...

Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Weitere Artikel


Politik nur etwas für Workaholics?

Kirchen. Unzählige Stunden verbringt die 19-jährige Lea Donalies aus Wingendorf mit dem CDU-Generalsekretär Dr. Josef Rosenbauer. ...

Kloster öffnet für BGV die Pforten

Bruche. Für den Verein Betzdorfer Geschichte (BGV) öffnet Pater Hermann Pickmeier, Rektor des Missionshauses "Hl. Familie" ...

Zahl der Arbeitslosen leicht gestiegen

Region. Neu arbeitslos gemeldet haben sich im ablaufenden Monat Juli im Agenturbezirk Neuwied 3050 Personen, das sind etwa ...

Dieb ließ seine Schuhe zurück

Betzdorf. An seinen Schuhen sollt ihr ihn erkennen. Das jedenfalls hoffen die Bewohner eines Hauses in Betzdorf, die in der ...

3000 Euro für Caritaswerkstatt

Region/Rotenhain. Auch in der Werkstätte in Rotenhain steht die Integration von körperlich und geistig behinderten Beschäftigten ...

Altengerechtes Wohnen in Daaden

Daaden. Bauträger der neuen Anlage für altengerechtes Wohnen in Daaden ist das Egepaar Annerose und Walter Hirz aus Burbach, ...

Werbung