Werbung

Nachricht vom 08.09.2018    

Pfarrkonvent des Evangelischen Kirchenkreises besuchte Firma Kleusberg

Im Rahmen eines „Begegnungskonvents“ besuchten die Pfarrerinnen und Pfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen das Stammwerk der Firma Kleusberg in Wissen.„Die Begegnungskonvente, die regelmäßig auch zu im Kreis Altenkirchen ansässigen Betrieben führen, dienen dem vertieften Einblick in die Arbeits- und Wirtschaftswelt vor Ort“, unterstrich Synodalassessor Marcus Tesch. Er organisiert mit einem Team die Pfarrkonvente. Die wirtschaftliche Bedeutung von mittelständischen und inhabergeführten Betrieben für die Region und darüber hinaus werde bei diesen Besuchen immer sehr deutlich.

Zu einem außergewöhnlichen Termin hatte sich der Pfarrkonvent des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen jüngst aufgemacht: zu einem Besuch bei der Firma Kleusberg in Wissen. (Foto: Foto: Anne Obelode)

Wissen/Kreisgebiet. Zu einem außergewöhnlichen Termin hatte sich der Pfarrkonvent des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen jüngst aufgemacht: zu einem Besuch bei der Firma Kleusberg in Wissen. Im Rahmen eines „Begegnungskonvents“ besuchten die Pfarrerinnen und Pfarrer diesmal das Stammwerk der Firma Kleusberg in Wissen. Eine anderthalbstündige informative Führung durch Anne Obelode und Richard Grabowski führte durch die Hallen des Werkes entlang des Produktionsweges und zeigte nachvollziehbar die Entstehung verschiedener Containereinheiten für die unterschiedliche Nutzung, beispielsweise für Kindergärten, Bildungseinrichtungen, Baustellenunterkünfte. Viel Spannendes und Informatives erfuhren hierbei die Theologen. Anschließend erhielten die Anwesenden bei Kaffee und Kuchen noch weitere beeindruckende Informationen über Modulares Bauen generell und die verschiedenen Arbeitsbereiche und Werke der Firma Kleusberg.

„Die Begegnungskonvente, die regelmäßig auch zu im Kreis Altenkirchen ansässigen Betrieben führen, dienen dem vertieften Einblick in die Arbeits- und Wirtschaftswelt vor Ort“, unterstrich Synodalassessor Marcus Tesch. Er organisiert mit einem Team die Pfarrkonvente. Für ihn und die Pfarrerschaft war der Besuch in dem Wissener Unternehmen, wie auch schon bei anderen Besichtigungen zuvor, beeindruckend. „Die wirtschaftliche Bedeutung von mittelständischen und inhabergeführten Betrieben für unsere Region, aber auch darüber hinaus, wird uns in diesen Austauschen immer sehr deutlich“, zeigte er sich dankbar.

Der Nachmittag endete mit einem kurzen Austausch über Anliegen aus dem Pfarrkonvent selbst. Zum Abschluss zog Superintendentin Andrea Aufderheide noch die zwei Gewinner bei einem aktuellen firmeninternen Gewinnspiel. Die beiden Glücklichen dürfen sich über eine Reise an die Mosel freuen. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Pfarrkonvent des Evangelischen Kirchenkreises besuchte Firma Kleusberg

1 Kommentar
Finde ich echt gut !
#1 von Manfred Dickersbach, am 09.09.2018 um 08:59 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Startschuss für „Heimat shoppen“ im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen. Wirtschaftsminister Volker Wissing hat gemeinsam mit Einzelhändlern und Vertretern der Werbegemeinschaften ...

Buchtipp: „Henry rettet den Regenwald“ von Benni Over

Niederbreitbach. Seine Orang-Utan-Mutter hat Henry verloren, wahrscheinlich wurde sie bei der Suche nach Futter in einer ...

Gewerkschaft warnt: Niedriglohnsektor führt in die Altersarmut

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gefangen im Niedriglohn: 5.100 Vollzeit-Beschäftigte im Landkreis Altenkirchen verdienen weniger ...

Katholische Frauengemeinschaft ist mehr als Kuchenbacken

Rosenheim/Trier. Rund 1.200 Frauen und einige Männer sind am 31. August in den Trierer Dom gekommen, um gemeinsam mit Bischof ...

Wohnhaus mit Anbau in Vollbrand in Lahrbach - Eine Person verletzt

Niederwambach. Die Bewohner wurden durch Rauchmelder im Erdgeschoss geweckt. Eine Person im Haus war bereits bewusstlos, ...

„Musik & Shopping“: DJK-Tanzgruppen kommen zur Modenschau

Wissen. Es wird ein abwechslungsreiches Wochenende in Wissen: Am Samstag, 8. September, startet um 14 Uhr der 1. Westerwälder ...

Werbung