Werbung

Nachricht vom 09.09.2018    

Das Hammer Stadion trägt jetzt Raiffeisens Namen

Am Samstag, 8. September, war es endlich soweit: Das Stadion in Hamm an der Sieg wurde getauft. Friedrich Wilhelm Raiffeisen ist der Namensgeber. Die Vereine, die diese große und modern ausgestattete Sportanlage nutzen, sowie die Verbandsgemeindeverwaltung hatten diese Entscheidung getroffen.

Das Hammer Stadion hat jetzt einen Namen. (Foto: kkö)

Hamm. 48 Jahre lang war es nur „das Stadion“ in Hamm. Jetzt trägt es endlich einen Namen: F. W.. Raiffeisen-Stadion. Jedes Stadion, so die Verantwortlichen, hat einen Namen, der auf die Gemeinde hinweist. Was lag da näher, als den Namen der bekanntesten Persönlichkeit Hamms zu verwenden?

Am Morgen trafen sich die Kinder und Jugendlichen aus vielen Vereinen der Region zu einem sportlichen Wettkampf. Die Teilnehmer kamen von der ASG Altenkirchen, der DJK Betzdorf, der SG Sieg, der SG Westerwald, der TSG Biersdorf, der TUS Bad Marienberg, vom TV Daaden, dem VFB Wissen und dem VfL Waldbreitbach. Ein sportlicher Wettkampf begann. Die Disziplinen waren Schlagballwurf, Weitsprung und Laufen. Hierbei wurde nach den Wettkampfregeln des Leichtathletikverbandes in die unterschiedlichen Altersklassen eingeteilt. Die Kinder und Jugendlichen aus den Vereinen waren mit Freude bei der Sache. Für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer gab es eine Urkunde. Die Bestplatzierten erhielten Medaillen mit dem Konterfei von Friedrich Wilhelm Raiffeisen.

Am Nachmittag begann um 16 Uhr das Fußballturnier für die Betriebsmannschaften der Verwaltungen der Verbandsgemeinden Altenkirchen, Daaden-Herdorf, Kirchen, Puderbach und Hamm. Dazu gesellte sich die Mannschaft der Kreisverwaltung. Der Modus war jeder gegen jeden, wobei als Tophäe der „Raiffeisencup“ winkte. Den Anpfiff nahm die zweite Vorsitzende der Reiner-Meutsch-Stiftung „Fly & Help“, Ellen Zimmermann, vor. Als Gewinner aus diesem Turnier ging die Mannschaft der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen hervor, die den Pokal mit großer Freude entgegennahm. Alle Einnahmen während des Festes gehen an „Fly & Help“. Während des ganzen Tages waren fleißige Helfer am Imbiss, am Kuchenstand und an den Getränkeständen aktiv. Alle hoffen auf eine große Spende, die dann bald an die Stiftung übergeben werden kann. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Das Hammer Stadion trägt jetzt Raiffeisens Namen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Das ging noch mal glimpflich aus: In Wissen haben aufmerksame Nachbarn am Dienstag einen Kaminbrand gemeldet. Ein Gebäudeschaden konnte vermieden werden, auch Personen wurden keine verletzt.


Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Alle Mitglieder der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen waren am Sonntag, den 27. Januar 2020, zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Dieses Jahr fand diese in den Räumlichkeiten der Gaststätte „Zur alten Kapelle“ statt, wie immer im Anschluss an die heilige Messe, die von der Bergkapelle Vereinigung Birken-Honigsessen mitgestaltet wurde.


Polizei fasst Kabeldieb nach Verfolgung – Zeugen gesucht

Polizeibeamte haben am Dienstagmorgen, 28. Januar 2020, im Rahmen einer Streifenfahrt eine männliche Person beobachtetet, die zu Fuß an der Drive-In Spur des geschlossenen McDonalds in Willroth entlang ging. Als der Mann die Polizei bemerkte, lief er davon.


Ungereimtheiten bei Krankenhaus-Standortfrage – Ministerin nimmt Stellung

AKTUALISIERT | Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt. Die nimmt nun Stellung.




Aktuelle Artikel aus Region


Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Wissen. Gegen 18.48 Uhr wurde am Dienstagabend die Feuerwehr in Wissen alarmiert, nachdem ein Kaminbrand in der Hämmerbergstraße ...

50. Marktmusik mit Domorganist Josef Still

Bendorf. Josef Still konzertiert bereits zum dritten Mal in Bendorf und wartet mit einem Programm auf, das sich dem Thema ...

Interview (Teil 2) mit Reiner Meutsch: „Ich vergeude keine Zeit für dummes Gelaber“

Inzwischen gehören Auftritte in höchsten Politikerkreisen und in der High Society zum tagtäglichen Brot - nach wie vor mit ...

Verkehrsgespräch: Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

Gebhardshain. Der DGB-Kreisverband Altenkirchen bietet am Dienstag, 4. Februar 2020, 18.30 Uhr, im Rathaus Gebhardshain zum ...

Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Elben. So wurden zunächst die Wehren aus Dauersberg und Betzdorf hinzualarmiert. Die Lage stellte sich so dar, dass es in ...

Im AK-Land soll mehr für die Pflege getan werden

Altenkirchen. Es ist nicht nur ein Problem im Kreis Altenkirchen: Die Zahl derjenigen, die Menschen pflegen wollen, hinkt ...

Weitere Artikel


Zum Geburtstag gab es Kuchen für den guten Zweck

Wissen. Vor 50 Jahren wurde in Altenkirchen der erste Petz-Markt eröffnet. Damals war das in der Region ein besonderes Ereignis, ...

Wissener Erfolgsquartett: Musik, Shopping, Bauernmarkt, Weinfest

Wissen. Sonntagnachmittag, gegen 15.30 Uhr: Der 1. Westerwälder Bauernmarkt mit Weinfest in Wissen ist in vollem Gang, „Musik ...

„Musik & Shopping“ in Wissen: Publikumsmagnet Modenschau

Wissen. „Musik & Shopping“ in Wissen: Dazu gehört mittlerweile auch eine Modenschau mit Beteiligung des Wissener Fachhandels. ...

Jugendbefragung im Kreis: Ergebnisse werden vorgestellt

Wissen/Kreisgebiet. Dem wichtigen Thema „Jugend im Landkreis Altenkirchen“ widmet sich die 4. Demografiekonferenz des Landkreises ...

Kegelclub „Auf die Damen“: Die Nordseeküste war das Ziel

Wissen. Kegeltouren des Kegelclubs „Auf die Damen“, eine Gemeinschaft mit elf gestandenen Männern aus Wissen und mehr als ...

Feuerwehr-Jahresinspektion in Altenkirchen: 13 neue Wehrleute

Neitersen. Am Samstag, 8. September, zeigten die vielen Fahrzeuge der Feuerwehr der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen, die ...

Werbung