Werbung

Nachricht vom 10.09.2018    

Bambini Tom Kalender siegt beim ADAC Kart Masters-Finale

Tom Kalender aus Hamm beendete in Wackersdorf beim ADAC Kart Masters-Finale die Meisterschaft als Dritter und gerade mal acht Punkten Rückstand auf Platz eins. Am Abend gab es dazu noch ein weiteres Bonbon. Damit qualifizierte sich der Bambini-Fahrer zudem für die IAME International Finals im Oktober in LeMans, an denen er als deutscher Vertreter teilnehmen wird.

Tom Kalender aus Hamm beendete in Wackersdorf beim ADAC Kart Masters-Finale die Meisterschaft als Dritter.(Foto: privat)

Hamm/Wackersdorf. Zum Finale des ADAC Kart Masters zog es 163 Fahrerinnen und Fahrer nach Wackersdorf. Zum zweiten Mal war die überregionale Rennserie nach dem Rennen im April dort zu Gast. Auf der fast 1,2 Kilometer langen Strecke des Prokart Raceland herrschten allerdings turbulente Bedingungen. Das Wetter hatte eine ganze Palette an Kapriolen im Gepäck. Von trockener über halbnasser bis hin zu nasser Strecke war diesmal alles drin. Das machte die Meisterentscheidungen in allen Klassen nochmal richtig spannend. Auch bei den Bambini. Für Tom Kalender aus Hamm war daher an diesem Wochenende noch alles drin.

Bereits am Wochenende zuvor hatte sich der Zehnjährige im Rahmen des ADAC Kart Cup gut auf das Rennen vorbereitet. Für ihn ging es diesmal wirklich zur Sache. Im Zeittraining stieg er mit einem tollen ersten Platz ins Rennwochenende ein. Dieses Niveau behielt er auch in den beiden Heats und legte sogar die schnellste Rennrunde hin. Damit war er am Samstagabend nach den Vorläufen ebenfalls Erster.

Am Sonntag startete Tom von der Pole Position in das erste Finalrennen. Die Bambini schenkten sich nichts und lieferten sich richtig enge und knappe Rennen. Kurz vor dem Rennen war die Strecke halb nass und halb trocken, weshalb sich ein Teil des Feldes entschied, mit Regenreifen zu starten, der andere Teil fuhr mit Slicks. Dafür entschied sich auch Tom. Leider stellte sich das am Ende als die falsche Wahl heraus. „Die Strecke war für die profilosen Reifen noch zu feucht. Trotzdem habe ich mein Kart auf Kurs gehalten und freue mich über Rang sechs“, kommentierte Tom im Ziel.

Im zweiten Rennen fuhren dann alle wieder unter gleichen Bedingungen, bei trockener Strecke und mit Slicks. Tom gelang es, an die Spitze zu stürmen und krönte seinen ersten Sieg im ADAC Kart Masters noch mit einer Rundenbestzeit. Damit beendete der Zehnjährige die Meisterschaft als Dritter und gerade mal acht Punkten Rückstand auf Platz eins. Am Abend gab es dazu noch ein weiteres Bonbon. Mit seinem dritten Rang qualifizierte sich Tom Kalender für die IAME International Finals im Oktober in LeMans, an denen er als deutscher Vertreter teilnehmen wird.

„Das Wetter hat es uns an diesem Wochenende nicht leicht gemacht, dennoch freue ich mich sehr über den Ausgang des Rennens und den dritten Platz in der Meisterschaft. Großer Dank gilt meinem Mechaniker Andreas, meinem Team von DS Kartsport und dem ADAC Mittelrhein e.V. für seine Unterstützung“, fasste Tom das Wochenende zusammen. Das Jahr bei den Bambini beendete er damit als bester Rookie. Insgesamt absolvierte er eine tolle erste Saison in der überregionalen Rennserie des ADAC. Mitte September erwartet Tom noch das Finale des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Wittgenborn. Dort hat er ebenfalls noch Chancen auf den Meistertitel. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bambini Tom Kalender siegt beim ADAC Kart Masters-Finale

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 18.02.2020

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Die Firma MS Industrieservice ist in ihre neuen Gewerbehalle im Betzdorfer Gewerbegebiet „Am Rangierberg“ eingezogen. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Familie Schäfer am neuen Firmensitz. Vor knapp 10 Jahren hat Michael Schäfer das Stahlbauunternhemen gegründet.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Ehrenamtliche Planungstalente mit Kontaktfreudigkeit gesucht

Seit August 2018 ist der Bürgerfahrdienst der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain auf den Straßen unterwegs und erfreut sich großer Nachfrage. Für den Aufgabenbereich der Telefonisten und Disponenten wird noch Verstärkung gesucht.


Karneval in Herdorf: Altweiberparty mit Sidewalk Deluxe

Am Altweiber-Donnerstag und Rosenmontag lädt MyDearCaptain zur alljährlichen Karneval-Party im großen Festzelt auf dem Rewe-Parkplatz in Herdorf ein. Doch nicht alles ist wie immer – eine neue Mannschaft und überarbeitete Prozesse garantieren den Jecken und Narren eine wilde Sause.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.




Aktuelle Artikel aus Sport


D1 der JSG Wolfstein wird Vize-Rheinlandmeister in der Halle

Montabaur. In der Vorrunde setzte sich der Bezirksligist aus dem Westerwald gegen die Rheinlandligisten TuS Koblenz und EGC ...

Erfolgreiche Premiere offene Biathlon-Rheinlandmeisterschaft

Neuwied. Durch die Einladung des Sportwartes Nordisch im Skibezirk Westerwald sowie dem gastgebenden SV Mademühlen konnte ...

Comeback und Siegambitionen: AK Ladies Open mit starkem Feld

Altenkirchen. Premiere beim siebten Frauen-Tennisturnier "AK Ladies Open": Zum ersten Mal sind zwei Gewinnerinnen der Vorjahre ...

JSG Wisserland: B-Jugend in Endrunde der Hallenkreismeisterschaften

Wissen. Team 1 konnte hier die Vizemeisterschaft und damit die Qualifiaktion für die Rheinland-Meisterschaft erreichen. Team ...

Premiere für Badmintonminis des DJK Gebhardshain/Steinebach

Gebhardshain. Da im Frühjahr die offizielle Minicupserie des Badmintonverbandes Rheinland beginnt, an der Kinder ab der Altersklasse ...

Faustball: Reha-Sportgemeinschaft zu Gast beim VfL Kirchen

Kirchen/Wissen. Da beide Vereine nicht am Meisterschaftsbetrieb teilnehmen, war dies eine willkommene Gelegenheit, sich mit ...

Weitere Artikel


10 Jahre WW-Steig: Jubiläumstour und Wandermarathon

Limbach/Marienthal. Diese Etappe gilt bei vielen Wanderern als eine der Schönsten und führt über knapp 21 Kilometer vom Wanderdorf ...

875.000 Euro für Gemeinden in der Verbandsgemeinde Kirchen

Kirchen. Für die Teilnahme an dem Bund-Länder-Programm „Ländliche Zentren – Kleinere Städte und Gemeinden“ erhalten die Ortsgemeinden ...

Info-Abend der SG Westerwald zum Thema Asthma und COPD

Gebhardshain. Atemwegserkrankungen sind die häufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit in Deutschland. Regelmäßiges körperliches ...

C-Jugend-Rheinlandliga: Wissen ließ Morbach keine Chance

Wissen. Im Rheinlandliga-Heimspiel gegen JFV Hunsrückhöhe Morbach konnte die C-Jugend derJSG Wisserland einen sicheren Heimsieg ...

Altenkirchener Badminton-Jugend beim Nachwuchs-Turnier in Linz

Altenkirchen. In prächtiger Form zeigten sich die fünf Jugendlichen des Badminton Club Altenkirchen Aaron Tonnius, Lukas ...

Hammer Handball-Damen unterliegen in Andernach

Hamm. Nach dem freiwilligen Rückzug aus der Rheinlandliga wollten die Handball-Damen des VfLHamm – anders als im Pokal an ...

Werbung