Werbung

Nachricht vom 11.09.2018    

Lebenshilfe im Kreis feierte mit Ehrenamtlichen im Spiegelzeit

Die Verantwortlichen der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen hatten in das Spiegelzelt, in Altenkirchen eingeladen. Die Feier sollte den Dank und die Anerkennung für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Einrichtung ausdrücken. Hartmut Lenz, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand, führte durch das Programm.

Ehrungen für das Ehrenamt: (von links) Jochen Krentel, Hans-Jürgen Busold, Hartmut Lenz und Paul Wittershagen. (Foto: kkö)

Altenkirchen/Region. Die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen lud am Sonntag, 9. September, ehrenamtliche Mitarbeiter, Eltern, Betreuer und Betreute zu einem gemeinsamen Frühstück in das Spiegelzelt in Altenkirchen ein. Wie Jochen Krentel, Geschäftsführer der Lebenshilfe, sagte, waren rund 200 Anmeldungen eingegangen. Der Morgen begann mit einem gemeinsamen Frühstück, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GSB mbH, vorbereitet hatten.

Bereits hier kam es zu den von den Verantwortlichen erhofften Gesprächen und Begegnungen. Für den weiteren Verlauf hatten sich die Organisatoren einiges ausgedacht. Den Anfang machten die Tänzerinnen und Tänzer der Tanzgruppe 50plus und behinderte Menschen bei einem inklusiven Rollstuhltanz. Diesen Tanz hatte Viktor Scherf und sein Team vom Tanzstudio „Let’s Dance“ in Altenkirchen vorbereitet und mit den Tänzerinnen und Tänzern einstudiert. Die Aktiven erhielten am Ende den verdienten Applaus. Besonderes Highlight war die Verteilung von Rosen durch die Ballettkinder des Tanzstudios.

Als besonderen Programmpunkt konnte Hartmut Lenz dann den bekannten Bauchredner Klaus mit seinem Affen Willi ankündigen. „Beide“ sind aus dem Karneval und vielen anderen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Mit einem tollen Vortrag, in dem Klaus und Willi sich und auch das Publikum auf die Schippe nahmen, fesselte der Künstler die Anwesenden. Eine Kostprobe: Affe Willi: „Ich hatte Zahnschmerzen, hab die ganze Nacht nicht geschlafen. “ Darauf Klaus: „Das kenn ich nicht.“ Willi: „Klar, deine Zähne und du, ihr schlaft ja getrennt.“

Hartmut Lenz und Jochen Krentel nahmen dann noch zwei Ehrungen vor. Geehrt wurden Paul Wittershagen, der Fahrten zu den Gruppenangeboten anbietet, und Hans-Jürgen Busold, der sich als Vorsitzender der Bewohnervertretung, Wohnstätte Flammersfeld, für die Belange der Behinderten einsetzt. Den Abschluss der Veranstaltung gestaltete dann der inklusive Werkstattchor. Alle Besucher waren sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war, die wiederholt werden sollte. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Lebenshilfe im Kreis feierte mit Ehrenamtlichen im Spiegelzeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Erneut verzeichnet das Altenkirchener Gesundheitsamt nur einen geringen Anstieg der Covid-19-Infektionen: Die Gesamtzahl der kreisweit nachgewiesen infizierten Menschen liegt am 2. April, 12.30 Uhr, bei 59. Am Vortag waren es zur gleichen Zeit 57.


Getränke Müller zeichnet düsteres Bild und hofft das Beste

Das gleicht einer Vollbremsung, denn der Umsatz ist beinahe komplett weggebrochen: Die Corona-Krise fordert bei Getränke Müller in Oberwambach massiv ihren Tribut. Die Ausweitung des Hauslieferservices, um zumindest die Einnahmeseite ein wenig zu stärken, ist zum erklärten Ziel geworden.


Neue Covid-19-Zahlen: Jetzt 57 Infektionen im Kreis

Wieder steigen die Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen. Am Mittwoch, 1. April, sind 57 Fälle bekannt. Mittlerweile werden zwei Patienten stationär behandelt. Die Kreisverwaltung gibt die Verteilung der Erkrankten nun nach Verbandsgemeinde an.


Geänderte Öffnungszeiten der Fieberambulanz in Altenkirchen

Ab Montag, den 6. April, gelten für die Fieberambulanz in Altenkirchen geänderten Öffnungszeiten. Nach Analyse der Patientenströme in den letzten 10 Tagen zeigt sich eine Konzentration auf die Morgenstunden und größere Leerlaufzeiten am Nachmittag.


Westerwald-Metzgerei Hüsch

Kulinarische Unikate heben sich vom Standard ab und verkörpern den Stolz des Handwerks. Doch wo sind sie noch zu finden? Die Adressen hierfür sind leider selten, aber dafür umso begehrter. Eine dieser regionalen Edelsteine ist Hüsch’s Landkost aus der Westerwald-Region. Genießer finden hier hochwertige Westerwald-Spezialitäten nach bewährten Familienrezepten unter Zugabe natürlicher Zutaten.




Aktuelle Artikel aus Region


Unsere Arbeit in der Corona-Krise: Wir sind immer gerne für Sie da!

Die letzten Wochen waren für viele Menschen hart und mit Sorgen erfüllt. Das komplette öffentliche Leben kam zum Stillstand ...

Kolumne „Themenwechsel“: Die richtige Zeit für Filmvergnügen

Wir können uns heutzutage nicht vorstellen, wie es wäre, gäbe es keine Filme. Egal ob der sonntägliche Tatort, der eine zuverlässige ...

Corona im Kreis Altenkirchen: 59 Personen infiziert, 25 genesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zwei Patienten befinden sich auf der Intensivstation des Kirchener Krankenhauses, einer wird beatmet, ...

Mehrgenerationenhäuser können ab 2021 weiter gefördert werden

Kreisgebiet. So hat das Engagement in den aktuell 535 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ...

Köttingerhöhe bei „Hierzuland“ im Fernsehen zu sehen

Wissen. Die Köttingerhöhe, die auch gerne nur Köttingen genannt wird, ist einer der 19 Stadtteile von Wissen an der Sieg ...

Restexemplare der Wissener Beiträge noch verfügbar

Wissen. Die Bände sind, solange der Vorrat reicht, ab sofort im Rathaus Wissen zum Preis von 10,00 Euro pro Stück (Band 34 ...

Weitere Artikel


So wird man Tagesmutter: Infoveranstaltung fand in Wissen statt

Altenkirchen/Wissen. Was ist Kindertagespflege? Welche Bestimmungen gibt es und wie wird die Kindertagespflege vom Jugendamt ...

Zwei Jugend-Übungsleiterhelfer beim Budo-Sport Herdorf

Herdorf. Kurz vor den Sommerferien nahmen Jan Loris Freudenberg und Lukas Schwartz von der Judoabteilung des Budo-Sport Herdorf ...

Energieversorger unterstützt heimische Vereine

Altenkirchen. Über insgesamt 1.500 Euro aus der „EVM-Ehrensache“ dürfen sich zwei Vereine aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Die Mosel war das Ziel der Sportfreunde Schönstein

Wissen-Schönstein. Die Mosel war das Ziel des Mannschaftsausflugs bei den Alten Herren der Sportfreunde Schönstein. Mit dem ...

WW-Lit auf den Gleisen: Mit der „Baumfresserin“ durch den Westerwald

Au/Westerburg. Schon der Einstieg im Bahnhof Au, wo sich Publikum, Veranstalter, Helfer, die Autorin und der Musiker auf ...

Alternatives Wohnen im Alter: Ausstellung in Kirchen informiert

Kirchen. Vom 17. bis 21. September wird im Foyer des Rathauses in Kirchen eine interessante Wanderausstellung unter dem Titel ...

Werbung