Werbung

Region |


Nachricht vom 30.07.2007    

Politik nur etwas für Workaholics?

Während sich ihre Freunde dem achtstündigen Rhythmus der Akkordarbeit beugen und in Fabrikhallen ihr Taschengeld verdienen, lernt Lea Donalies ungekannte Arbeitszeiten kennen. Als Praktikantin ist sie zwei Monate mit dem CDU-Generalsekratär und MdL Dr. Josef Rosenbauer landesweit unterwegs. Sie beschäftigt sich mit Pressetexten und Zeitungsauswertung, schreibt selbst Artikel und assistiert bei Vorträgen - und sie lernt die Straßen von Rheinland-Pfalz kennen.

lea donalies und dr. rosenbauer

Kirchen. Unzählige Stunden verbringt die 19-jährige Lea Donalies aus Wingendorf mit dem CDU-Generalsekretär Dr. Josef Rosenbauer. Als Praktikantin. So manche Stunde ist man im Auto unterwegs, wenn Termine anstehen. Nicht selten biegt der Wagen des Abgeordneten erst nach Mitternacht auf Kirchener Straßen ab und die Praktikantin sitzt mit müden Augen auf der Rückbank.
Lea Donalies interessiert sich überwiegend für die Öffentlichkeitsarbeit, verfolgt Fernsehinterviews, Pressekonferenzen und einen Landesparteitag mit großer Medienpräsenz. Lea textete sogar einen Beitrag für eine Online-Zeitung des CDU-Landesverbandes. Zwischendurch hat sie auch etliche Berufspolitiker kennen gelernt ("Nicht alle so sympathisch wie Josef Rosenbauer") und staunt über deren (auch psychisch) belastungsreichen Berufsalltag.
Das Gros der Arbeitstage von Rosenbauer beginnt um 8 Uhr und endet nicht vor 23 Uhr - Lea ergeht es während ihrer Praktikumstage ebenso. Der ständige Kontakt zur rheinland-pfälzischen Öffentlichkeit fasziniert die Abiturientin. Und trotzdem würde sie nicht mit ihrem vorübergehenden Chef tauschen. Lea schüttelt den Kopf: "Tag, Nacht und Wochenende ehrenamtlich als Generalsekretär unterwegs zu sein, das wäre nichts für mich." Rosenbauer schmunzelt, betont sein Faible für politisches Gestalten und kontert: "Du arbeitest doch als Praktikantin auch unentgeltlich. Und trotzdem stimmen Ausdauer und Produktivität."
Lea Donalies hat jedenfalls für Studium und Berufspraxis gelernt, dass Rosenbauers Arbeitstage lang und die Zahl täglicher Anrufe unermesslich sind. Wenn wieder zwei Handys gleichzeitig klingeln, Mitarbeiter und Abgeordnetenkollegen Schlange stehen und der SWR noch auf ein Interview wartet, weiß sie, warum sie Medienwissenschaften studieren will. Weil politischer Alltag nur etwas für "Workaholics" ist...
xxx
Foto: Presseauswertung im Kirchener Abgeordnetenbüro: MdL Dr. Josef Rosenbauer erklärt Praktikantin Lea Donalies, dass Leser einen Spürsinn für Politiker haben, "die nur zu Fototerminen rennen."



Interessante Artikel




Kommentare zu: Politik nur etwas für Workaholics?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neue Schülerassistenten mit der Spielekiste im Einsatz

Hamm. Das Kooperationsprojekt der Sportjugend Rheinland-Pfalz und des Bildungsministeriums verfolgt das Ziel, Bewegungsangebote ...

Kindertagesstätte St. Nikolaus freut sich über Martinswecken

Marc Peter vom Restaurant Struthof in Kirchen hatte sich spontan im August bei der Kindertagesstättenleitung Frau Braun gemeldet, ...

Wieder Kölsche Weihnacht im Kulturwerk Wissen

Wissen. Die engagierten Künstler werden garantiert die Lachmuskeln der Gäste bis aufs äußerste strapazieren. Der Moderator ...

10. Föschber Weihnachtsmarkt im Bürgerpark Niederfischbach

Niederfischbach. Die Organisation steht wie in den Jahren zuvor in den Händen von Klaus-Jürgen Griese und Maik Hadem unter ...

Seniorenfeier in der Ortsgemeinde Pracht

Pracht. Der gemeinsame schöne Nachmittag begann mit Kaffee und Kuchen. Einen besonderen Dank sprach der Ortsbürgermeister ...

2 x 11 Jahre: Funkengarde feiert närrisches Jubiläum

Oberlahr. Zum zweiten Mal mit dabei ist die kölsche Band „die Köbesse“, die mit ihrem „Kommando Jeck“ bereits in der letzten ...

Weitere Artikel


Kloster öffnet für BGV die Pforten

Bruche. Für den Verein Betzdorfer Geschichte (BGV) öffnet Pater Hermann Pickmeier, Rektor des Missionshauses "Hl. Familie" ...

Zahl der Arbeitslosen leicht gestiegen

Region. Neu arbeitslos gemeldet haben sich im ablaufenden Monat Juli im Agenturbezirk Neuwied 3050 Personen, das sind etwa ...

Ortmann einmal mehr ausgezeichnet

Wissen. Wenn der Kunde drei Mal klingelt, ist bei Opel Ortmann in Wissen normalerweise Schluss. Dann spätenstens wird nämlich ...

Praxistag soll Chancen steigern

Region. Doris Ahnen, rheinland-pfälzische Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und Dr. h.c. mult. Karl-Jürgen ...

Dieb ließ seine Schuhe zurück

Betzdorf. An seinen Schuhen sollt ihr ihn erkennen. Das jedenfalls hoffen die Bewohner eines Hauses in Betzdorf, die in der ...

3000 Euro für Caritaswerkstatt

Region/Rotenhain. Auch in der Werkstätte in Rotenhain steht die Integration von körperlich und geistig behinderten Beschäftigten ...

Werbung