Werbung

Nachricht vom 13.09.2018    

Auszeichnung: Druidensteig zum dritten Mal Qualitätswanderweg

Zum dritten Mal in Folge erhielt der Druidensteig die Auszeichnung „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband e.V. Die Urkunde wurde auf der Wandermesse Tour-Natur in Düsseldorf übergeben. Somit zählt der Druidensteig zu den nur 225 Qualitätswegen in Deutschland. Die Arbeit bis zur Erneuerung des Zertifikats war in diesem Jahr anspruchsvoll. Auch wenn der Druidensteig bereits zwei Mal das Qualitätssiegel des Deutschen Wanderverbands e.V. erhalten hatte, war das erneute Erreichen der Auszeichnung mit einigen Hürden verbunden.

Auszeichnung für den Druidensteig: (von links) Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbands e.V., Bernd Brato, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain und Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium. (Foto: A. Hof)

Düsseldorf/Kreisgebiet. Die Georoute Druidensteig im Westerwald zählt auch in Zukunft zu den besten Wanderwegen in Deutschland. Zum dritten Mal in Folge erhielt die Wanderroute die Auszeichnung „Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland“ vom Deutschen Wanderverband e.V. Die Urkunde wurde auf der Wandermesse Tour-Natur in Düsseldorf übergeben. Somit zählt der Druidensteig zu den nur 225 Qualitätswegen in Deutschland. Zur feierlichen Übergabe in Düsseldorf war eine Delegation der Arbeitsgemeinschaft Druidensteig aus den Verbandsgemeinden Daaden-Herdorf, Kirchen und Betzdorf-Gebhardshain angereist. Bernd Brato, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, nahm die Auszeichnung von Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesumweltministerium, und dem Präsident des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß entgegen. Die Arbeit bis zur Erneuerung des Zertifikats war in diesem Jahr jedoch anspruchsvoll. Auch wenn der Druidensteig bereits zwei Mal das Qualitätssiegel des Deutschen Wanderverbands e.V. erhalten hatte, war das erneute Erreichen der Auszeichnung mit einigen Hürden verbunden.

Besondere Herausforderungen in diesem Jahr
„In diesem Jahr war die Arbeit am Druidensteig besonders aufwendig“ stellte die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Druidensteig anlässlich ihres jüngsten Treffens in Daaden fest. „Gleich in mehreren Abschnitten der Route werden derzeit Stromtrassen errichtet. Hierzu werden breite Schotterwege in die Wälder gebaut und somit die für einen Qualitätswanderweg wichtigen Wanderpfade überdeckt, so die Teilnehmer der Arge weiter. Kleinräumige Wegeumlegungen, die durch den Einsatz der ehrenamtlichen Wegepaten wie Konrad Rödder oder Hermann Müller umgesetzt werden konnten und die gute Abstimmung mit dem offiziellen Zertifiziererteam führten schließlich zu einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis im Bewertungsverfahren. Die detaillierten Bewerbungsunterlagen, die beim Deutschen Wanderverband e.V. eingereicht werden müssen, wurden schließlich von Astrid Sturm, Hauptwegewartin des Westerwaldverein e.V., ausgearbeitet, die hierfür den Druidensteig gleich mehrfach abwanderte.



Qualitätswanderwege müssen grundlegend ein detailliertes Bewertungsverfahren durchlaufen, bei dem jeder Wegekilometer nach festgelegten Kriterien bewertet wird. Hierbei werden beispielweise Wegebeschaffenheiten, Beschilderungen und Erlebnisqualitäten genau betrachtet und mit Punkten bewertet. Nur Wanderwege die hier eine Mindestpunktzahl erreichen, werden mit dem Wandersiegel ausgezeichnet.

Lückenlose Markierung wird gewürdigt
Ein besonderes Lob erhielt der Druidensteig von den Wanderexperten für die als sehr gut bezeichnete lückenlose Wegemarkierung. Zudem wurde die Ausrichtung des Wanderwegs als Georoute im Nationalen Geopark Westerwald-Lahn-Taunus hervorgehoben, die den Druidensteig einmalig in Deutschland macht. An fast 30 Informationspunkten entlang des Wanderwegs werden die lokalen Besonderheiten, kleine Geschichten oder Themen aus Geologie- und Bergbau vorgestellt und mit dem Angebot des Geoparks vernetzt. Zusätzlich zur Wanderkarte ist seit dem Frühjahr 2018 auch der Wanderführer zum Druidensteig erhältlich, in dem auf 98 Seiten der Wanderweg, aber auch viele Geschichten und GEO-Themen entlang der Route beschrieben werden. Der Wanderführer und die Wanderkarte sind in den Tourist-Informationen entlang des Druidensteigs erhältlich. (PM)




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Auszeichnung: Druidensteig zum dritten Mal Qualitätswanderweg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Erntedankfest: Friesenhagener Wagenbauer im Endspurt

Friesenhagen. Vom 22. bis zum 24. September feiern die Friesenhagener ihr traditionelles Erntedankfest, dessen Höhepunkt ...

Kennenlernfahrt der Klassenstufe 5 an der IGS Hamm

Hamm. Schon seit vielen Jahren ist es an der IGS Hamm zur guten Tradition geworden, dass alle neuen Fünftklässler, begleitet ...

Westerwälder Tourismustag: Fachvorträge und Mitmachaktionen

Hachenburg. Am 19. September findet in der Westerwald Brauerei in Hachenburg der 3. Westerwälder Tourismustag statt, welcher ...

BC „Smash“: Nils Schönborn zweifacher Rheinlandmeister

Betzdorf. Die Badmintonabteilung des VfB Linz unter der Leitung von Wolfgang Blaut war Ausrichter der diesjährigen Badminton-Rheinlandmeisterschaften ...

20 Jahre Garden of Delight: Jubiläumskonzert in Wissen

Wissen. Eine ordentliche Prise Polka, drei Becher Country, zwei Esslöffel Gothic, etwas Mittelalter, einen Eimer voll Metal ...

16 künftige Genossenschaftsbänker bei der Westerwald Bank

Hachenburg/Region. Insgesamt 16 junge Frauen und Männer starteten im August ihre Ausbildungen bei der Westerwald Bank. Die ...

Werbung