Werbung

Nachricht vom 15.09.2018    

Besuchertag beim Pionier der Erneuerbaren Energien in Langenbach

Der Andrang war groß bei Mann Naturenergie in Langenbach bei Kirburg. Es gab attraktive Angebote für Pellets und Briketts, die viele nutzten um sich schon für den nahenden Winter einzudecken. Wann bietet sich schon einmal die Gelegenheit, einen Einblick in die Funktionsweise von Windkraftanlagen zu bekommen? Auch das war am Samstag möglich. Interessierte wurden mit dem Bus zu den Anlagen gefahren. Außerdem gab es Werksführungen, Probefahrten mit Elektro-Autos, eine Fahrt mit der Dampfmaschine oder das Zuschauen beim Zersägen von riesigen Baumstämmen.

Firmenchef Markus Mann (5. von links) stand den Besuchern Rede und Antwort. (Foto: by)

Langenbach bei Kirburg. Die Zukunft stets im Blick, das ist das Motto bei der Mann Naturenergie GmbH & Co. KG in Langenbach im Westerwald, die sich schon seit vielen Jahren stark macht für den Einsatz von erneuerbaren Energien und der der Klima- und Umweltschutz besonders am Herzen liegen. Das Unternehmen hat sich auf die Gewinnung von Holzpellets und Ökostrom spezialisiert. Zur Firmengruppe gehören ein Naturstromanbieter und ein Pellets-Lieferant (Mann Naturenergie und Westerwälder Holzpellets). Der Naturstrom wird aus 100 Prozent erneuerbaren Energiequellen hergestellt, in erster Linie aus regionalen Erzeugeranlagen. Anlässlich eines „Besuchertags“ hielt die Mann-Gruppe jede Menge an Informationen für ihre Gäste bereit. „Diesmal sind noch nicht ganz so viele Besucher da wie im letzten Jahr“, so Firmenchef Markus Mann, der Urenkel des Firmengründers Emil Mann: „Heute ist unser kleiner Besuchertag, im nächsten Jahr gibt es wieder ein komplettes Wochenende.“

Aber auch beim „kleinen“ Besuchertag war der Andrang groß. Es gab attraktive Angebote für Pellets und Briketts, die viele nutzten um sich schon für den nahenden Winter einzudecken. Wann bietet sich schon einmal die Gelegenheit, einen Einblick in die Funktionsweise von Windkraftanlagen zu bekommen? Auch das war am Samstag möglich. Interessierte wurden mit dem Bus zu den Anlagen gefahren. Ebenso großen Zuspruch fanden die stündlichen Werksführungen, in deren Verlauf der Weg des Rohstoffes Holz von der Anlieferung bis zur gewonnenen Kilowattstunde Wärme erläutert wurde.



Ob Probefahrten mit Elektro-Autos, eine Fahrt mit der Dampfmaschine oder das Zuschauen beim Zersägen von riesigen Baumstämmen, wie immer hatten sich die Organisatoren im Vorfeld jede Menge Arbeit gemacht. Und da so viel Schauen hungrig macht, war natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die aufgestellten Tische und Bänke in der Halle waren voll besetzt, die Küchencrew kam mit dem Braten der leckeren Würstchen kaum hinterher und der Kuchen fand reißenden Absatz. (by)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Kommentare zu: Besuchertag beim Pionier der Erneuerbaren Energien in Langenbach

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Beschäftigung von Schwerbehinderten: Für Betriebe gilt Meldepflicht

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2021 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Vorträge zu Finanzthemen kostenfrei buchbar

Region. Änderungen der persönlichen Lebenssituation durch Jobwechsel, Familiengründung oder Hauskauf wirbeln die Finanzen ...

IHK Koblenz begrüßt Lockerung der Quarantänepflicht für alle Branchen

Region. Nach einem Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Gesundheitsminister ...

17,3 Prozent der Vollzeitbeschäftigten im Kreis liegen im unteren Entgeltbereich

Region. Die Studie wurde vom Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung durchgeführt. ...

Überbrückungshilfe IV kann ab sofort beantragt werden

Region. Wirklich wichtig sei, dass die Antragssteller schon mit dem Einreichen des Antrags im Regelfall auch eine Abschlagszahlung ...

Weitere Artikel


Fortbildung zur Förderung der Interkulturellen Kompetenz

Hamm. Im Rahmen des diesjährigen Veranstaltungsprogramms zur Interkulturellen Woche im Landkreis Altenkirchen referiert der ...

Kommunalwahlen 2019: Die Grünen wollen kreisweit zulegen

Altenkirchen. Mit einem „Herzlich willkommen zur Gestaltung der Zukunft in unserem Kreis“ begrüßten die Vorstandssprecher ...

Kirchenkreis besucht Partnergemeinde Muku/DR Kongo

Kreis Altenkirchen. Pfarrerin Almuth Germann aus der Kirchengemeinde Freusburg wird nach 2015 ein zweites Mal nach Muku reisen, ...

Jugendbefragung: Luft nach oben bei Öffentlichem Nahverkehr und Freizeitangebot

Wissen/Kreisgebiet. Er ist nicht abstrakt, sondern greifbar, der demografische Wandel. Und es ist nötig, auf den Bedarf aller ...

Alte Bekannte, viele Anekdoten: Seniorenfeier in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Freitag, 14. September, fand der traditionelle Nachmittag der Senioren in der Stadthalle Altenkirchen statt. ...

Westerwälder Firmenlauf 2018: 1.251 Starter und ein paar Flamingos

Betzdorf. Der Spaß zählte. Zumindest bei den meisten Athleten. Und nicht die Zeit. Beim 8. Westerwälder Firmenlauf in Betzdorf ...

Werbung