Werbung

Nachricht vom 19.09.2018 - 20:50 Uhr    

Drehleiter-Einsatz in Rott: Ast drohte auf die Straße zu stürzen

Am gestrigen Dienstag (18. September) wurde der Löschzug Flammersfeld gegen 11 Uhr von der Leitstelle Montabaur alarmiert. Der Grund hierfür war zunächst die Information „Ast droht auf Straße zu stürzen“. Die Feuerwehr rückte daraufhin aus und stellte vor Ort fest, das ohne die Kameraden aus Altenkirchen, die über die Drehleiter verfügen, wenig auszurichten sei. Der Einsatzleiter, Wehrführer Alexander Oberst, ließ die Drehleiter nachalarmieren.

An einem der Bäume hatte sich die Bandschlinge verhakt. Der betroffene Ast musste dann mit einer Motorsäge von den Feuerwehrleuten entfernt werden. Hier gibt es Handzeichen für den Leitermaschinisten. (Foto: kkö)

Rott/Flammersfeld. Ein Ast, der auf die Straße zu fallen drohte, sorgte am gestrigen Dienstag (18. September) gegen 11 Uhr für einen Feuerwehreinsatz in Rott. Die Feuerwehr Flammersfeld rückte mit zwei Fahrzeugen unter der Einsatzleitung des Wehrführers Alexander Oberst aus. Da sich die Einsatzstelle in der Nähe des Kindergartens befand, sorgten sich die Einsatzkräfte um die Sicherheit der Kinder. Der Einsatzleiter ließ, nach der ersten Erkundung der Lage, von der Feuerwehreinsatzzentrale Flammersfeld die Kameraden aus Altenkirchen mit der Drehleiter alarmieren. Diese konnten, da keine akute Gefahr bestand, verhalten, also ohne Sondersignal anrücken.

Wie sich herausstellte, werden in dem betroffenen Bereich Bauarbeiten durchgeführt, wozu auch ein Kranfahrzeug eingesetzt wird. An einem der Bäume hatte sich die Bandschlinge verhakt. Der betroffene Ast musste dann mit einer Motorsäge von den Feuerwehrleuten entfernt werden. Die Einsatzkräfte wurden vom Maschinisten der Drehleiter punktgenau an die Schadensstelle herangefahren, was eine beachtliche Leistung war, blendete die Sonne doch erheblich. Nach Rücksprache mit der Polizei und den zuständigen Mitarbeitern der Baufirma wurden weitere Äste, die ebenfalls locker waren, durch die Feuerwehr entfernt, um einen reibungslosen Verkehrsfluss und die gefahrlose Durchführung der Arbeiten zu gewährleisten.

Neben den Feuerwehren aus Altenkirchen und Flammersfeld, die mit 16 Kräften vor Ort waren, war ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Altenkirchen vor Ort. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehren beendet – was aber nicht „Feierabend“ bedeutete, musste doch das eingesetzte Gerät, hier die Motorsäge, wieder einsatzbereit gemacht werden. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Drehleiter-Einsatz in Rott: Ast drohte auf die Straße zu stürzen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Palliativkurs: Zertifikate für 18 erfolgreiche Teilnehmer

Siegen. Die Weiterbildung „Palliativ Care“ haben 18 Pflegekräfte erfolgreich am Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen ...

Große Schöpfungsfeier auf dem Klostergelände der Abtei Marienstatt

Marienstatt. Den Abschluss der Gebetswochen bildet eine Schöpfungsfeier am 29. September von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände ...

Senioren aus Neitersen am Rhein unterwegs

Neitersen. Mit 54 Teilnehmern starteten die Neiterser Senioren zu ihrem diesjährigen Tagesausflug. Der Bus brachte die Gruppe ...

Woche der Wiederbelebung: Aktionstag in der Kreisverwaltung

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vom 16. bis 22. September findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit ...

Damals wie heute: „The Rhythmics“ beim Wissener Jahrmarkt

Wissen. Wie doch die Zeit vergeht: Schon beim ersten Jahrmarkt der katholischen Jugend von Wissen, im Jahre 1969, hatten ...

Rekord beim Westerwälder Firmenlauf: 1.500 Starter in Betzdorf

Betzdorf. Das war ein tolles Event am Freitagabend (13. September) in Betzdorf: Die neunte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs ...

Weitere Artikel


Musikgemeinde und Theatergemeinde präsentieren neues Programm

Betzdorf. Der Vorsitzende der Theatergemeinde Betzdorf und der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen Bernd Brato sowie der musikalische ...

Obduktion bringt Gewissheit: Toter aus Unnau ist vermisster Daniel

Unnau/Koblenz. Nun ist es leider traurige Gewissheit: Bei dem am 14. September bei Unnau aufgefundenen Toten handelt es sich ...

Innovationspreis 2019: Bis Ende Oktober bewerben!

Koblenz/Region. Der Wettbewerb um den Innovationspreis Rheinland-Pfalz geht in eine neue Runde. Auch die Unternehmen und ...

Eine Brücke für Zugvögel: Gymnasiasten aus Betzdorf besuchten Kurische Nehrung

Betzdorf. Eine Gruppe des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums verbrachte im Rahmen des Schüleraustausches mit dem Lyzeum-Internat ...

Mit frischem Examen ins Berufsleben

Altenkirchen-Hachenburg. „Wir freuen uns sehr mit unseren Schülern. Sie sind durch ihre Ausbildung gut auf ihre zukünftigen ...

Kochbus besucht Kindergartenpaten des NABU Rhein-Westerwald

Region. In Workshops zu verschiedenen Themen schult der NABU die Ehrenamtlichen für die gärtnerische und gartenpädagogische ...

Werbung