Werbung

Nachricht vom 19.09.2018    

Drehleiter-Einsatz in Rott: Ast drohte auf die Straße zu stürzen

Am gestrigen Dienstag (18. September) wurde der Löschzug Flammersfeld gegen 11 Uhr von der Leitstelle Montabaur alarmiert. Der Grund hierfür war zunächst die Information „Ast droht auf Straße zu stürzen“. Die Feuerwehr rückte daraufhin aus und stellte vor Ort fest, das ohne die Kameraden aus Altenkirchen, die über die Drehleiter verfügen, wenig auszurichten sei. Der Einsatzleiter, Wehrführer Alexander Oberst, ließ die Drehleiter nachalarmieren.

An einem der Bäume hatte sich die Bandschlinge verhakt. Der betroffene Ast musste dann mit einer Motorsäge von den Feuerwehrleuten entfernt werden. Hier gibt es Handzeichen für den Leitermaschinisten. (Foto: kkö)

Rott/Flammersfeld. Ein Ast, der auf die Straße zu fallen drohte, sorgte am gestrigen Dienstag (18. September) gegen 11 Uhr für einen Feuerwehreinsatz in Rott. Die Feuerwehr Flammersfeld rückte mit zwei Fahrzeugen unter der Einsatzleitung des Wehrführers Alexander Oberst aus. Da sich die Einsatzstelle in der Nähe des Kindergartens befand, sorgten sich die Einsatzkräfte um die Sicherheit der Kinder. Der Einsatzleiter ließ, nach der ersten Erkundung der Lage, von der Feuerwehreinsatzzentrale Flammersfeld die Kameraden aus Altenkirchen mit der Drehleiter alarmieren. Diese konnten, da keine akute Gefahr bestand, verhalten, also ohne Sondersignal anrücken.

Wie sich herausstellte, werden in dem betroffenen Bereich Bauarbeiten durchgeführt, wozu auch ein Kranfahrzeug eingesetzt wird. An einem der Bäume hatte sich die Bandschlinge verhakt. Der betroffene Ast musste dann mit einer Motorsäge von den Feuerwehrleuten entfernt werden. Die Einsatzkräfte wurden vom Maschinisten der Drehleiter punktgenau an die Schadensstelle herangefahren, was eine beachtliche Leistung war, blendete die Sonne doch erheblich. Nach Rücksprache mit der Polizei und den zuständigen Mitarbeitern der Baufirma wurden weitere Äste, die ebenfalls locker waren, durch die Feuerwehr entfernt, um einen reibungslosen Verkehrsfluss und die gefahrlose Durchführung der Arbeiten zu gewährleisten.

Neben den Feuerwehren aus Altenkirchen und Flammersfeld, die mit 16 Kräften vor Ort waren, war ein Streifenwagen der Polizeiinspektion Altenkirchen vor Ort. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehren beendet – was aber nicht „Feierabend“ bedeutete, musste doch das eingesetzte Gerät, hier die Motorsäge, wieder einsatzbereit gemacht werden. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Drehleiter-Einsatz in Rott: Ast drohte auf die Straße zu stürzen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.


Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Die Corona-Pandemie hat große Auswirkungen auf die Arbeit der Dienste und Einrichtungen des Bereiches der Hilfen für Kinder der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen. Diese lebt normalerweise von direkten face-to-face-Kontakten in den jeweiligen Einrichtungen. Angesichts der starken Einschränkungen des Betriebes von KiTas und Schulen, mag sich manch einer fragen, was denn eigentlich die Erzieherinnen und Erzieher aktuell so tun. Weniger Kinder = weniger Arbeit? Ein Irrglauben!




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Musikgemeinde und Theatergemeinde präsentieren neues Programm

Betzdorf. Der Vorsitzende der Theatergemeinde Betzdorf und der Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen Bernd Brato sowie der musikalische ...

Obduktion bringt Gewissheit: Toter aus Unnau ist vermisster Daniel

Unnau/Koblenz. Nun ist es leider traurige Gewissheit: Bei dem am 14. September bei Unnau aufgefundenen Toten handelt es sich ...

Innovationspreis 2019: Bis Ende Oktober bewerben!

Koblenz/Region. Der Wettbewerb um den Innovationspreis Rheinland-Pfalz geht in eine neue Runde. Auch die Unternehmen und ...

Eine Brücke für Zugvögel: Gymnasiasten aus Betzdorf besuchten Kurische Nehrung

Betzdorf. Eine Gruppe des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums verbrachte im Rahmen des Schüleraustausches mit dem Lyzeum-Internat ...

Mit frischem Examen ins Berufsleben

Altenkirchen-Hachenburg. „Wir freuen uns sehr mit unseren Schülern. Sie sind durch ihre Ausbildung gut auf ihre zukünftigen ...

Kochbus besucht Kindergartenpaten des NABU Rhein-Westerwald

Region. In Workshops zu verschiedenen Themen schult der NABU die Ehrenamtlichen für die gärtnerische und gartenpädagogische ...

Werbung