Werbung

Nachricht vom 19.09.2018    

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Für sie hat ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Vier junge Menschen stellen sich der dreijährigen Ausbildung zum Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen bei der Agentur für Arbeit Neuwied. Damit sichert sich die Arbeitsagentur ihren Fachkräftebedarf und bietet den jungen Menschen eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung mit Perspektive.

Von links: Die neu eingestellten Azubis Fadi Alnajjar, Melina Grundmann, Emily Dobler und Isabell Arbeiter. Foto: Arbeitsagentur Neuwied

Neuwied. In den nächsten drei Jahren lernen Fadi Alnajjar, Melina Grundmann, Emily Dobler und Isabell Arbeiter den Arbeitsalltag bei der Agentur in all seinen Facetten kennen. Erstes Resümee nach zwei Wochen: „Die Kollegen haben uns sehr freundlich aufgenommen und die Atmosphäre ist wirklich schön. Ich denke, dass die Ausbildung sich sehr abwechslungsreich gestalten wird und es garantiert nie langweilig wird“, sagt Emily Dobler.

Während der Ausbildung durchlaufen die Nachwuchskräfte alle Tätigkeitsbereiche der Arbeitsagentur und der Jobcenter in Neuwied und Altenkirchen. Die praktische Ausbildung wird durch den Unterricht in der Berufsschule in Neuwied sowie Lehrgängen und Seminaren in verschiedenen Bildungsstätten der Bundesagentur für Arbeit ergänzt. Nach der Ausbildung ist ein Einsatz in allen Bereichen der Agentur für Arbeit und der Jobcenter möglich.

Zusätzlich zu den Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen beginnen in diesem Jahr zwei junge Menschen ihr Studium bei der Agentur für Arbeit in Neuwied. In einem dreijährigen dualen Studiengang können Studierende den Abschluss zum Bachelor of Arts in den Fachrichtungen Arbeitsmarktmanagement oder Beratung für Bildung, Beruf und Beschäftigung erlangen. Die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (BA) hat ihre Standorte in Mannheim und in Schwerin. Studierende aus der Region Neuwied/Altenkirchen absolvieren ihr Studium jedoch ausschließlich in Mannheim.



„Ausbildung und Studium bei der Agentur für Arbeit bieten bundesweit großartige Karrieremöglichkeiten mit einer Übernahmegarantie nach erfolgreichem Abschluss. Wir freuen uns ganz besonders über Bewerbungen von behinderten Menschen“, sagt Birgit Kelter, Fachkraft für Ausbildung und Qualifizierung bei der Agentur für Arbeit Neuwied.

Bei Interesse an einer Ausbildung oder einem Studium bei der Agentur für Arbeit in Neuwied, bewerben Sie sich bitte jetzt für den Ausbildungsbeginn 2019 auf dem Karriereportal www.arbeitsagentur.de/ba-karriere/. Weitere Informationen erhalten Sie über Trier.IS-Aqua@arbeitsagentur.de. Über Zugangsvoraussetzungen informieren die Berufsberater in den Ge-schäftsstellen vor Ort. Den Kontakt zur Berufsberatung kann man über das Service Center mit der kostenlosen Hotline 0800 4555 00 herstellen. Wer einmal spielerisch in die vielfältigen Aufgaben, die die Arbeit bei der Agentur für Arbeit bereithält, hineinschnuppern möchte, kann sich die kostenlose Spiele-App „Amtliche Helden“ für Android und iOS herunterladen. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Region/Mainz. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Bundesnotbremse nicht greift, soll mit Wirkung ab Mittwoch, ...

Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft dem Angeklagten vor, im Sommer 2020 vor einem öffentlichen Gebäude in ...

Zukunftsforum Digitalisierung: Fördermittel nutzen und von Praxisbeispielen lernen

Altenkirchen. Über das Förderprogramm „go digital“, das Beratungsleistungen autorisierter Berater bezuschusst, informiert ...

Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Mittelhof. Der mit guten viereinhalb Kilometern eher kurze bis mittellange Rundweg Räuberweg bei Wissen bietet ein absolutes ...

Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Wissen. Seit 110 Jahren gibt es die Firma Dalex in Wissen. Die weltweit tätige Gesellschaft produziert mit ihren 144 Mitarbeitern ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Kreis Altenkirchen. Noch belegt das AK-Land im Ranking der Inzidenz-Werte den zweiten Platz. Laut den Zahlen des Landesuntersuchungsamts ...

Weitere Artikel


Friedenswoche in Betzdorf: Tägliche Andachten für das Miteinander

Betzdorf. Auch in diesem Jahr lädt der Arbeitskreis „Mission, Entwicklung, Frieden“ wieder zu einer Friedenswoche in die ...

Boogie Woogie, Blues, Jazz: „Die Eule“ präsentiert Boogielicious

Alsdorf. Der Kleinkunstverein „Die Eule“ Betzdorf bringt am Samstag, 22. September, um 20 Uhr im Haus Hellertal Musik auf ...

Bushaltestelle in Eichen wird reaktiviert

Eichen. Zur Überraschung von Eltern und Kindern stellte das zuständige Busunternehmen im Frühjahr die Mitnahme von Kindern ...

Flächenbrand an der Bundesstraße zwischen Neitersen und Schürdt

Neitersen/Schürdt. Am Mittwoch (19. September) kam es gegen 13.30 Uhr erneut zu einem Flächenbrand. Diesmal war die Böschung ...

Seniorensicherheitsberater trafen sich zum Erfahrungsaustausch

Altenkirchen. Die Gewalt und der Betrug an Senioren sind mit die schlimmsten Verbrechen der heutigen Gesellschaft. Unschuldige ...

Limbacher Runden: Die Dauerberger Alm ruft

Limbach. Mit ihren 25 Kilometern und gut 650 Höhenmetern belegt die Tour zur Dauersberger Alm den Spitzenplatz der Limbacher ...

Werbung