Werbung

Nachricht vom 31.07.2007    

Ortmann einmal mehr ausgezeichnet

Wenn Günter Schmitt die Firma Opel Ortmann in Wissen besucht, ist er stets ein gern gesehener Gast. Denn der Opel-Distriktleiter Service hat immer etwas in seinem Koffer, was Chef Dietmar Ortmann und sein Team erfreut - eine weitere Auszeichnung für die Wissener Service-Riesen. Auch am Dienstag war das nicht anders.

auszeichnung ortmann

Wissen. Wenn der Kunde drei Mal klingelt, ist bei Opel Ortmann in Wissen normalerweise Schluss. Dann spätenstens wird nämlich der Hörer abgehoben, der Partner am anderen Ende der Leitung beraten, informiert, schlicht gut bedient. Das sieht auch die DEKRA so, die regelmäßig Autohäuser einem strengen Servicetest unterzieht. Und den brauchen die Wissener schon längst nicht mehr zu fürchten, haben sie ja schon fünf Mal in Folge einen Spitzenplatz eingenommen. Das wurde im vergangenen Jahr mit dem Goldenen Service Pokal belohnt. Nun hat die nächste Runde begonnen und Günter Schmitt konnte mit den Mitarbeitern einmal mehr bei einem Gläschen Sekt anstoßen.
Im vergangenen Jahr, so erzählt Schmitt, haben den Goldenen Servicepokal 66 Opel-Standorte bekommen, von über 2000 in der gesamten Republik. Und dass die Wissener dabei waren und sich weiter der Herausforderung stellen, das ist für Chef Dietmar Ortmann eine Selbstverständlichkeit, allein schon deshalb, weil er sich auf sein Team verlassen kann. Um im DEKRA-Test bestehen zu können, muss eine ganze Menge von Kriterien erfüllt werden. Von einem umfangreichen Fragenkatalog sind etwa 40 Fragen testrelevant. Dazu gehören Freundlichkeit, wie oft klingelt das Telefon, bevor abgehoben wird, wie fachkundig und informativ ist die Auskunft, wie erfolgreich ist die Werkstattarbeit, die der Kunde bekommt. Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter stehen dabei an der Spitze der Anforderungen.
Diemal gab´s eine Urkunde für den Betrieb und "Minipokale" für Monteur Hans-Peter Heinecke, Serviceberater Bernd Seibert und Steffen Reifenröther von der Serviceannahme. Nun hofft man, in vier Jahren wieder auf den großen Pokal.
Bei der Übergabe während einer kleinen Feierstunde wusste Dietmar Ortmann, wem er zu danken hatte: "Letzten Endes zählt nur das gesamte Team." (rs)
xxx
Auszeichnung für das Opelhaus Ortmann in Wissen. Distriktleiter Service Günter Schmitt (mit Urkunde) übergab die Urkunde an Chef Dietmar Ortmann im Kreise der Mitarbeiter. Fotos: Reinhard Schmidt


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ortmann einmal mehr ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rettungshubschrauber im Einsatz: Fahrer bei Unfall im Auto eingeklemmt

Kurz hinter der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen ist es am Dienstag, 11. August, zu einem schweren Unfall gekommen. In einer leichten Kurve waren sich ein LKW, der in Richtung Weyerbusch unterwegs war, und ein PKW in der Gegenrichtung zu nahe gekommen. Der PKW landete im Randstreifen, der Fahrer wurde schwer verletzt.


Positiver Corona-Test im Haus St. Klara in Friesenhagen

Das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen meldet aktuell einen neuen Corona-Fall: In der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara wurde eine dort zur Kurzzeitpflege untergebrachte Seniorin positiv auf das Virus getestet.


Großeinsatz wegen Gefahrgutunfall im Betzdorfer Güterbahnhof

AKTUALISIERT | Zu einem Gefahrgutunfall auf dem Bahngelände in Betzdorf ist es am Montag, 10. August, gekommen. Die Leitstelle Koblenz alarmierte gegen 5.30 Uhr die freiwillige Feuerwehr Betzdorf; die zuerst eintreffenden Kräfte fanden einen Kesselwagen vor, aus dessen Domdeckel Dämpfe austraten. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei der Ladung um konzentrierte Salpetersäure handelte. Daraufhin wurde auch die Teileinheit des Gefahrstoffzuges alarmiert.


Corona: Seniorin in Friesenhagener Einrichtung negativ getestet

Gute Nachrichten vom Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen: Der am Montag (10. August) gemeldete Fall einer Corona-Infektion bei einer Seniorin in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara hat sich nicht bestätigt.


Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Auf der Landesstraße 269 zwischen Seifen und Döttesfeld ist es am Sonntagabend, 9. August, zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Seit 50 Jahren bei der Firma Georg Maschinentechnik

Neitersen. Es folgte die Weiterbildung über Abendschule zum Techniker. Schließlich wurde er Leiter der Konstruktion und erhielt ...

Modellprojekt „ValiKom-Transfer“ der Handwerkskammer

Koblenz. Walijan Mohammadi ist vor fünf Jahren mit seiner Frau und den vier Kindern vor den Taliban aus Afghanistan nach ...

Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Mudersbach. Wegen der Corona-Pandemie hatte sich der Bauherr Matthias Blatter zu einer „stillen Eröffnung“ der neuen Filiale ...

Azubispots gehen am 15. August in die zweite Runde

Region. Die Beteiligten informieren gemeinsam über die duale Ausbildung und weisen auf die noch für 2020 verfügbaren Stellen ...

Weitere Artikel


Wohnhaus brannte lichterloh

Birken-Honigsessen. Großalarm für die Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Wissen. Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum ...

IHK: Kreis ist topp bei Lehrstellen

Kirchen. Seine Rundreise zu den sieben Geschäftsstellen der IHK Koblenz begann Präsident Manfred Sattler am Dienstag Nachmittag ...

Wehner für faire Milchpreise

Kreis Altenkirchen. "Es ist nur schwer nachvollziehbar, wenn Milch im Handel billiger angeboten wird als Mineralwasser. ...

Zahl der Arbeitslosen leicht gestiegen

Region. Neu arbeitslos gemeldet haben sich im ablaufenden Monat Juli im Agenturbezirk Neuwied 3050 Personen, das sind etwa ...

Kloster öffnet für BGV die Pforten

Bruche. Für den Verein Betzdorfer Geschichte (BGV) öffnet Pater Hermann Pickmeier, Rektor des Missionshauses "Hl. Familie" ...

Politik nur etwas für Workaholics?

Kirchen. Unzählige Stunden verbringt die 19-jährige Lea Donalies aus Wingendorf mit dem CDU-Generalsekretär Dr. Josef Rosenbauer. ...

Werbung