Werbung

Nachricht vom 21.09.2018    

Landesverband der Freien Berufe zeichnet Top-Azubis aus

Teresa Weissenbacher aus Ingelbach und Katharina Limbach aus Weyerbusch sowie Lasse Ridderbusch aus Wissen und Henrike Lauer aus Scheuerfeld gehören zu den Top-Ausbildungsabsolventen in den freien Berufen in Rheinland-Pfalz. Der Landesverband der Freien Berufe (LFB) ehrte im Rahmen einer Feierstunde in Budenheim bei Mainz die 77 besten Absolventen landesweit.

Der Landesverband der Freien Berufe ehrt die besten Auszubildenden des Jahrgangs: (von links) Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann, die Auszubildenden Lasse Ridderbusch, Katharina Limbach, Teresa Weissenbacher und Henrike Lauer, Dr.-Ing. Horst Lenz (Vizepräsident LFB) und LFB-Präsident Edgar Wilk. (Foto: LFB/Kristina Schäfer)

Budenheim/Kreisgebiet. Der Landesverband der Freien Berufe (LFB) ehrte im Rahmen einer Feierstunde in Budenheim bei Mainz die 77 besten freiberuflichen Ausbildungsabsolventen in Rheinland-Pfalz, die ihre Prüfungen mit „sehr gut“ oder „gut“ bestanden haben. Unter ihnen waren auch die beiden frischgebackenen medizinischen Fachangestellten Teresa Weissenbacher aus Ingelbach und Katharina Limbach aus Weyerbusch sowie der Bauzeichner Lasse Ridderbusch aus Wissen und die Steuerfachangestellte Henrike Lauer aus Scheuerfeld. Alle vier meisterten ihre Ausbildung mit Bravour.

Viele Glückwünsche
LFB-Präsident Edgar Wilk lobte in seiner Glückwunschrede die Erfolge der Azubis: „Wer für seine anspruchsvolle Ausbildung solch exzellente Noten erzielt, beweist, dass er engagiert und motiviert durch die Ausbildungszeit gegangen ist. Sie alle haben in den vergangenen Jahren bewiesen, dass Sie über einen starken Willen verfügen und sich nicht von Ihrem Ziel abbringen lassen. Indem Sie heute hier vor uns stehen, haben Sie sich selbst für Ihre guten Leistungen belohnt.“ Auch LFB-Vizepräsident Dr.-Ing. Horst Lenz gratulierte den Geehrten zu ihrem guten Abschluss: „Sie können wirklich stolz auf sich und Ihre Leistungen sein. Sicher gab es auch die einen oder anderen Schwierigkeiten oder Zweifel während Ihrer Ausbildungszeit – doch Sie haben alle Unwegsamkeiten glänzend gemeistert und blicken nun in eine spannende Zukunft, in der Ihr gewählter Beruf Ihnen hoffentlich weiterhin viel Freude bereitet.“ Zudem sprach der Vizepräsident auch den Ausbildungsstätten und berufsbildenden Schulen einen Dank für ihre geleistete Arbeit aus: „Durch Ihre wertvolle Vorbereitung, die Unterstützung und den Beistand haben Sie den Auszubildenden geholfen, alle Hindernisse auf ihrem Weg zu bewältigen. Dadurch tragen Sie einen großen Teil dazu bei, junge Menschen beim Start in einen der freien Berufe zu unterstützen.“



Erfolgsmodell duale Ausbildung
Ebenso lobte Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann die Jahrgangsbesten in seiner Festrede: „Es freut mich, dass ich heute hier sein und die 77 landesbesten Auszubildenden in den freien Berufen beglückwünschen darf. 77 von insgesamt 1.000, die in diesem Jahr ihren Abschluss gemacht haben. Das ist eine hervorragende Leistung“, bekräftigte er. „Bedanken möchte ich mich bei allen, die die Absolventen auf ihrem Weg begleitet und damit einen wichtigen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet haben – allen voran die Lehrkräfte und die Ausbilder in den Kanzleien, Büros und Praxen.“ Die duale Ausbildung sei ein Erfolgsmodell, für das Deutschland weltweit beneidet werde. „Erfolge, wie wir sie heute hier feiern, sind die beste Werbung dafür, dass mehr junge Menschen eine Ausbildung abschließen. Damit stehen Ihnen alle Türen offen“, so Beckmann. Die in diesem Jahr Geehrten haben ihren Abschluss in den Ausbildungsberufen Steuerfachangestellte/r, Rechtsanwaltsfachangestellte/r, Pharmazeutisch-kaufmännische/r Fachangestellte/r, Bauzeichner/in, Vermessungstechniker/in, Geomatiker/in sowie Medizinische/r, Zahnmedizinische/r und Tiermedizinische/r Fachangestellte/r absolviert und sind damit nun alle ein Teil der freien Berufe.

Mehr als 1,4 Millionen Freiberufler bundesweit
Der Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz wurde 1978 gegründet und ist Mitglied des bereits 1948 gegründeten Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB). In Deutschland gibt es derzeit mehr als 1,4 Millionen selbstständige Freiberufler in vier Berufsgruppen. Dazu zählen Architekten, Heilkundler, rechts-, wirtschafts-, und steuerberatende Freiberufler, Techniker und die freien Kulturberufe. Sie beschäftigen über drei Millionen Mitarbeiter und erwirtschaften mehr als zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landesverband der Freien Berufe zeichnet Top-Azubis aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


PS-Lotterie-Gala: Parodist Jörg Knör gastiert in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Obwohl die Ziehungen der PS-Sparkassen-Lotterie seit März 2018 nicht mehr im Rahmen der regionalen PS-Veranstaltungen, ...

SG 06 Betzdorf: Fußball-Abteilungsleiter Stefan Hoffmann zurückgetreten

Betzdorf. Der Fußball-Abteilungsleiter der SG 06 Betzdorf e.V., Stefan Hoffmann, ist aus persönlichen Gründen von seinem ...

Spannender Blick auf Sozialenzyklika des Papstes

Altenkirchen. Die Realschule, das Schulreferat und die katholische Kirchengemeinde Altenkirchen freuen sich, dass Wolfgang ...

Wiederholter Vandalismus am Wissener Bahnhof: Jetzt soll gehandelt werden

Wissen. In dieser Woche wurde die Toilette im Wissener Regiobahnhof gleich zwei Mal von Randalierern heimgesucht und dabei ...

Verbandsgemeinde Wissen würdigt ehrenamtlich und kulturell Engagierte

Wissen. Neben der bereits etablierten Ehrung verdienter Sportler wird die Verbandsgemeinde Wissen auch in diesem Jahr kulturelle ...

Leistungsschau: Westerwald-Sieg-Ausstellung geht in die zweite Runde

Betzdorf/Gebhardshain. Nach dem großen Vorjahreserfolg startet die zweite Auflage der Westerwald-Sieg-Ausstellung in der ...

Werbung