Werbung

Nachricht vom 22.09.2018    

Ingelbacher Backesfest: Neue Konzeption kam an

Die alte Schule mit dem neu gestalteten Vorplatz erwies sich als angemessener Veranstaltungsort, die gesperrte Hauptstraße sorgte bei Eltern und Kindern für Gelassenheit und lockere Stimmung: Die Rede ist vom Ingelbacher Backesfest, das mit neuer Konzeption die insgesamt achte Auflage erlebte. Ein ökumenischer Gottesdiest mit Pfarrerin Andrea Ehrhardt und Schwester Barbara Schulenberg eröffnete im Festzelt an der alten Schule das Festwochenende. Umrahmt vom Gesang der Ingelbacher Sängerinnen und Sänger unter dem Dirigat von Martin Wanner sowie der Gemeinde und unter Einbeziehung der Ingelbacher Kindergartenkinder mit "Chefin" Katja Orfgen gelang die besinnliche Einstimmung bestens.

Vereinsvorsitzende Marietta Seemann-Mink überreichte Rainer Lamberty den Kümmerer. (Foto: Verein)

Ingelbach. Eigentlich war es bereits das achte Backesfest, das die Sängervereinigung Ingelbach im Dorf gestaltete und doch war es ein Neubeginn. Denn diesmal wurden zwei Tage gefeiert und es waren Anklänge zu dem ehemaligen Erntedankfest, das nicht mehr veranstaltet wird, erkennbar. Die alte Schule mit dem neu gestalteten Vorplatz erwies sich als angemessener Veranstaltungsort und die gesperrte Hauptstraße sorgte bei Eltern und Kindern für Gelassenheit und lockere Stimmung.

Die Legende vom "Rosenwunder"
Ein ökumenischer Gottesdiest mit Pfarrerin Andrea Ehrhardt und Schwester Barbara Schulenberg eröffnete im Festzelt an der alten Schule das Festwochenende. Umrahmt vom Gesang der Ingelbacher Sängerinnen und Sänger unter dem Dirigat von Martin Wanner sowie der Gemeinde und unter Einbeziehung der Ingelbacher Kindergartenkinder mit "Chefin" Katja Orfgen gelang die besinnliche Einstimmung bestens. Die Kinder spielten die Legende vom "Rosenwunder", die Elisabeth von Thüringen zugeschrieben wird, mit Gewändern und Requisiten nach und lebten den Gedanken der Mildtätigkeit, indem sie kleine Brote an die Gottesdienstbesucher verteilten.

Danach fanden über 200 Backesbrote, in Hüttchens Backes von Rolf Birkenbeul, Alexander Leukel und Stefan Braun in liebevoller Handarbeit hergestellt, reißenden Absatz. Anschließend konnte die gemütliche Kaffeerunde beginnen, bei der zwei Highlights besonders erwähnenswert sind: Der Kinderprojektchor mit seiner Betreuerin Ulrike Lamberty verbreitete freudige Stimmung und Waffeln aus Omas Waffeleisen sorgten für kullinarischen Genuss. Die abendliche Pizza aus dem mobilen Backes leitete zum gemütlichen Beisammensein über.



Die Geschichten der 80-jährigen auf dem Baumwipfelpfad
Der Sonntag begann mit einer "Happy Hour", während die Vorsitzende der Sängervereinigung Ingelbach, Marietta Seemann-Mink, und Ortsbürgermeister Dirk Vohl das gut gefüllte Festzelt mit kurzweiligen Anekdoten aus dem Dorfgeschehen unterhielten. Die Geschichten der 80-jährigen auf dem Baumwipfelpfad oder die alte Strumpfhose, die beim Nudelholz das Ankleben des Teigs verhindert, belustigten die Gäste.

Zum Abschluss des moderierten Teils wurde der dorfinterne "Kümmerer" verliehen. Der Sängervereinigung ist es zu verdanken, dass dieser gute Brauch, Menschen zu würdigen, die sich über die Maßen in der Dorfgemeinschaft eingebracht haben, weiter gepflegt wird und erhalten bleibt. In diesem Jahr nahm Rainer Lamberty für sein langjähriges besonderes Engagement den Preis gerührt entgegen.

Neue Konzeption: ein Volltreffer
Das gelungene Fest klang nach Leberkäse und Pizza beim gemütlichen Beisammensein aus. Die Sängevereinigung hat mit der geänderten Konzeption einen Volltreffer in der neuen Feststruktur Ingelbachs geschaffen, so die Meinung der zahlreichen Besucherinnen und Besucher. Man darf gespannt sein, was die Chorgemeinschaft für das nächste Jahr plant, insbesondere weil dann der Verein sein 70. Jubiläum feiert. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Ingelbacher Backesfest: Neue Konzeption kam an

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.




Aktuelle Artikel aus Region


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Lieber Leserinnen und Leser,

vor sieben Wochen kam ich ziemlich lädiert ins Krankenhaus. Es hatte mich ganz schön die ...

Energietipp: Typische Wärmebrücken bei Altbauten dämmen

Region. Im Extremfall können diese Kältezonen auch eine Schädigung von Bausubstanz und Wohnklima durch Feuchte-, Frost – ...

Gut gerüstet für den Notfall: Der neue Notfallordner ist da

Altenkirchen. Im Rahmen einer coronakonformen Vorstellung dieses Notfallordners im Rathaus Altenkirchen informierten die ...

Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Altenkirchen. Das ausgewachsene Tier verendete aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Kadaver wurde nach ...

Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag, den 13. Mai, meldet laut der Kreisverwaltung das Kreisgesundheitsamt mit Stand 13 Uhr ...

56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Betzdorf/Decize. Für gewöhnlich hätte sich am frühen Christi-Himmelfahrtsmorgen eine Gruppe von etwa 70 Personen auf den ...

Weitere Artikel


Kartoffelmarkt Steimel mit feierlichem Fassanstich eröffnet

Steimel. Mit der „Summer Closing Party“ als Auftakt begann der allseits bekannte Steimeler Kartoffelmarkt am Abend des 21. ...

Gesetzlich unfallversichert bei der häuslichen Pflege

Region. Bei der Pflege zu Hause sind zum Beispiel Pflegende gesetzlich unfallversichert, wenn sie der hilfebedürftigen Person ...

Bauernverbandschef ist sauer: "Schlag ins Gesicht der Bauern"

Koblenz. Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat sich gemeinsam mit anderen Landesbauernverbänden dafür ausgesprochen, ...

Jahrmarktseröffnung in Wissen: Die Tradition der guten Tat

Wissen. Während an vielen Buden beim Wissener Jahrmarkt noch gewerkelt wird, läuft die Produktion am Stand von Jan und Thomas ...

Spannender Blick auf Sozialenzyklika des Papstes

Altenkirchen. Die Realschule, das Schulreferat und die katholische Kirchengemeinde Altenkirchen freuen sich, dass Wolfgang ...

SG 06 Betzdorf: Fußball-Abteilungsleiter Stefan Hoffmann zurückgetreten

Betzdorf. Der Fußball-Abteilungsleiter der SG 06 Betzdorf e.V., Stefan Hoffmann, ist aus persönlichen Gründen von seinem ...

Werbung