Werbung

Nachricht vom 23.09.2018    

49. Jahrmarkt der katholischen Jugend endet im Regen

Sie kamen zwar mit Ankündigung und doch trafen die heftigen Regenschauer die Mitarbeiter und Besucher des 49. Jahrmarktes der kath. Jugend Wissen am Sonntagnachmittag gewaltig. Immerhin stimmte der Samstag zufrieden und so zahlt sich das ehrenamtliche Engagement der vielen Helferinnen und Helfer am Ende wie jedes Jahr aus.

Die Mitarbeiterinnen des großen Flohmarktes ließen sich die gute Laune vom Regen nicht verderben. (Fotos: Regina Steinhauer)

Wissen. Anhaltende Regengüsse zwangen die Organisatoren des Wissener Jahrmarktes am Sonntagnachmittag zu einem frühzeitigen Abbau der Zelte. Sturmwarnungen taten ihr Übriges und so waren sich alle einig, dass es besser sei, den Markt am Nachmittag zu beenden.

Die fleißigen Helfer, die das ganze Wochenende auf den Beinen waren, packten mit an, sodass alle Sachen schnell ins Trockene gebracht werden konnten. Die Ziehung der Tombola-Gewinne wurde vorgezogen und Bürgermeister Berno Neuhoff spielte die „Glücksfee“. So konnten sich wenigstens die Gewinner am Ende dieses regnerischen Sonntages über tolle Gewinne freuen. Am überdachten Bierpavillon ließ es sich gut verweilen und auch im Kuchenzelt ging der Betrieb am Rande des Marktes weiter.

Der Samstag stimmte zufrieden
So hatten sich die Veranstalter den eigentlichen Höhepunkt des Jahrmarktes sicherlich nicht vorgestellt, doch der Samstag stimmte zufrieden. Für die meisten Stände war es ein überaus erfolgreicher Tag, an dem viel Geld für die Familien in Cebu City gesammelt werden konnte. Am Schmuckstand wechselte kostbares Geschmeide den Besitzer, auf dem großen Flohmarkt konnte das ein oder andere Schätzchen ergattert werden und für das leibliche Wohl war sowieso wie immer bestens gesorgt. Das Bühnenprogramm bot mit Tanz und Musik beste Unterhaltung und beim Jahrmarktslauf konnte man sich über einen Teilnehmerrekord freuen.



Die Mitarbeiterinnen des Kleidermarktes im Jugendheim mussten sich an beiden Tagen keine Sorgen über den Regen machen, besonders am Samstag lichteten sich die Wäscheberge zusehends. Doch auch hier machten sich die Besucher am Sonntagnachmittag rar.

Kein Grund für Unmut
Nichtsdestotrotz ließen sich die Helferinnen und Helfer ihre gute Laune nicht nehmen, denn jeder Cent für den guten Zweck zählt schließlich. „Nach dem Markt ist vor dem Markt“, sagte Stadtbürgermeister Berno Neuhoff zum Abschluss, denn dieser wird ein ganz Besonderer: Der Jahrmarkt der katholischen Jugend feiert 2019 sein 50. Jubiläum und dafür wird man sich wieder viele neue Attraktionen und Angebote einfallen lassen. (rst)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: 49. Jahrmarkt der katholischen Jugend endet im Regen

1 Kommentar
Jahrmarkt 2018 - Trotz widriger Wetterbedingungen einmal mehr ein Musterbeispiel für gelebte Nächstenliebe, freundliches Miteinander, hohen persönlichen Einsatz, tolle Atmosphäre, perfekte Organisation und routinierte Improvisation... Hier möchte ich allen Beteiligten ein von Herzen kommendes DANKESCHÖN sagen!
#1 von Yossy Stinner, am 25.09.2018 um 07:53 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft auch in dieser und in der nächsten Woche die Beschäftigten privater Busunternehmen zum Streik auf. Davon wird ebenfalls die Westerwaldbus GmbH und damit der Schülerverkehr betroffen sein. Die Arbeitskampfmaßnahmen beginnen am Mittwoch, den 12. Mai.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.


Der VfB Wissen trauert um „Vereins-Ikone“

In der vergangenen Woche verstarb wenige Monate vor seinem 99. Geburtstag mit Eugen Anetsmann ein langjähriges Mitglied des VfB Wissen. Der Sportverein beschreibt den Verstorbenen als „Vereins-Ikone“ - ein passender Begriff mit Blick auf die Leistungen des gebürtigen Ingolstädters. Ein Nachruf.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen: Gewerkschaft ruft zum Busfahrer-Streik auf

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Junge Nordiren machten Station am Besucherbergwerk

Steinebach. Erstmals in ihrem jungen Leben genossen jetzt 22 nordirische Jungen Bergluft tief im Schoß der Erde. Zum krönenden ...

„Gemeinsam für ein gutes Klima“: Weltladen unterstützt Faire Woche 2018

Betzdorf. Unter dem Motto „Gemeinsam für ein gutes Klima“ beteiligt sich der Weltladen Betzdorf an der bundesweiten Fairen ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland punktet gegen Trier

Wissen. Einen hoch verdienten 1:0-Sieg gab es im Dr.-Grosse-Sieg-Stadion für die Reinlandliga-C-Jugend der JSG Wisserland ...

Benedikt Heer wird Gesamtsieger beim Schleifchen-Turnier

Gebhardshain. Die Tennisabteilung der SG Westerwald führte nach Abschluss der Mannschaftsspiele erneut ein „Schleifchen-Turnier“ ...

50 Jahre nach dem Schulabschluss ging es wieder auf Klassenfahrt

Betzdorf/Region. Unter dem Motto „50 Years out of School“ hatten gleich zwei Klassen des Entlass-Jahrgangs 1968 der staatlichen ...

Schön war es: Inklusiver „Kölscher Owend“ der Lebenshilfe

Flammersfeld. Zum inklusiven „Kölschen Owend“ hatte die Lebenshilfe am Samstag (22. September) in das Bürgerhaus Flammersfeld ...

Werbung