Werbung

Nachricht vom 25.09.2018    

Mara trifft den Papst in Panama

Eine junge Niederfischbacherin bereitet sich auf den Weltjugendtag 2019 vor: Mara ist 16 Jahre alt und war am Wochenende bei einem Vorbereitungstreffen mit rund 100 Jugendlichen aus dem Bistum Trier in der Eifel. „Man lernt ein neues Land kennen und die Kultur, weil man mit den Menschen in Kontakt kommt. Es ist kein ganz normaler Urlaub“, sagt sie und fügt hinzu: „Außerdem treffen wir den Papst!“ Der Weltjugendtag findet im Januar in Panama statt.

Im Januar 2019 geht es nach Panama für Jessica aus Saarbrücken, Mara aus Niederfischbach und Max aus Trier (von links). (Foto: Bischöfliche Pressestelle)

Kyllburg/Niederfischbach. Mehr als 100 Jugendliche aus dem Bistum Trier haben sich zum ersten Vorbereitungstreffen für den Weltjugendtag 2019 in Panama getroffen. Von Freitag bis Sonntag kamen die jungen Menschen im Bildungszentrum auf dem Stiftsberg in Kyllburg in der Eifel zusammen, um sich kennen zu lernen und die ersten gemeinsamen Schritte auf dem Weg zum Weltjugendtag zu gehen.

Den Papst treffen
„Seit klar ist, dass der Weltjugendtag in Panama ist, hab ich gesagt, da fahr ich mit!“, erzählt Jessica. Die 23-Jährige stammt aus Saarbrücken und zurzeit studiert sie Spanisch und Philosophie/Ethik auf Lehramt. „Ich war bisher immer nur in Spanien, aber im Studium habe ich sehr viel über Lateinamerika gelernt. Noch ist das alles ganz weit weg, aber das will ich auf jeden Fall ändern!“ Für sie, wie für viele andere, ist der Weltjugendtag ein großes Abenteuer. Zusammen mit Jugendlichen aus Deutschland und der ganzen Welt, reisen sie in ein fremdes Land. „Ich hab von Freunden schon viel über Weltjugendtage gehört“, erzählt der 17-jährige Max aus Trier. „Ich will das auch miterleben; neue Leute kennen lernen.“ In Panama war er noch nie, aber er freut sich auf das unbekannte Land. „Die Exkursion in den Regenwald wird sicher spannend!“ Auf den Dschungel ist auch Mara gespannt. Sie ist 16 und kommt aus Niederfischbach. „Ich finde den Weltjugendtag eine tolle Sache: Man lernt ein neues Land kennen und die Kultur, weil man mit den Menschen in Kontakt kommt. Es ist kein ganz normaler Urlaub“, sagt sie und fügt hinzu: „Außerdem treffen wir den Papst!“

Tolle Gemeinschaft
Zwei Wochen lang werden die jungen Menschen aus dem Bistum Trier in Panama unterwegs sein. In der ersten Woche sind die Jugendlichen in der Diözese Colón - Kuna Yala, wo sie in Gastfamilien wohnen. Die Diözese liegt an der Karibikküste Panamas. Hier befindet sich ein Ende des berühmten Panamakanals. In dieser Zeit werden sie Land und Leute kennen lernen. In der zweiten Woche sind sie in Panama City, am anderen Ende des Kanals, wo der eigentliche Weltjugendtag mit den großen Gottesdiensten zusammen mit Papst Franziskus stattfinden wird. „Ich bin zwar bei uns in der Katholischen Jugend aktiv“, sagt Jessica, „aber ich will das jetzt noch einmal auffrischen.“ Eine Reise mit Gleichgesinnten im Glauben hatte sie schon einmal gemacht: mit der Kirche der Jugend eli.ja in Saarbrücken ist sie einen Stück des Jakobswegs gewandert. In Panama will sie aber nicht nur einfach mitreisen. Jessica wird eine kleinere Gruppe leiten. „Die Verantwortung, aber auch die Gemeinschaft sind unglaublich toll!“ Dass sie noch niemanden der anderen Mitreisenden gekannt hat bis zu dem Wochenende, stört sie nicht. „Ich hab einfach gesagt, ich komm mal vorbei. Es ist unglaublich schön, wie man hier aufgenommen wird.“

Die Vorfreude ist groß
Drei Tage lang haben Mara, Jessica und Max sich und die vielen anderen kennen gelernt. In verschiedenen Workshops haben sie Steckbriefe für ihre Gastfamilien erstellt. Sie haben zusammen gekocht, zu Mittag gegessen, Baseball – den Volkssport in Panama – gespielt, viel über das Land erfahren und zusammen Gottesdienst gefeiert. Im Dezember wird es noch einen zweiten Vorbereitungskurs geben. Der Weltjugendtag findet vom 22. bis zum 29. Januar 2019 statt. Die Vorfreude auf das große Ereignis könnte bei Jessica, Mara, Max und all den anderen kaum größer sein. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mara trifft den Papst in Panama

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof – Polizei sucht Zeugen

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Ordnet eine Schule einen vorläufigen Schulausschluss an, so ist sie verpflichtet, zeitnah eine endgültige Entscheidung über den weiteren Verbleib des Schülers an der Schule zu treffen. Dies gilt auch während der Corona-Krise. So entschied das Verwaltungsgericht Koblenz auf den Eilantrag eines Achtklässlers.


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Im evangelischen Gemeindehaus Schöneberg hat es am Donnerstag, 28. Mai, gebrannt. Anwohner bemerkten den Rauch und informierten umgehend über die Notrufnummer 110 die Polizei Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur wurde in Kenntnis gesetzt und löste daraufhin Alarm für die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Altenkirchen aus.


Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

70 Tage hat die erzwungene Pause gedauert, 70 Tage, in denen Leibesertüchtigung unterm Dach dank Corona verboten war. Sport- und Fitnessclubs sind aus dem von der Politik verordneten "Frühjahrsschlaf" erwacht. Seit Mittwoch (27. Mai) darf wieder - wenn auch mit Einschränkungen - trainiert, geschwitzt und der Körper gestählt werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr kann Brand im Gemeindehaus Schöneberg schnell löschen

Schöneberg. Gegen 14.33 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die zuerst eintreffenden Feuerwehrleute aus Neitersen, deren ...

Wenn das Kind nicht in die Kita kommt, kommt die Kita zum Kind

Kreis Altenkirchen. „Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet eben zum Berg kommen“ – so heißt es schon ...

OT Wissen in Corona-Zeiten: Ohne Regen kein Regenbogen

Wissen. Außerdem hat die Leitung Jennifer Czambor an Onlinefortbildungen teilgenommen, Netzwerkarbeit gemacht, Aufklärung ...

Gratis-Eis für die Kirchliche Sozialstation in Wissen

Hamm/Wissen. Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen kam die Erfrischung genau richtig.
Langnese sagt mit dieser Aktion ...

Tafel Altenkirchen freut sich über Spende von 1.400 Euro

Altenkirchen. Anwesend waren Ute Weber, Mitglied des Leitungsteams der Tafel Altenkirchen, Christa Abts, die Geschäftsführerin ...

Vorläufiger Schulausschluss muss auch in Corona-Zeiten vorläufig bleiben

Region. Der betroffene Schüler besucht eine weiterführende Schule im Kreis Altenkirchen. Nachdem die Schulleitung Hinweise ...

Weitere Artikel


Neu beim Wissener Ski-Club: Akrobatik-Training startet

Wissen. Der Ski-Club Wissen e. V. erweitert sein Sportangebot und bietet nach den Herbstferien ein wöchentliches Training ...

Es begann in Hachenburg: Zehn Jahre „JojoWeberBand“

Betzdorf. Weiberfastnacht 2008: Pit’s Kneipe in Hachenburg kündigt „Kölsche Töne mit Jojo Weber und seiner Band“ an. Zwar ...

Kreis-CDU unterstützt Malte Kilian beim Rennen um Europa

Elben. Am Wochenende hat der Vorstand der Kreis-CDU Malte Kilian aus Alsdorf einstimmig als Kandidaten für die Europawahl ...

Ehrenamtsinitiative: „Ich bin dabei“ startet auch in Altenkirchen

Altenkirchen. Am gestrigen Montag (24. September) informierten die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen und die Moderatoren ...

Kreisstraßenbau: CDU sieht sich bestätigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nach der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses (KA) sieht sich die CDU-Kreistagsfraktion in ihrer ...

Helfen und Gewinnen: Lions stellen Adventskalender 2018 vor

Betzdorf/Westerwald. Die Lions sind ein Begriff, sie sind eine der größten Hilfsorganisatoren der Welt und sehen ihre Aufgabe ...

Werbung