Werbung

Nachricht vom 26.09.2018    

Kartoffel- und Backesfest in Opperzau übertraf die Erwartungen

Bestes Spätsommerwetter lockte viele Besucher zum Backes in die Dorfmitte beim traditionellen Kartoffel- und Backesfest des Bürgervereins Opperzau/Oppertsau. Bereits in der Woche zuvor trafen viele Mitglieder des Vereins die Vorbereitungen: Zelte aufstellen, einkaufen, Strom verlegen. Freitag und Samstag arbeitete das Backesteam auf Hochtouren. Morgens um 7 Uhr wurde der dorfeigene Backes angeheizt, um pünktlich die 96 Kartoffelbrote an den Mann oder die Frau bringen zu können.

Bestes Spätsommerwetter lockte viele Besucher zum Backes in die Dorfmitte beim traditionellen Kartoffel- und Backesfest des Bürgervereins Opperzau/Oppertsau. (Foto: Bürgerverein)

Opperzau/Oppertsau. Der Bürgerverein Opperzau/Oppertsau lud am zweiten September-Wochenende zum traditionellen Kartoffel- und Backesfest ein. Bestes Spätsommerwetter lockte viele Besucher zum Backes in die Dorfmitte. Bereits in der Woche zuvor trafen viele Mitglieder des Vereins die Vorbereitungen: Zelte aufstellen, einkaufen, Strom verlegen. Freitag und Samstag arbeitete das Backesteam auf Hochtouren. Morgens um 7 Uhr wurde der dorfeigene Backes angeheizt, um pünktlich die 96 Kartoffelbrote an den Mann oder die Frau bringen zu können.

Bereits am Samstag, kurz nach Beginn des Festes, waren die Brote bereits ausverkauft. Das Fest begann mit ofenfrischem Hefekuchen und süßen Waffeln, gefolgt von saisonalem, ofenfrischen Zwiebelkuchen. Dazu durfte Federweißer natürlich nicht fehlen. Unterhalten wurden die Gäste am Samstagnachmittag von den Kindern der Kita „Die Phantastischen Vier“ aus Fürthen. Die Kinder bereiteten mit ein paar Liedern und Tänzen den Besuchern eine Freude und luden zum Mitmachen ein. Anschließend stürmten sie die Hüpfburg und Rollenrutsche. Der noch warme Spätsommerabend lud die Gäste ein, bei dem ein oder anderen Glas Bier der Livemusik der Rockband Foreplay zu lauschen.



Viele Besucher freuten sich, wie jedes Jahr, auf die traditionellen Heimatgerichte aus der Kartoffel, wie Kartoffelwaffeln und Reibekuchen, deren guter Ruf in der ganzen Umgebung bekannt ist. Unzählige Mengen an Teig wurden verarbeitet. Auch der Duft des frischen Spießbratens ließ so manch einem das Wasser im Mund zusammenfließen. (PM)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kartoffel- und Backesfest in Opperzau übertraf die Erwartungen

1 Kommentar
Sieht echt gut aus. leider wohne ich nicht mehr in der Naehe...Mir gefielen die "Backes" immer. Entsinne mich noch von den 1950 er Jahren,..
#1 von Manfred, am 27.09.2018 um 07:20 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Landsommer bietet Genusserlebnisse zwischen Rheintal und Westerwald

Region. Eine der schönsten Zeiten für Naturerlebnis und Genuss ist der Sommer. Hier können das Rheintal und der Westerwald ...

Nach 27 Dienstjahren: Karla Kolumna des Kirchenkreises Altenkirchen geht in Ruhestand

Region. Im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen geht eine Ära zu Ende: Petra Stroh, die seit 27 Jahren für die Öffentlichkeitsarbeit ...

DJK Wissen-Selbach feiert Jubiläum mit einer Spiel- und Spaßmeile in Wissen

Wissen. Los geht es vormittags um 10.30 Uhr mit einer ökumenischen Andacht. Ab 11 Uhr treten verschiedene Sportgruppen auf ...

Familienausflug zum Bauernhof mit der Wissener Kita "Villa Kunterbunt"

Am 21. Juni machten sich die Kinder der "Hoppetosse"-Gruppe der Kita "Villa Kunterbunt" mit ihren Eltern auf den Weg nach ...

Endlich wieder Feiern - Schützenfest in Schönstein mit zahlreichen Besuchern

Schönstein. Der Festsonntag startete mit der traditionellen Messe an der Heisterkapelle. Dieses Gotteshaus wurde der Bruderschaft ...

Kindergeld auch nach der Schule: In diesen Fällen besteht ein Anspruch

Region. Grundsätzlich erhalten Eltern für Kinder bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld. Aber auch nach der Vollendung des 18. ...

Weitere Artikel


Wolf dürfte auf Truppenübungsplatz Daaden heimisch werden

Daaden. Nachdem Mitte Mai anhand von Fotos ein Wolf am Truppenübungsplatz Daaden/ Stegskopf bestätigt werden konnte, erfolgte ...

Jetzt anmelden für den 56. Wettbewerb "Jugend musiziert"

Neuwied. Gefordert wird bei "Jugend musiziert" ein Vorspielprogramm mit Musik aus verschiedenen Epochen. Je nach Alter und ...

Viele Neuigkeiten auf der Photokina in Köln

Köln. Ergänzt wird das Angebot der Photokina Köln Messe durch zahlreiche Workshops, Seminare und Vorträge, die Bereiche aus ...

20 Jahre Evertz Hydrotechnik: Spendenparty für das Kinderhospiz

Betzdorf-Dauerberg. 20 Jahre Evertz Hydrotechnik in Betzdorf-Dauersberg: Das wurde gefeiert. Im Beisein von Bürgermeister ...

Hotline im Westerwald hilft Eltern chronisch kranker Kinder

Montabaur/Westerwald. Jedes vierte Kind leidet an einer chronischen Erkrankung. Das zeigt der neue Kinder- und Jugendreport ...

Aktion „Heimatliebe“ der Sparkasse startet in zweite Runde

Bad Marienberg. Mit der Aktion „Heimatliebe“ sollen gemeinnützige Vereine und Organisationen aus der Region Westerwald/Sieg ...

Werbung