Werbung

Nachricht vom 27.09.2018    

Wenn Rettungspersonal angegriffen wird

Einsatz mit Hindernissen: Immer wieder kommt es vor, dass Rettungssanitäter/innen von Mitmenschen belästigt und behindert, beschimpft oder gar körperlich angegriffen werden. Dadurch können sie ihre teilweise lebensrettenden Tätigkeiten nicht ausführen.

Schulung der Polizei und des DRK Rettungspersonals. Foto: Polizei

Altenkirchen. Es kommt leider immer wieder vor, dass Rettungspersonal, Polizei auch Feuerwehrleute bei ihren Einsätzen in Gefahr geraten. Beamte der Polizeiinspektionen Altenkirchen (PHK Norbert Müller) und Betzdorf (POK Florian Knautz) haben siebenundzwanzig DRK-Mitarbeiter in Altenkirchen beschult und mit ihnen trainiert. Nach einer rechtlichen Einführung zum Thema „Erstattung von Strafanzeigen zum Nachteil von Einsatzkräften“ übten Polizisten und Sanitäter gemeinsam deeskalierende Verhaltenstechniken.

PHK Norbert Müller, PI Altenkirchen: „Wiederholte Deeskalationstrainings für Mitarbeiter von Polizei und Hilfsorganisationen sind uns wichtig, um unter Stress und in Konfliktsituationen richtig zu reagieren.“

Die Polizei möchte ihre eigenen Einsatzkräfte und Mitarbeiter des DRK auch künftig möglichst gut auf Gefahren vorbereiten. Die Teilnehmer bewerteten das Training als eine insgesamt sehr sinnvolle und praxisnahe Veranstaltung, die auf jeden Fall wiederholt werden sollte. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wenn Rettungspersonal angegriffen wird

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


MusiQSpace: Eine moderne Musikschule fördert Talente

Wissen-Schönstein. Schon mit 14 Jahren übte Stefan Quast, damals noch wohnhaft in Niederfischbach, fleißig an seinen Fähigkeiten ...

Sachbeschädigung, Körperverletzung, Fahren unter Drogen

Sassenroth: Sachbeschädigung am Wochenende zwischen Freitag, 29.11., 18 Uhr, und Sonntag, 01.12.19, 9 Uhr, in Sassenroth, ...

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 8 in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Samstag (7. Dezember) kam es auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall. In Höhe ...

Weihnachtsmarkt in Schönstein 2019: Romantik im Schlosshof

Wissen-Schönstein. Ausgesuchte Marktstände mit regionalem und qualitativ hochwertigem Angebot bieten ein überzeugendes Sortiment, ...

46-Jähriger rastet auf Arbeit aus, bedroht Kollegen und flüchtet

Zu einem Fall von Körperverletzung, Bedrohung sowie Trunkenheit im Straßenverkehr kam es am Freitag, dem 6. Dezember gegen ...

Naturschützer erlebten Waldwildnis im Nationalen Naturerbe Stegskopf

Emmerzhausen. Diese spannende Exkursion in die Wälder des Stegskopfes bot ein ganz besonderes Naturerlebnis, da die Teilnehmer ...

Weitere Artikel


Schützenbruderschaft Schönstein beim Bundesfest in Xanten

Wissen-Schönstein. Vom Bezirksverband Marienstatt nahm die Schützenbruderschaft Schönstein am Bundesfest in Xanten teil. ...

Elf junge Menschen erfolgreich in das Berufsleben gestartet

Bad Marienberg. „Spannend ab dem ersten Tag.“Getreu diesem Motto sind i August elf junge Menschen in einen neuen Lebensabschnitt, ...

Vom Mitbestimmungsrecht Gebrauch machen

Betzdorf. Zwei Tage lang stattete das Roadshowmobil der IG Metall der Integrierten Gesamtschule (IGS) Betzdorf- Kirchen einen ...

Gedenkgottesdienst: Unnau trauert um toten Jugendlichen

Unnau. Mehrere hundert Menschen sind der Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Unnau zu einer Gedenkfeier für den 15-jährigen ...

Kreisstraße K 93: Ab Montag wird in Niederfischbach gebaut

Niederfischbach. Ab kommenden Montag, den 1. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, den 19. Oktober, wird der Fahrbahnbelag ...

Hammer IGS-Schüler erhielten Sprachzertifikate

Hamm. Auch im vergangenen Schuljahr 2017/2018 wurde an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Hamm für alle Schüler des Wahlpflichtfachs ...

Werbung