Werbung

Region |


Nachricht vom 01.08.2007    

Wehner für faire Milchpreise

Als "grundsätzlich richtig" bezeichnet der Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner, dass Verbraucher für hochwertige Lebensmittel wie die Milch auch realistische Preise zahlen.

Kreis Altenkirchen. "Es ist nur schwer nachvollziehbar, wenn Milch im Handel billiger angeboten wird als Mineralwasser. Gerade für unsere regionalen Milchbauern ist es wichtig, dass die Milch zu angemessenen Preisen verkauft wird", meint Thorsten Wehner, Mitglied im Ausschuss für Landwirtschaft und Weinbau. Wehner nahm damit Stellung zu den Preiserhöhungen für Milchprodukte, die teilweise bis zu 50 Prozent betragen sollen.
Die Erhöhung von bis zu 50 Prozent bei einigen Milchprodukten sei allerdings kritisch zu hinterfragen, fordert der Wissener SPD-Landtagsabgeordnete. "Wenn die Milch nur etwa ein Drittel vom Endpreis des Produktes ausmacht, können solche drastischen Preiserhöhungen nicht mit der Erhöhung des Milchpreises allein gerechtfertig werden", meint Wehner.
Fakt sei, dass den Milchbauern bei zu geringen Milchpreisen oft nur eine niedrige oder gar keine Gewinnspanne bleibe. Wehner: "Der durchschnittliche Milcherzeugerpreis liegt in Deutschland bisher unter den anfallenden Kosten der Landwirte. Milch sollte deshalb zu fairen Preisen im Handel verkauft und die höheren Milchpreise auch an die Landwirte weitergegeben werden." Nicht gerechtfertigt wäre es, wenn ein Großteil der angekündigten Preiserhöhungen im Handel oder bei den Molkereien verbliebe und nicht beim Milchbauern ankomme, so Wehner.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Wehner für faire Milchpreise

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Entscheidung gefallen: Das neue Krankenhaus kommt nach Hattert

Altenkirchen. Nun ist es unumstößlich: Das neue Krankenhaus, dass die Rolle der beiden DRK-Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg ...

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall auf der Schürdter Höhe

Schürdt. Gegen 7.40 Uhr kam es am Montag (9. Dezember) auf der B 256, im Kreuzungsbereich der Bundesstraße und der Landstraße ...

750 Teilnehmer bei Internationalen Wandertagen in Kirchen

Kirchen. Zu den Internationalen Wandertagen der Wanderfreunde „Siegperle“ am 1. Adventswochenende, 30.11. und 01.12.2019 ...

C Jugend der JSG Wisserland gewinnt Holger-Becker-Hallenturnier

Wissen. Angetreten mit zwei Teams in unterschiedlichen Staffeln konnten sich beide Mannschaften den 1. Platz in der jeweiligen ...

Einbrecher drangen in Wohnungen in Wissen und Hamm ein

Wissen. Die bislang unbekannten Täter gelangten jeweils nach Aufhebeln von Fenstern bzw. Terrassentüren auf den rückwärtigen ...

Weyerbusch feierte den Advent trotz regnerischen Wetters

Weyerbusch. Trotz Regen und teilweise stürmischen Böen eröffneten Ortsbürgermeister Dietmar Winhold und der Vorsitzende des ...

Weitere Artikel


"Ü-40er" weiter auf Erfolgskurs

Niederhausen/Rosbach. Der von den Hinterbliebenen von Max Schäfer gestiftete Pokal darf nun für ein Jahr im Sportheim Hohe ...

Brucherseifer bildet fleißig aus

Wissen. So viele Azubis aus solch unterschiedlichen Fachbereichen wie in diesem Jahr sind auch für die Firma Brucherseifer ...

Karl Heinz Franke verabschiedet

Daaden. Dankesworte und Glückwünsche gab es für den Daadener Bezirksbeamten Karl Heinz Franke (62) jetzt anlässlich seiner ...

IHK: Kreis ist topp bei Lehrstellen

Kirchen. Seine Rundreise zu den sieben Geschäftsstellen der IHK Koblenz begann Präsident Manfred Sattler am Dienstag Nachmittag ...

Wohnhaus brannte lichterloh

Birken-Honigsessen. Großalarm für die Feuerwehren aus der Verbandsgemeinde Wissen. Kurz nach Mitternacht in der Nacht zum ...

Ortmann einmal mehr ausgezeichnet

Wissen. Wenn der Kunde drei Mal klingelt, ist bei Opel Ortmann in Wissen normalerweise Schluss. Dann spätenstens wird nämlich ...

Werbung