Werbung

Nachricht vom 04.10.2018    

Die Lebenshilfe plant den Bau einer Wohnstätte in Gebhardshain

Da tut sich was in Gebhardshain: Die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen hat im Sommer das Grundstück zwischen Wissener Straße und Kirchplatz in Gebhardshain erworben, ein Areal, das schon lange brach liegt. An diesem Standort plant die Lebenshilfe den Neubau einer Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung. Das teilt die Einrichtung in einer aktuellen Pressemeldung mit.

Lebenshilfe-Geschäftsführer Jochen Krentel (links) und Erster Beigeordneter Joachim Brenner beim Ortstermin in Gebhardshain. (Foto: Lebenshilfe)

Gebhardshain. Die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen hat im Sommer das Grundstück zwischen Wissener Straße und Kirchplatz in Gebhardshain erworben. An diesem Standort plant die Lebenshilfe den Neubau einer Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung. Das teilt die Einrichtung in einer aktuellen Pressemeldung mit. Die Lebenshilfe betreibt bereits Wohneinrichtungen in Mittelhof und in Flammersfeld. Hier werden Menschen mit geistiger Behinderung, aber auch mit schweren weiteren Behinderungen betreut und im lebenspraktischen Bereich sowie in der Freizeitgestaltung begleitet. In den Wohnstätten der Lebenshilfe sind qualifizierte Fachkräfte beschäftigt, die rund um die Uhr zur Betreuung der behinderten Menschen zur Verfügung stehen. Alle Bewohnerinnen und Bewohner besuchen werktags die Werkstatt oder die Tagesförderstätte in Steckenstein.

„Nicht nur dabei, sondern mittendrin!“ Dieses Ziel verfolgt die Lebenshilfe, wenn es darum geht, Menschen mit geistiger Behinderung in die Gemeinschaft eines Ortes zu integrieren und dort Teilhabe zu fördern. Und die Ortsgemeinde Gebhardshain bietet hierfür beste Voraussetzungen. „Eine aufgeschlossene Ortsgemeinschaft, eine vollständige Infrastruktur hier in Gebhardshain und die Anbindung an die Einrichtungen der Lebenshilfe in Mittelhof werden dazu beitragen, das sich die Menschen mit Behinderung in Gebhardshain wohlfühlen werden“, so Geschäftsführer Jochen Krentel bei einem Ortstermin mit dem Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Joachim Brenner. „Die Lebenshilfe schließt eine Versorgungslücke im Kreis und führt eine in der Ortsmitte liegende Brachfläche einer sinnvollen Nutzung zu“, sagte Brenner. Jochen Krentel dankte insbesondere dem Landkreis Altenkirchen, der die Lebenshilfe bei der Bedarfsfeststellung und dem Grundstückerwerb tatkräftig unterstützt hatte. (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Erfolgreicher Auftakt bei den Landesverbandsmeisterschaften für Wissener Schützenverein

Wissen. Nach Ablauf der ersten zwei Wettkampfwochen kann nun bereits ein positives Resümee gezogen werden. In diesem Zeitraum ...

50 Jahre Lebenswegbegleiter: Ein Elternabend für den Umgang mit familiären Konflikten

Hamm. Der Alltag in einer Familie ist oft von Unstimmigkeiten geprägt, die manchmal zum Schmunzeln bringen, aber auch sehr ...

Frühlingsfest in Wölmersen: Ein Tag voller Spiel, Spaß und Spiritualität

Wölmersen. Für die Kinder waren die Highlights des Tages ein erweitertes Angebot an Hüpfburgen, zwei Clowns und das BubbleBall-Spiel ...

Vollsperrung der K32 bei Almersbach: Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Umwege einstellen

Almersbach. Die Kreisstraße 32 wird ab Dienstag, 21. Mai, für voraussichtlich drei Arbeitstage voll gesperrt. Die Sperrung ...

Trinkwasser-Alarm in Kirchen (Sieg): Abkochgebot nach Rohrbruch und Keimkontamination

Kirchen. Am 17. Mai um 13.10 Uhr gab die Pressestelle der Verbandsgemeinde Kirchen (Sieg) bekannt, dass das Trinkwasser in ...

Kommunen im Dreiländereck tauschen sich über Klimaschutz aus

Siegen. Insgesamt 24 Mitarbeiter der Kreis- und Kommunalverwaltungen aus den Landkreisen Rheinisch-Bergischer Kreis, Rhein-Sieg-Kreis, ...

Weitere Artikel


Zum Saison-Ausklang gab es nochmal Podiumsplätze

Gebhardshain/Remagen. Zum letzten Großereignis des Jahres machten sich vier Akteure der DJK Gebhardshain auf den Weg nach ...

Nauroth verzichtet bei der Unkrautbekämpfung auf Glyphosat

Nauroth. In welchem Maße verzichtet die Ortsgemeinde Nauroth im Gebhardshainer Land in der Zukunft auf das Pflanzengift Glyphosat? ...

Bundesliga-Auftakt für Wissener Sportschützen

Wissen. Die Bundesligamannschaft des Wissener Schützenvereins (SV) geht am kommenden Wochenende (6. und 7. Oktober) in ihre ...

BMW-Diebstähle in Flammersfeld und Helmenzen: Zeugen gesucht

Flammersfeld/Helmenzen. Zwei Autodiebstähle beschäftigen derzeit die Polizei in Altenkirchen. In beiden Fällen – einmal in ...

Bergkristalle aus aller Welt: Wieder Mineralienbörse in Horhausen

Horhausen. Am Sonntag, 21. Oktober findet von 10 bis 17 Uhr im Kaplan-Dasbach-Haus (KDH) in Horhausen die 27. Westerwälder ...

Schülerwettbewerb: „Jugend testet“ ist gestartet

Region. Welcher Tintenkiller löscht am meisten Tinte? Lassen sich mit Müsliriegel gesunde Mahlzeiten ersetzen? Und was taugen ...

Werbung