Werbung

Nachricht vom 15.10.2019    

Gebhardshainer Herbstmarkt: Regionale Angebote sind angesagt

Am 19. Oktober öffnet der Gebhardshainer Herbstmarkt 2019 seine Pforten. Die offizielle Eröffnung des Marktes erfolgt um 11 Uhr durch Ortsbürgermeister Jürgen Giehl. Es folgt der Fassanstich, welcher in diesem Jahr vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Bernd Brato, vorgenommen wird. Musikalisch umrahmt der Musikverein Steinebach den Fassanstich und spielt anschließen beim Platzkonzert auf. Der Markt wird wieder eine Vielzahl an Ständen aufweisen. Dabei haben der Marktmeister und die Kultur- und Festgemeinschaft großen Wert auf Anbieter und Erzeuger aus der Region und dem Westerwald gelegt.

Herbstmarkt in Gebhardshain: Da wird auch viel für die Kinder geboten. (Archiv-Foto: Veranstalter)

Gebhardshain. Die Vorbereitungen für den Herbstmarkt in Gebhardshain am 19. Oktober laufen. Der Markt wird, wie Marktmeister Frank Menzel berichtet, wieder eine Vielzahl an Ständen aufweisen. Dabei haben der Marktmeister und die Kultur- und Festgemeinschaft großen Wert auf Anbieter und Erzeuger aus der Region und dem Westerwald gelegt. Das soll in den nächsten Jahren noch weiter verstärkt werden, um so dem Herbstmarkt wieder etwas vom ursprünglichen Charakter als Kram- und Viehmarkt zu geben. Daher haben die Vorsitzenden der Kultur- und Festgemeinschaft versucht, weitere Erzeuger aus der Region für den Markt zu gewinnen.

Historie: Ein willkommener Handelstag
Bis Anfang der 60er-Jahre war es hauptsächlich ein Vieh- und Krammarkt. Für die Landwirte und Bauern aus dem Gebhardshainer Land und der angrenzenden „Nassau“ war es ein willkommener Handelstag. Schweine, Kühe und Kälber, landwirtschaftlichen Erzeugnisse oder auch landwirtschaftliche Geräte wechselten ihre Besitzer. Am Markttag trafen sich Menschen aus der näheren und weiteren Umgebung in Gebhardshain. Seit den 90er Jahren hat sich der Herbstmarkt zu einem sehr großen Krammarkt entwickelt. Jedes Jahr zieht er mehr Besucher und Händler an. Mittlerweile bieten etwa 100 Marktbeschicker ihre unterschiedlichsten Waren an. Und sicherlich wird die eine oder andere Überraschung dabei sein.

Anbieter aus der Region
Die Besucher erwartet wieder ein reichhaltiges und vielseitiges Angebot an Waren und Erzeugnissen an den Ständen der Händler, vor allem auch mit Erzeugnissen aus der Heimat, aus dem Westerwald.

Die Einzelhandelsgeschäfte in Gebhardshain haben sich auf den Herbstmarkt hervorragend eingestellt und bieten umfangreiche und sehr interessante Angebote. Das ein oder andere „Schnäppchen“ oder „Maatstöck“ (Marktstück)“ kann sicher erworben werden.

Vereine mit im Boot
Erfreulich ist die Teilnahme der Vereine. Sie warten mit kulinarischen Spezialitäten und mit zur Jahreszeit passenden Getränken auf. Das gleiche gilt für die heimische Gastronomie. Ebenso wird der Einzelhandel interessante Angebote vorhalten. Für die Kinder gibt es wieder den Flohmarkt. Schausteller Frankholz bringt das Kinderkarussell und die Eisenbahn mit. Um 15 Uhr stehen Lamas und Alpakas für einen Spaziergang bereit. Außerdem kommt auch ein „Streichelzoo“ mit Kleintieren und Fuchsschafen zum Markt. Mit einem Segway-Parkour bietet der Markt auch diesem Jahr etwas Besonderes an. Vor dem Rathaus gibt es wieder die Möglichkeit, die Welt auf zwei Rädern neu zu entdecken.

Fassanstich um 11 Uhr
Seit 2017 beginnt der Herbstmarkt schon um 9 Uhr. Marktende ist, wie bisher, 18 Uhr. Ansonsten bleibt es aber beim bisherigen Programm-Ablauf: Die offizielle Eröffnung des Marktes erfolgt um 11 Uhr durch Ortsbürgermeister Jürgen Giehl. Es folgt der Fassanstich, welcher in diesem Jahr vom Bürgermeister der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain, Bernd Brato, vorgenommen wird. Musikalisch umrahmt der Musikverein Steinebach den Fassanstich und spielt anschließend beim Platzkonzert auf. Das alles wird unterstützt von der Hachenburger Brauerei und der Rhenag.

• Interessenten wenden sich an die Kultur- u. Festgemeinschaft Gebhardshain (E-Mail: kurfeg-gebhardshain@t-online.de) (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gebhardshainer Herbstmarkt: Regionale Angebote sind angesagt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Sporting Taekwondo Altenkirchen glänzt auch in Hessen

Gelnhausen. Neun Medaillen brachte das Team von Sporting Taekwondo Altenkirchen aus Gelnhausen von der HTU-Open, der Meisterschaft ...

„Kunst gegen Bares“ in Horhausen: Jamie Wierzbicki aus Köln ist der neue Star

Horhausen. Comedian Jamie Wierzbicki aus Köln ist der neue Star am „Kunst-gegen-Bares-Himmel“ in Horhausen. Die Show, in ...

Fahrende Kunstwerke und Kapitäne der Landstraße: Trucker-Treffen in Enspel

Enspel. Das Trucker-Treffen im Stöffel-Park mit dem Trucker-Grand-Prix auf dem Nürburg-Ring zu vergleichen ist etwas abwegig, ...

Verkehrsverbund: Tarifveränderungen zum Jahreswechsel

Köln/Region. Das kommende Jahr wird für die Fahrgäste im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) mehrere Verbesserungen ...

„Orient-Cocktail“ im Theater am Park

Eitorf. Orientalische Tänze von klassisch bis modern, spannender Tribal-Fusion, mitreißender Bollywood und hochklassige Show-Tänze ...

Treffsichere Teilnehmer beim Ortsvereinspokalschießen

Birken-Honigsessen. Am 3. Oktober fand das traditionelle Ortsvereinspokalschießen der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

Werbung