Werbung

Nachricht vom 07.10.2018    

Eine feste Größe: Das Oktoberfest in Bruchertseifen

Am Samstag, 6. Oktober, war es wieder soweit. Die Oktoberfestfreunde Bruchertseifen und Festwirt Michael Müller hatten zum Fest nach Bruchertseifen eingeladen. Wie in den vergangenen Jahren auch war dieses Oktoberfest, das sich aus einer kleinen, eher familiären Veranstaltung entwickelt hat, gut besucht.

In Gruppen feiern macht mehr Spaß. (Foto: kkö)

Bruchertseifen. Zum 22. Mal hieß es am Samstag (6. Oktober) in Bruchertseifen „O´zapft is“. Das weit über die Grenzen des Ortes hinaus bekannte Oktoberfest war erneut ein Anziehungspunkt für Besucher aus nah und fern. Die Veranstalter, Oktoberfestfreunde und Festwirt Michael Müller, konnten sich über viele „Feierwütige“ Gäste freuen.

Die Musik, seit Anbeginn spielen die „Dicken Backen“ der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, bot auch in diesem Jahr wieder für jeden Geschmack das Richtige. Unter der Leitung von Christoph Becker sorgten die Musiker für die Unterhaltung. Die Thekencrew hatte ständig alle Hände voll zu tun, um die Gäste mit dem Gewünschten zu versorgen. Die Gäste, vielfach in Lederhose oder Dirndl gekleidet, feierten ausgelassen miteinander. „Für viele der Gäste ist das Oktoberfest Bruchertseifen schon fast ein Familientreffen der besonderen Art“, so einige Besucher, die seit Jahren das Fest besuchen.

Für das leibliche Wohl und die richtige Grundlage für das ein oder andere Maß Bier sorgte die Küche mit zünftigen Speisen. Hier wurde Kassler mit Kraut ebenso angeboten wie die kleinen Happen für zwischendurch. Bei diesem Oktoberfest können auch die kleinen Besucher mitfeiern. Karl-Heinz Siegel von den Oktoberfestfreunden sagte dazu: „Hier gab es noch nicht einmal Probleme mit Besuchern. Es wird gerne laut, aber friedlich, gefeiert“. Die Verantwortlichen können wieder einmal von einem internationalen Fest sprechen. In diesem Jahr war zum zweiten Mal Besuch aus Joinville, Brasilien, angereist.

Alle, Verantwortliche und Besucher, sind sich einig: „Dieses Oktoberfest ist nicht das größte in der Region, aber eines der gemütlichsten.“ Der Termin für dieses Fest ist für viele Gäste bereits zu einer festen Größe in der Planung geworden. Siegel und seine Mitstreiter stellen aber auch fest, dass im Umfeld immer mehr Feste um die Gunst der Besucher werben und es schwieriger wird, einen Termin zu finden, der nicht mit anderen Veranstaltungen kollidiert. „Hier wünschten wir uns mehr Absprache, besser noch die Kooperation von Vereinen“, so Siegel. Die Besucher feierten das 22. Oktoberfest Bruchertseifen bis in die Morgenstunden. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Eine feste Größe: Das Oktoberfest in Bruchertseifen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Urteil zu Verkehrssicherungspflichten im Freizeitpark vom Landgericht Koblenz (nicht rechtskräftig), weil ein Kläger Schadensersatz und Schmerzensgeld verlangt wegen eines Sturzes mit Unterkiefer- und Zahnfrakturen in einem Freizeitpark.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Altenkirchen. Es geht zügig voran. Das neue Wohn- und Geschäftshaus in der Frankfurter Straße 9 in Altenkirchen ist schon ...

Sturz im Freizeitpark – Schadenersatz und Schmerzensgeld abgelehnt

Koblenz. Zum Sachverhalt: Der Kläger besuchte mit einer Bekannten und deren Kindern einen Freizeitpark der Region. Er begab ...

Ein wichtiges Themas: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Weitere Artikel


Alles Tolle aus der Knolle: 18. Kartoffelfest in Schönstein

Wissen-Schönstein. Die St.-Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein lädt für den 14. Oktober zu ihrem ...

Kleine Fotogalerie erinnert an Steinmeier-Besuch im März

Flammersfeld. Der Besuch des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier mit seiner Ehefrau Elke Büdenbender und der rheinland-pfälzischen ...

Walzwerks-Geschichte und Wisserland-Krimi: Buntes Programm beim Seniorennachmittag

Wissen. Pastor Martin Kürten hatte Wilhelm Busch im Gepäck („Das große Glück, noch klein zu sein“), Pfarrer Marcus Tesch ...

Fahrende Kunstwerke und Kapitäne der Landstraße: Trucker-Treffen in Enspel

Enspel. Das Trucker-Treffen im Stöffel-Park mit dem Trucker-Grand-Prix auf dem Nürburg-Ring zu vergleichen ist etwas abwegig, ...

„Kunst gegen Bares“ in Horhausen: Jamie Wierzbicki aus Köln ist der neue Star

Horhausen. Comedian Jamie Wierzbicki aus Köln ist der neue Star am „Kunst-gegen-Bares-Himmel“ in Horhausen. Die Show, in ...

Sporting Taekwondo Altenkirchen glänzt auch in Hessen

Gelnhausen. Neun Medaillen brachte das Team von Sporting Taekwondo Altenkirchen aus Gelnhausen von der HTU-Open, der Meisterschaft ...

Werbung