Werbung

Nachricht vom 08.10.2018    

Hammer Kart-Talent Pablo Kramer wird zweifacher Vizemeister

Pablo Kramer ist Vizemeister des ADAC Kart Cup 2018 und gleichzeitig Vizemeister Süddeutschen ADAC-Kart-Cups. In der Tageswertung des Bundesendlaufs der Serie im hessischen Wittgenborn wurde der Nachwuchsfahrer aus Hamm insgesamt Fünfter. Während die offizielle Kartsaison 2018 nun langsam zu Ende geht, gibt es für Pablo Kramer kein Ausspannen. Am kommenden Wochenende steht für ihn die Teilnahme am Sportleistungstest der ADAC Stiftung Sport und Gespräche über den weiteren Verlauf seiner Rennfahrerkarriere an.

Pablo Kramer ist Vizemeister des ADAC Kart Cup 2018 und gleichzeitig Vizemeister Süddeutschen ADAC-Kart-Cups. (Foto: privat)

Wittgenborn/Hessen. Am vergangenen Wochenende fand der Bundesendlauf und gleichzeitig letzte Lauf des ADAC Kart Cup auf dem Vogelsbergring im hessischen Wittgenborn statt. Pablo Kramer vom AC Hamm, und Förderpilot der ADAC Stiftung Sport und des ADAC Mittelrhein, ging in der Klasse OK-Junior an den Start. Und der 13-Jährige zeigte schon beim Qualifying, dass mit ihm zu rechnen ist. Er fuhr Position drei ein und startete von dort aus in die Heats. Im ersten Heat gelang es ihm, seine Startposition zu halten. Im zweiten Heat konnte er wegen einer falschen Vergasereinstellung nur Position sechs erreichen. Somit war der Startplatz für den ersten Finallauf gesichert. Der 13-jährige startete von Position fünf.

Technische Probleme am Motor machten dem Youngster beim ersten Rennen Schwierigkeiten und er konnte seine Position bis zum Schluss nur halten. Wenig später startete Pablo in den zweiten Finallauf, diesmal ohne technische Problem, wieder von Position fünf. Das Ende der Saison nahte und es galt noch die letzten Punkte für die Gesamtwertung des ADAC Kart Cup einzufahren. Die Entscheidung um die Meisterschaft war noch nicht gefallen. Der Youngster zeigte im zweiten Lauf eine perfekte Performance und erreichte als Dritter die Ziellinie. Somit stand fest, Pablo Kramer ist Vizemeister des ADAC Kart Cup 2018. Mit einem Punkt Vorsprung zum Drittplatzierten ging es knapp aus und es blieb bis zur letzten Minute spannend. In der Tageswertung des Bundesendlaufs wurde Pablo insgesamt Fünfter.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die besten Fahrer des Süddeutschen ADAC-Kart-Cups (SAKC) geehrt. Auch hier konnte sich Pablo Kramer einen Pokal für den Vizemeister-Titel abholen. Während die offizielle Kartsaison 2018 nun langsam zu Ende geht, gibt es für Pablo Kramer kein Ausspannen. Am kommenden Wochenende steht für ihn die Teilnahme am Sportleistungstest der ADAC Stiftung Sport und Gespräche über den weiteren Verlauf seiner Rennfahrerkarriere an.

Pablo wird im nächsten Jahr in die höhere Klasse OK aufsteigen, damit er 2019 auch an internationalen Rennen teilnehmen kann. Dort muss er sich dann mit Fahrern ab 14 Jahren, ohne Altersbegrenzung nach oben, auseinandersetzen. Am 21. Oktober geht es für ihn dann ins bayrische Wackersdorf, um für die Saison 2019 in der neuen Klasse OK mit den stärkeren Motoren zu trainieren. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Hammer Kart-Talent Pablo Kramer wird zweifacher Vizemeister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Auch am Donnerstag, 22. Oktober, sind die Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet man am Donnerstagnachmittag ein Plus von 14 Fällen, das sind kreisweit insgesamt 455 seit Beginn der Pandemie.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Erst umgeht die Hochzeitsfamilie und die Gemeinde inklusive Pfarrer und sonstiger Verantwortlicher sinnvolle Verordnungen und Gesetze, die zu ihrem eigenen Schutz erlassen wurden, und meint dann noch, dabei schlau gewesen zu sein.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.




Aktuelle Artikel aus Sport


BC Smash Betzdorf startet mit zwei Siegen in die Saison

Betzdorf. Nachdem die Herrendoppel mit Urban/N.Schönborn und Knaack/Wüst beide klar in zwei Sätzen gewinnen konnten, hatten ...

Sport-Inklusionslotse Hartmut Simon steht für Gespräche bereit

Mündersbach. So agiert Hartmut Simon aus Mündersbach in den nachstehenden Verbandsgemeinden + Landkreisen: VG Hachenburg, ...

RSC Betzdorf: Louis Matuschak startet bei der deutschen Nachwuchs-Cross-Meisterschaft

Betzdorf/Gedern. Louis Matuschak (Arzheim), der jüngste Rennfahrer des RSC Betzdorf, ging mit 61 anderen Startern in der ...

DJKM Oschersleben: Tom Kalender aus Hamm fährt in die Top-Ten

Hamm/Oschersleben. Große Herausforderungen warteten am zurückliegenden Wochenende auf Nachwuchspilot Tom Kalender. Die Deutsche ...

Starkes Comeback von Tom Kalender beim ADAC Kart Masters

Hamm/Ampfing. Die Premierensaison in der Junioren-Klasse geht für Tom Kalender langsam zu Ende und zurückblickend darf der ...

JSG Wisserland verliert unerwartet mit 2:1 beim TUS Mayen

Wissen/Mayen. In der 18. Minute war es dann aber Kerem Sari, der sich nach schöner Einzelaktion gegen mehrere Gegenspieler ...

Weitere Artikel


Gratulation für langjährige Bauhofmitarbeiter

Wissen. Seit 1. Oktober 1993 sind Bernhard Reuber und Achim Kraus Teil des Bauhof-Teams der Verbandsgemeinde Wissen. Anlässlich ...

Zur Wiedquelle: Radtour-Zweierlei zum Saisonabschluss

Limbach/Westerwald. Sie ist Namensgeberin eines hochadligen Fürstengeschlechts, mit 102 Kilometern der längste den Westerwald ...

Broschüre zur Raiffeisen-Wanderausstellung veröffentlicht

Hachenburg. Die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der ...

SG Westerwald startet Skigymnastik-Kurs

Gebhardshain. Wer im Winter beim Skilaufen Erfolg und Vergnügen ohne Reue genießen will, der sollte sich rechtzeitig und ...

Scheuerfelder Karnevalisten hatten Jahreshauptversammlung

Scheuerfeld. Zahlreiche Mitglieder des Karnevalsvereins Scheuerfeld (KVS) folgten der Einladung des Vereins zur Jahreshauptversammlung. ...

„Viele Menschen haben keine Idee, für was sie dankbar sein können“

Mehren. Das Erntedankfest geht deutlich über den Dank für die Ernte, die die Felder, Bäume und Sträucher gebracht haben, ...

Werbung