Werbung

Nachricht vom 08.10.2018    

Zur Wiedquelle: Radtour-Zweierlei zum Saisonabschluss

Zum Abschluss der diesjährigen Radsaison bietet der Kultur- und Verkehrsverein Limbach e.V. (KuV) gleich zwei Touren zur Quelle der Wied. Beide Touren starten zeitgleich am Sonntag, den 14. Oktober, um 9.30 Uhr am Limbacher Haus des Gastes (Hardtweg 3). Es gibt eine gemütlichere Tour über 40 Kilometer und eine anspruchsvollere über 60 Kilometer.

Führen zum Saisonabschluss zur Wiedquelle, die Radführer des KuV. (Foto: KuV Limbach)

Limbach/Westerwald. Sie ist Namensgeberin eines hochadligen Fürstengeschlechts, mit 102 Kilometern der längste den Westerwald durchfließende Fluss, durchquert mit dem Dreifelder Weiher den größten See der Westerwälder Seenplatte und formt eine wunderschöne Landschaft. Zeit also, sie mit einer eigenen Radtour zu „würdigen“, die Wied.

Aber was heißt eine Radtour? Zum Abschluss der diesjährigen Radsaison bietet der Kultur- und Verkehrsverein Limbach e.V. (KuV) gleich zwei Touren zur Quelle der Wied. Beide Touren starten zeitgleich am Sonntag, den 14. Oktober, um 9.30 Uhr am Limbacher Haus des Gastes (Hardtweg 3). Die vom bewährten Trio Georg Ehl, Thomas Schneider und Bianca Kögler geführte Rad-Wanderung führt über den Nisterhammer nach Nistertal. An Enspel vorbei geht es nach Rotenhain, von wo es dann nicht mehr weit bis zur Wiedquelle bei Linden ist. Von dort wird Kurs auf Alpenrod genommen und an Hachenburg vorbei über die Nistermühle entspannt zurück nach Limbach geradwandert. Wie immer ist diese rund 40 Kilometer lange gemütliche Tour für Mountainbikes (MTBs) und Trekkingräder mit und ohne Motor geeignet. Und wie immer geht es hier nicht um Tempo oder sportliches Training, sondern um Naturgenuss und das Kennenlernen kultureller Sehenswürdigkeiten. Anders bei der technisch und vor allem konditionell anspruchsvolleren Rad-Sport-Tour von Jochen Bongartz, die zudem nur für MTBs ohne Motor angeboten wird und über rund 60 Kilometer und etwas 1.000 Höhenmeter führt. Als sportliches Gegenstück erfreut sie das Herz kondítionell gut trainierter, sportlicher Fahrer.

Die Teilnahme an beiden Touren ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Sie erfolgt auf eigene Gefahr, es besteht Helmpflicht. Weitere Infos gibt es telefonisch (0151-22074323) und online unter www.kuv-limbach.de. (PM)




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Zur Wiedquelle: Radtour-Zweierlei zum Saisonabschluss

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Ermittlungen gegen Polizistin nach Schüssen auf 22-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft in Koblenz ermittelt gegen eine Betzdorfer Polizeibeamtin, nachdem diese bei einem eskalierten Familienstreit in Alsdorf am Montagabend auf einen 22 Jahre alten Mann geschossen hatte. Der soll die Polizisten im Einsatz mit einem Messer bedroht haben, nachdem er zuvor drohte, seine Mutter und sich selbst umzubringen.


Leserbrief zu Corona-Fällen in Hamm: Was nun, Herr Henrich?

LESERMEINUNG | Angesichts der plötzlich steigenden Zahlen an Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Hamm hat uns folgender Leserbrief erreicht – ein offener Brief an den Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Dietmar Henrich.


Bundeswehr unterstützt Gesundheitsamt in Altenkirchen

Seit Mittwochvormittag ist die Verstärkung der Bundeswehr für das Altenkirchener Gesundheitsamt tätig: Vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 der 10. Panzerdivision aus Idar-Oberstein wurden zunächst beim Gesundheitsamt eingearbeitet.




Aktuelle Artikel aus Region


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Öffentlichkeit und Feiern
Nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes sollen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit ...

Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Altenkirchen/Mainz. Das hat die Corona-Task-Force von Land und Kreis unter Leitung des Präsidenten des Landesamtes für Soziales, ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Strom- und Heizkosten im Blick – Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

Bundeswehr unterstützt Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Sie unterstützen das Team des Gesundheitsamtes für die Dauer von zunächst vier Wochen bei der Kontaktermittlung ...

Corona-Krise: Kulturelle Einrichtungen des Kreises stehen (noch) gut da

Altenkirchen. Die Kreismusikschule, die Kreisvolkshochschule und das Bergbaumuseum bilden die drei Betriebsteile des Eigenbetriebes ...

Weitere Artikel


Broschüre zur Raiffeisen-Wanderausstellung veröffentlicht

Hachenburg. Die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der ...

Handball-Bezirksliga: Auswärtsklatsche für VfL-Frauen

Hamm. Beim letztjährigen Meister FSG Arzheim/Moselweiß II bekamen die Handball-Damen des VfL Hamm in der Bezirksliga deutlich ...

VfL Dermbach organisierte wieder ein Ehrenmitgliedertreffen

Herdorf-Dermbach. Alle zwei Jahre lädt der VfL Dermbach seine Ehrenmitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein ein, um ...

Gratulation für langjährige Bauhofmitarbeiter

Wissen. Seit 1. Oktober 1993 sind Bernhard Reuber und Achim Kraus Teil des Bauhof-Teams der Verbandsgemeinde Wissen. Anlässlich ...

Hammer Kart-Talent Pablo Kramer wird zweifacher Vizemeister

Wittgenborn/Hessen. Am vergangenen Wochenende fand der Bundesendlauf und gleichzeitig letzte Lauf des ADAC Kart Cup auf dem ...

SG Westerwald startet Skigymnastik-Kurs

Gebhardshain. Wer im Winter beim Skilaufen Erfolg und Vergnügen ohne Reue genießen will, der sollte sich rechtzeitig und ...

Werbung