Werbung

Nachricht vom 08.10.2018    

Handball-Bezirksliga: Auswärtsklatsche für VfL-Frauen

Mit 16:34 unterlagen die Damen des VfL Hamm in der Handaball-Bezirksliga bei der FSG Arzheim/Moselweiß II. Nach ansehnlichem Start aus VfL-Sicht drehte sichd as Blatt schnell und schon zur Pause musste man einem Fünf-Tore-Rückstand hinterherlaufen. In Hälfte zwei lief dann überhaupt nichts mehr zusammen. Schwache Abschlüsse, unsaubere Pässe, schlechtes Fangen führten zu Tempogegenstößen, einfachen Gegentoren und letztlich zu der verdienten Auswärtsklatsche.

Gegen die FSG Arzheim/Moselweiß II hatten die VfL-Damen nichts zu melden. (Foto: Verein)

Hamm. Beim letztjährigen Meister FSG Arzheim/Moselweiß II bekamen die Handball-Damen des VfL Hamm in der Bezirksliga deutlich ihre Grenzen aufgezeigt. Die Hämmscherinnen starteten gut in das Spiel, gingen mit zwei Toren in Führung und waren in Abwehr und Angriff das dominierende Team. Die zweite Viertelstunde schaffte es der VfL jedoch selbst, Arzheim/Moselweiß immer besser ins Spiel zu bringen. Die heimische Torfrau tauchte immer sehr früh ab, dennoch warfen die Gäste von der Sieg beharrlich flach und ermöglichten zahlreiche Paraden. So resultierte der Pausenrückstand von 10:15 letztlich aus der mangelnden Anpassungsfähigkeit des VfL.

In Hälfte zwei lief dann überhaupt nichts mehr zusammen. Schwache Abschlüsse, unsaubere Pässe, schlechtes Fangen führten zu Tempogegenstößen, einfachen Gegentoren und letztlich zu der verdienten Auswärtsklatsche von 16:34 für die FSG Arzheim/Moselweiß. „Moselweiß hat sich mit vier Spielerinnen aus dem Oberliga-Kader verstärkt. Da konnten wir nicht mithalten, dennoch entschuldigt das nicht unsere Leistung in der zweiten Halbzeit. Das war nichts“, zeigte sich Trainer Niko Langenbach ernüchtert.

Für den VfL Hamm spielten Alina Triebsch (Tor), Stephanie Land (7), Laura Schmitz, Madeleine Schütz (1), Angelika Isgejm, Sophia Kaiser (1), Nadine Schnare (1), Leonie Ließfeld, Lisa Flender (3), Katharina Thiel (1), Julia Diefenbach (2) und Leonie Holzapfel. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Handball-Bezirksliga: Auswärtsklatsche für VfL-Frauen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Baptisten-Hochzeit: Stadtbürgermeister Gibhardt „fassungslos“

Matthias Gibhardt, Stadtbürgermeister von Altenkirchen, äußert sich am Mittwochmorgen, 21. Oktober, erneut zur Hochzeit in der Altenkirchener Baptistengemeinde, die für die Corona-Wanrstufe „rot“ im Landkreis gesorgt hat. In einem Statement spricht er von der Prüfung juristischer Folgen – und warnt gleichzeitig klar vor Stigmatisierung.


Beschränkungen im Raum Altenkirchen gelten ab Samstag

Auch am Donnerstag, 22. Oktober, sind die Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen: Im Vergleich zum Vortag verzeichnet man am Donnerstagnachmittag ein Plus von 14 Fällen, das sind kreisweit insgesamt 455 seit Beginn der Pandemie.


Region, Artikel vom 21.10.2020

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

Leserbrief: Der Herr wird’s schon richten

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Erst umgeht die Hochzeitsfamilie und die Gemeinde inklusive Pfarrer und sonstiger Verantwortlicher sinnvolle Verordnungen und Gesetze, die zu ihrem eigenen Schutz erlassen wurden, und meint dann noch, dabei schlau gewesen zu sein.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


So begründet die Kreisverwaltung die weiteren Corona-Einschränkungen

Dass künftig weitere Einschränkungen für Teile des Kreises Altenkirchen gelten, hatte die Kreisverwaltung am Mittwoch schon angekündigt. Am Donnerstagmittag folgte dann die Info über die „Allgemeinverfügung“, in der die Maßnahmen, die der Eindämmung der Corona-Pandemie dienen, ausgeführt und begründet werden.




Aktuelle Artikel aus Sport


BC Smash Betzdorf startet mit zwei Siegen in die Saison

Betzdorf. Nachdem die Herrendoppel mit Urban/N.Schönborn und Knaack/Wüst beide klar in zwei Sätzen gewinnen konnten, hatten ...

Sport-Inklusionslotse Hartmut Simon steht für Gespräche bereit

Mündersbach. So agiert Hartmut Simon aus Mündersbach in den nachstehenden Verbandsgemeinden + Landkreisen: VG Hachenburg, ...

RSC Betzdorf: Louis Matuschak startet bei der deutschen Nachwuchs-Cross-Meisterschaft

Betzdorf/Gedern. Louis Matuschak (Arzheim), der jüngste Rennfahrer des RSC Betzdorf, ging mit 61 anderen Startern in der ...

DJKM Oschersleben: Tom Kalender aus Hamm fährt in die Top-Ten

Hamm/Oschersleben. Große Herausforderungen warteten am zurückliegenden Wochenende auf Nachwuchspilot Tom Kalender. Die Deutsche ...

Starkes Comeback von Tom Kalender beim ADAC Kart Masters

Hamm/Ampfing. Die Premierensaison in der Junioren-Klasse geht für Tom Kalender langsam zu Ende und zurückblickend darf der ...

JSG Wisserland verliert unerwartet mit 2:1 beim TUS Mayen

Wissen/Mayen. In der 18. Minute war es dann aber Kerem Sari, der sich nach schöner Einzelaktion gegen mehrere Gegenspieler ...

Weitere Artikel


VfL Dermbach organisierte wieder ein Ehrenmitgliedertreffen

Herdorf-Dermbach. Alle zwei Jahre lädt der VfL Dermbach seine Ehrenmitglieder zu einem gemütlichen Beisammensein ein, um ...

Grüne Damen besuchten das Münsterland

Altenkirchen. Der Besuchsdienst im DRK-Krankenhaus Altenkirchen fuhr jetzt nach Lüdinghausen, um seine ehemalige Leiterin ...

Marjana Gaponenko liest bei den Westerwälder Literaturtagen

Altenkirchen. Komisch, grotesk, hellsichtig und voll schwarzem Humor und Melancholie erzählt Marjana Gaponenko in „Das letzte ...

Broschüre zur Raiffeisen-Wanderausstellung veröffentlicht

Hachenburg. Die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft und das Institut für Geschichtliche Landeskunde an der ...

Zur Wiedquelle: Radtour-Zweierlei zum Saisonabschluss

Limbach/Westerwald. Sie ist Namensgeberin eines hochadligen Fürstengeschlechts, mit 102 Kilometern der längste den Westerwald ...

Gratulation für langjährige Bauhofmitarbeiter

Wissen. Seit 1. Oktober 1993 sind Bernhard Reuber und Achim Kraus Teil des Bauhof-Teams der Verbandsgemeinde Wissen. Anlässlich ...

Werbung