Werbung

Nachricht vom 09.10.2018 - 16:20 Uhr    

Viele bunte Drachen tanzten am Himmel über Horhausen

Kaiserwetter und ordentlicher Westerwälder Wind sorgten beim 17. Drachenflugfest in Horhausen für optimale Bedingungen. Nicht nur die Kinder hatten dabei ihre Freude. Zahlreiche Besucher verfolgten die luftigen Attraktionen am Himmel oder ließen ihre eigenen Drachen steigen. Fachmännisch moderiert wurde das Drachenflugfest von Klaus Nümm aus Asbach.

Kaiserwetter und ordentlicher Westerwälder Wind sorgten beim 17. Drachenflugfest in Horhausen für optimale Bedingungen. (Foto: Verbandsgemeinde Flammersfeld)

Horhausen. Farbenfrohe und kreative Drachen zauberten eine einzigartige Kulisse an den Himmel über Horhausen. Beim 17. Westerwälder Drachenflugfest standen zwei Tage lang luftige Attraktionen und fantastische Gebilde im Mittelpunkt. Es tanzten nicht nur Deltas vom kleinen und großen Piloten am Himmel, sondern auch Eddys (klassische Drachenform), tolle Kinderdrachen mit Bewegungseffekten, Bonbonfähre sowie Sportdrachen oder auch große Fische, Schneemänner und Teddys. Alles, was das Drachenherz begehrt, war in Horhausen zu sehen.

Das Fest auf den Wiesen in der Nähe des Feuerwehrhauses in Horhausen wurde von dem Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski und Horhausens Ortsbürgermeister Thomas Schmidt eröffnet. In ihren Grußworten dankten die beiden Kommunalpolitiker den Organisatoren, besonders Nicole Baumert von der Interessengemeinschaft Drachenclub „Dreamcatcher Westerwald“ aus Kleinmaischeid für die fachliche Unterstützung, sowie Klaus Nümm für die Beschallung und Landwirt Robert Meffert, der die Wiesen zur Verfügung gestellt hatte. Den Piloten (Drachenflieger) wünschte der Beigeordnete die nötige Brise Wind. Auf dem Drachenflugfest gab es eine Menge zu sehen. Vom Drachenbau- und Mal-aktionen, bis hin zu Vorführungen heimischer und von weiter angereisten Drachenfans.

Zahlreiche Besucher verfolgten die luftigen Attraktionen am Himmel oder ließen ihre eigenen Drachen steigen. Fachmännisch moderiert wurde das Drachenflugfest von Klaus Nümm (Asbach). Im kommenden Jahr soll es Anfang Oktober wieder ein Drachenflugfest in Horhausen geben, darin waren sich die Organisatoren zum Abschluss des Festes einig. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Viele bunte Drachen tanzten am Himmel über Horhausen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Die Uni tanzt: Winterball in Siegen

Siegen. Der diesjährige Winterball der Universität Siegen findet am 25. Januar in der Bismarckhalle statt. Ob Tango oder ...

Ein Vierteljahrhundert in der Kita: Manuela Pfeifer hat silbernes Dienstjubiläum

Wissen/Katzwinkel. Manuela Pfeifer, Erzieherin in der kommunalen Kindertagesstätte Löwenzahn in Katzwinkel, hatte Mitte Januar ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“

Neuwied. Um mehr Aufmerksamkeit auf die sogenannten kleinen Menschenaffen zu lenken, hat die Zoologische Gesellschaft für ...

Weitere Artikel


Theatergemeinde Bonn und Kreisvolkshochschule kooperieren

Altenkirchen. Seit 2009 arbeiten die Kreisvolkshochschule Altenkirchen und die Theatergemeinde Bonn zusammen, um das kulturelle ...

Mit oder ohne Keller: Das sollte man beim Hausbau beachten!

Betzdorf/Altenkirchen. Der Keller gehört zum Haus traditionell dazu – zumindest im größten Teil Deutschlands. Trotzdem lassen ...

Fortschritt beim Breitbandausbau: MdB Sandra Weeser hakt nach

Berlin/Kreisgebiet. Im August und September machte Bundestagsabgeordnete Sandra Weeser (FDP) mehrfach von ihrem parlamentarischen ...

Herdorfer CDU hatte zum Sommerfest geladen

Herdorf. Bei schönstem Spätsommerwetter trafen sich Mitglieder, Freunde und Bekannte der CDU-Verbände Herdorf, Daaden und ...

Wo alte Schätzchen auf Vordermann gebracht werden

Wissen. Reparieren statt wegwerfen: Nach den Herbstferien wird es auch im Wisserland erstmalig ein ehrenamtliches Reparatur-Café ...

70 Jahre Sängervereinigung Ingelbach: Projektchor geplant

Ingelbach. Die Sängervereinigung Ingelbach feiert nächstes Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum mit einem Konzert am 21. September ...

Werbung