Werbung

Nachricht vom 11.10.2018 - 08:49 Uhr    

Tom Kalender wird Vizemeister im ADAC-Kart-Bundesendlauf

Neben Pablo Kramer in der Klasse OK-Junior sicherte sich auf dem Vogelsbergring im hessischen Wittgenborn auch der Hammer Bambini-Pilot Tom Kalender den Titel des Vizemeisters auf Bundesebene. Sein Potenzial unterstrich Tom in beiden Rennen am vergangenen Wochenende dadurch, dass er jeweils die schnellste Rennrunde fuhr. In der Tageswertung landete er auf Platz zwei und war damit sehr zufrieden. Als Vizemeister und zweitbester Bambini-Fahrer auf Bundesebene lieferte er eine grandiose Leistung ab.

Neben Pablo Kramer in der Klasse OK-Junior sicherte sich auf dem Vogelsbergring im hessischen Wittgenborn auch der Hammer Bambini-Pilot Tom Kalender den Titel des Vizemeisters auf Bundesebene. (Foto: privat)

Wittgenborn/Hamm. Schauplatz des ADAC-Kart-Bundesendlaufes war am vergangenen Wochenende der Vogelsbergring in Wittgenborn. Dort fuhren die besten Piloten der vier ADAC Regionalserien NAKC, OAKC, SAKC und WAKC um den Bundestitel. Gleichzeitig war es das Finalrennen des bundesweiten ADAC-Kart-Cup. Bei fantastischem Herbstwetter zog es 131 Fahrer auf die 1.038 Meter lange Strecke. Tom Kalender hatte das Jahr als Vizemeister des WAKC beendet und zählte damit bei den Bambini zu den Favoriten.

Schon am Samstag machte der Rookie seine Ambitionen für dieses Wochenende deutlich. Mit der Pole Position im Zeittraining setzte er ein eindeutiges Zeichen. In den beiden Heats lieferte er ebenfalls eine konstant gute Leistung ab. Mit Platz eins und zwei holte er sich im Zwischenklassement am Samstagabend den ersten Platz. Mit der besten Ausgangsposition ging es am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein in das erste Finalrennen. Zu Beginn führte Tom das Feld an, fiel dann aber auf Platz zwei zurück. Zwar gelang es dem Fahrer aus Hamm im Windschatten des Führenden zu bleiben, jedoch bot sich ihm keine Gelegenheit, eine Attacke zu setzen. Somit ging er als Zweitplatzierter aus dem Rennen hervor.

Auch im zweiten Finallauf hatte der Rookie zu Beginn die Nase vorne, musste im Rennverlauf aber erneut zurück stecken. Wieder klebte Tom an der Stoßstange seines Kontrahenten, fand aber auch dieses Mal keine Lücke an ihm vorbei. Beim Fallen der Zielflagge war er erneut hervorragender Zweiter. Sein Potenzial unterstrich Tom in beiden Rennen dadurch, dass er jeweils die schnellste Rennrunde fuhr. In der Tageswertung landete er auf Platz zwei und war damit sehr zufrieden. Als Vizemeister und zweitbester Bambini-Fahrer auf Bundesebene lieferte er eine grandiose Leistung ab. Im ADAC Kart Cup holte er sich ebenfalls den zweiten Platz. Damit beendete er die Saison als bester Rookie.

„Mein Team von DS Kartsport hat mich in dieser Saison einfach unglaublich toll unterstützt. So konnte ich mich jederzeit darauf konzentrieren, meine volle Leistung abzurufen. Großer Dank gilt auch dem ADAC Mittelrhein für die hervorragende Unterstützung in dieser Saison“, resümiert Tom das Wochenende und das gesamte Jahr glücklich. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Tom Kalender wird Vizemeister im ADAC-Kart-Bundesendlauf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Guter Saison-Start für die DJK Gebhardshain-Steinebach

Plaidt/Gebhardshain. Beim ersten Ranglistenturnier des Jahres zeigte das junge Badmintonteam der DJK Gebhardshain-Steinebach ...

Handball-Derby: VfL-Damen besiegen SSV95 Wissen knapp

Hamm/Wissen. In der Damen-Handball-Bezirksliga war der SSV95 Wissen zu Gast beim VfL Hamm. Den Torreigen eröffnete der SSV ...

Kevin Zimmermann bei den IWAS World Games in Dubai am Start

Wissen. Die International Wheelchair and Amputee Sports Federation (IWAS) führt jährlich ihre IWAS World Games aus. In diesem ...

SG 06 Betzdorf baut neue A-Jugend auf

Betzdorf. Die SG 06 Betzdorf ist dabei, eine neue A-Jugend aufzubauen. Man ist optimistisch, Spieler der Jahrgänge 2001 und ...

Ein schlechter Tag für die Wissener Handballer

Bendorf/Wissen. Am Samstagabend (9. Februar) bestritten die Handballer des SSV95 Wissen ihr erstes Auswärtsspiel im neuen ...

Kirchener Faustballer fiebern der Regionalmeisterschaft entgegen

Kirchen. Das Teilnehmerfeld für die am 23. und 24. Februar stattfindende Regionalmeisterschaft West der männlichen U14 im ...

Weitere Artikel


„Glaube, Sitte, Heimat“ trägt seit fünf Jahrzehnten

Birken-Honigsessen. Unter dem Motto „Heute genau vor 50 Jahren...“ feiert die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ...

20 Jahre Bauernverbände in Hachenburg

Hachenburg. Die Kreisbauernverbände Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis betreiben seit 20 Jahren eine gemeinsame Geschäftsstelle ...

Handgemachte Musik: 24. Harmonika-Treffen in der Hachenburger Stadthalle

Hachenburg. Handgemachte Musik, die noch unverfälscht und natürlich klingt: Um das zu erleben, treffen sich Jahr für Jahr ...

Konzert zum Chorleiter-Jubiläum von Clemens Bröcher

Wissen-Köttingerhöhe. Seit mittlerweile 40 Jahren steht der Männergesangverein (MGV) Zufriedenheit Köttingerhöhe unter der ...

Idelberg: Traktorfahrer starb an der Unfallstelle

Idelberg. Am Dienstagabend, 9. Oktober, um 18.24 Uhr ereignete sich laut Polizei in Idelberg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen ...

Zahlreiche Unternehmen unterstützen das Daadener Hallenbad

Daaden. Unter dem Motto „Für Sie aktiv und immer in Bewegung!“ fördern in diesem Jahr wieder zahlreiche Sponsoren das Schwimmen ...

Werbung