Werbung

Nachricht vom 15.10.2018 - 20:25 Uhr    

Von Ferien-Schienenbussen und Kirchhof-Streitigkeiten

Trotz des stolzen Alters – immerhin erscheint bereits der 62. Jahrgang – ist dem Heimatjahrbuch 2019 des Kreises Altenkirchen noch keinerlei Altersmüdigkeit anzumerken. Alle Bereiche des Lebens im Kreis in historischer Perspektive werden auf 384 Seiten beleuchtet. So gilt es, Jubiläen zu feiern wie den 50. Geburtstag des Jahrmarkts der katholischen Jugend in Wissen (Mia Geimer-Stangier) oder den 100. Geburtstag des SPD-Ortsvereins Altenkirchen (Anka Seelbach). Aber auch der 200. Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens und das damit verbundene Raiffeisenjahr 2018 werden noch einmal thematisiert in Beiträgen von Albert Schäfer, Werner Ebach, Josef Zolk und Joachim Weger. Aber es gibt noch viel mehr.

Wie jedes Jahr im Oktober erscheint auch in diesem Jahr das Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen. (Foto: Titelbild Kreisheimatjahrbuch 2019)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Wie jedes Jahr im Oktober erscheint auch in diesem Jahr das Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen. Trotz des stolzen Alters – immerhin kommt bereits der 62. Jahrgang auf den Markt – ist dem Heimatjahrbuch noch keinerlei Altersmüdigkeit anzumerken. Alle Bereiche des Lebens im Kreis in historischer Perspektive werden auf 384 Seiten beleuchtet. Wer zum Beispiel schon immer einmal wissen wollte, was beim „Hammer Kirchhofstreit“ geschah, liest nach bei Klaus Thiesbonenkamp. Und wer eher Fußball mag, für den ist der Aufsatz von Tobias Gerhardus zur Rheinlandmeisterschaft der Herdorfer Fußballer ganz bestimmt geeignet. „Wir können uns auf unsere Stammautoren jederzeit verlassen“, erklärt Konrad Schwan, Vorsitzender des herausgebenden Kreisheimatvereins. „Neue Autoren ergänzen das Angebot in vielfältiger Weise“, fügt Kirsten Seelbach, die zusammen mit Eckard Hanke die Schriftleitung innehat, hinzu.

Auch in diesem Jahr können sich die Leser wieder auf ein buntes Potpourri von Themen freuen: So gilt es, Jubiläen zu feiern wie den 50. Geburtstag des Jahrmarkts der katholischen Jugend in Wissen (Mia Geimer-Stangier) oder den 100. Geburtstag des SPD-Ortsvereins Altenkirchen (Anka Seelbach). Aber auch der 200. Geburtstag Friedrich Wilhelm Raiffeisens und das damit verbundene Raiffeisenjahr 2018 werden noch einmal thematisiert in Beiträgen von Albert Schäfer, Werner Ebach, Josef Zolk und Joachim Weger. Dass Tourismus im Westerwald keineswegs nur ein Thema des 21. Jahrhunderts ist, zeigen die Berichte über den Ferien-Schienenbus von der Wupper in den Westerwald (Volkhard Stern) und ein Skiführer aus den 1930er Jahren (Horst W. Overkott). Selbstverständlich hat der Bergbau seinen wichtigen Platz im Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen mit Beiträgen von Bernhard Theis, Marc Rosenkranz und Albert Schäfer. Und: Der Kreis Altenkirchen hat durchaus wichtige und spannende Persönlichkeiten zu bieten. Während sich Klaus Brag der Markgräfin Eleonore Erdmuthe Louise widmet, forscht Gerd Bäumer nach dem Fotografen Schmeck in Betzdorf. „Insgesamt ist das Heimatjahrbuch des Kreises Altenkirchen auch im 62. Jahrgang eine sehr runde Sache“, freut sich Eckard Hanke.

Das Buch wird wie immer 6 Euro kosten und in allen bekannten Verkaufsstellen erhältlich sein. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Von Ferien-Schienenbussen und Kirchhof-Streitigkeiten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Currywurst-Fest: Teilnehmerrekord zum 70. Geburtstag

Neuwied. Sage und schreibe 44 Wurststandbetreiber aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich zum Geburtstagsfest angemeldet, ...

Totale Mondfinsternis am Montag: Frühaufsteher sind gefragt

Region. Eigentlich sind die Eckdaten der Mondfinsternis am 21. Januar gar nicht so übel: Sie ist bis zum Ende der Kernschattenphase ...

Die Uni tanzt: Winterball in Siegen

Siegen. Der diesjährige Winterball der Universität Siegen findet am 25. Januar in der Bismarckhalle statt. Ob Tango oder ...

Ein Vierteljahrhundert in der Kita: Manuela Pfeifer hat silbernes Dienstjubiläum

Wissen/Katzwinkel. Manuela Pfeifer, Erzieherin in der kommunalen Kindertagesstätte Löwenzahn in Katzwinkel, hatte Mitte Januar ...

Eisiger Winter im Anmarsch: Zweistellige Minusgrade möglich

Region. Der Winter ist im ganzen Land auf dem Vormarsch - zumindest in Form von Kälte und Dauerfrost. Sogar im Flachland ...

Der Gibbon ist das „Zootier des Jahres 2019“

Neuwied. Um mehr Aufmerksamkeit auf die sogenannten kleinen Menschenaffen zu lenken, hat die Zoologische Gesellschaft für ...

Weitere Artikel


Nächtlicher Unfall in Kirchen: Fahrer hatte fast zwei Promille

Kirchen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (13./14. Oktober) kam es gegen 1 Uhr in der Kirchener Brunnenstraße zu einem ...

Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Ein Motorsägenbasiskurs für Brennholzselbstwerber ist heute grundlegende Voraussetzung bei den Versicherungsträgern ...

Sprachreise der Kreisvolkshochschule: Cádiz war das Ziel

Altenkirchen/Kreisgebiet. Spanisch ist nach Englisch zur zweitwichtigsten Weltsprache avanciert und nach Chinesisch die meist ...

Gleis-Schäden nach ICE-Brand: Sperrung bis Ende der Woche

Dierdorf/Westerwald. Analysen durch Fachleute haben am späten Samstagnachmittag (13. Oktober) ergeben, dass die Schnellfahrstrecke ...

Jubiläum: 90 Jahre Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Am 9. Juni 1928 wurde es als Kreismuseum in einem nach Plänen der Kölner Architekten Mattar und Scheler eigens hierfür ...

Gründerin der Dernbacher Schwestern: Papst spricht Katharina Kasper heilig

Rom. Am Sonntag, 14. Oktober, ist es soweit: Katharina Kasper, die Gründerin der Schwestern der „Armen Dienstmägde Jesu Christi“ ...

Werbung