Werbung

Nachricht vom 14.10.2018    

Westerwälder Oktoberfest mit der Königin von Mallorca

Top-Stimmung, Top-Musiker, Top-Location: In der ausverkauften Halle des Kulturwerks an der Sieg trat alles auf, was im Bereich der Stimmungsmache Rang und Namen hat. Die absoluten Superstars der Malle- und Oktoberfestszene: Mia Julia, Olaf Henning, Willi Herren, die Karobuben und die Oktoberfestband Krachleder, dazu am Plattenteller DJ Wäschi aus Katzwinkel-Elkhausen.

Die Königin von Mallorca im Kulturwerk: Mia Julia. (Foto: Oliver Stopinski-Fotografie)

Wissen. In ihrer Werbung hatten die Veranstalter des Westerwälder Oktoberfestes in Wissen geschrieben, es sei das größte Oktoberfest im nördlichen Rheinland-Pfalz. Das hörte sich zunächst etwas prahlerisch an, im Nachhinein kann jedoch attestiert werden, dass die Werbung noch etwas untertrieben war. In der ausverkauften Halle des Kulturwerks an der Sieg trat alles auf, was im Bereich der Stimmungsmache Rang und Namen hat. Die absoluten Superstars der Malle- und Oktoberfestszene: Mia Julia, Olaf Henning, Willi Herren, die Karobuben und die Oktoberfestband Krachleder, dazu am Plattenteller DJ Wäschi aus Katzwinkel-Elkhausen.

Ein Non-Stop-Programm begeisterte die Massen
Mit der Verpflichtung der Oktoberfestband Krachleder lagen die Veranstalter goldrichtig. Sie waren der Garant, dass zwischen den Auftritten der Stars die Stimmung nicht nachließ. Sie alleine wären schon das Eintrittsgeld wert gewesen, boten eine spektakuläre Show, gespickt mit vielen Gags und Höhepunkten, stimmlich und musikalisch in Hochform. Als Warm-up hat man es nicht leicht, doch die Krachleder-Band zwang die Besucher regelrecht zum Mitfeiern. Apropos Besucher: die Madln hatten sich in die neuesten Dirndl gezwängt, ihr Charme und ihre Attraktivität sprachen für sich. Die Buam wollten da natürlich nicht nachstehen, Krachlederne, Janker und Hüte waren die Norm, zusammen ergab das ein zum Anlass stimmiges Gesamtbild.

Willi Herren machte Faxen
Nachdem Krachleder die Stimmung angeheizt hatte, enterte Willi Herren die Bühne. Der leicht skandalträchtige Ex-Lindenstrassen-Star hatte es voll drauf. Er wirbelte nur so über die Bühne, hampelte und strampelte umher, machte Faxen, band die Fans mit ein in sein Programm. Mit seinen Hits „Is mir egal“, „Lala Song“, Wap Dap“ und „8 Milliarden Herzen“ sang er sich in die Herzen der begeisterten Besucher. Ohne Unterlass animierte Willi Herren das Publikum, er improvisierte, als mal das Mikro streikte, trieb mit dem Publikum seine Spielchen, der Schweiß rann ihm wie ein Rinnsal übers Gesicht. Er schonte weder sich noch die Feiernden. Ein gelungener Auftritt, der ihm viel Jubel einbrachte.

„Cowboy und Indianer“ mit Olaf Henning
Wer den Namen Olaf Henning nicht kennt, der war noch niemals in New York? Nein, auf Malle. Dort ist er wie in unseren Breitengraden ein absoluter Superstar der Party-Szene. Ein Entertainer und Charmeur, der eine grandiose Show ablieferte . Seine Hits elektrisierten die Massen: „Ibiza“, „EYO“, „So eine Nacht“, „Das Spiel ist aus“ und natürlich der Lasso-Song „Cowboy und Indianer“ brachten die Halle zum Beben. Es ist immer wieder erstaunlich, wie textsicher die Leute mitgehen, ein einziges Geben und Nehmen, so etwas kann man nicht proben, das ist absolutes Live-Feeling. Selbstverständlich durfte Olaf die Bühne nicht ohne Zugaben verlassen.



Erst die Karobuben, dann die Mallorca-Königin
Die bekannte Kölschband Karobuben machte genau in diesem Stil weiter. Aus weit über 1.000 Kehlen wurden ihre Hits mitgesungen. Highlight ihres Auftritts war der aus dem Kölner Karneval bekannte Hit „Leeve Marie“. Und die Karobuben bereiteten die Bühne für den Höhepunkt des Abends: Mia Julia. Als sie die Bühne betrat, flippten die Leute fast aus. Sie ist wohl im Moment der berühmteste Act der weiblichen Malle-Szene, verfügt über eine riesige Fangemeinde. Entsprechend sehnsüchtig wurde sie erwartet, und schaffte es spielend, das Stimmungsbaromer noch ein Stück nach oben zu bringen. Die Fans, vor allen Dingen die männlichen, lagen ihr regelrecht zu Füßen. In der Halle des Kulturwerks ging nun aber echt die Post ab, als Mia mit ihren Hits loslegte. „Endlich wieder Malle“, „Ole, Ole, Ole“, „Du bist meine Nummer 1“ „Ich bin ein Dorfkind“ waren nur einige Songs, die frenetisch gefeiert wurden. Auch Mia durfte nur nach einigen Zugaben die Bühne verlassen. Wenn Jürgen Drews der „König von Mallorca“ sein soll, dann ist Mia Julia ganz sicher die „Königin von Mallorca“.

Das war ein Top-Event
Der Mix der Stars, die einmalige Location in der alten Werkshalle und das enthusiastische Publikum in einer milden, ja sommerlichen Herbstnacht, bescherten den Besuchern eine Erlebnis, welches tatsächlich seinem Namen alle Ehre gemacht hat. Den Machern des Events kann man nur ein uneingeschränktes Lob für den reibungslosen Verlauf und die generalstabsmäßig verlaufene Organisation aussprechen. Die Fotos von den Auftritten von den Karobuben und Mia Julia wurden dankenswerterweise im Copyright von „Oliver Stopinski-Fotografie“ zur Verfügung gestellt. (wear)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
   


Kommentare zu: Westerwälder Oktoberfest mit der Königin von Mallorca

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Toter in der Verbandsgemeinde Hamm

In der Verbandsgemeinde Hamm ist ein 70-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit dem vergangenen Mittwoch wurden drei neue Positiv-Fälle im Kreis registriert, die Inzidenz liegt aktuell bei 17,9.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Im Mai und Juni hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bereits zu Warnstreiks aufgerufen, von denen auch die Westerwaldbus betroffen war. Ab Montag, den 21. Juni, kommt nun ein Erzwingungsstreik, der unbefristet ist. Das kreiseigene Verkehrsunternehmen versucht, den Schülerverkehr aufrecht zu erhalten.


"80-Euro-Waldi" kommt! "Bares für Rares"-Händler eröffnet in Breitscheidt ein Stöberparadies

Nach der Eifel ist der Westerwald an der Reihe: Walter „Waldi“ Lehnertz, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ kommt nach Breitscheidt in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Mit seinem Helfern werkelt er schon fleißig in den ehemaligen Firmenräumen der Textilfirma Ebert und Schönfeld, denn bis zur großen Neueröffnung seiner Flohmarkthalle am Freitag, 2. Juli, ist nicht mehr viel Zeit.




Aktuelle Artikel aus Region


Blaulichtunfall: Welche Rechte haben Einsatzwagen?

ALtenkirchen. Erst kürzlich wurde in Altenkirchen ein Notarztfahrzeug auf dem Weg zu einem Unfallopfer in einen Unfall verwickelt, ...

Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Kreis Altenkirchen. In den Tarif-Verhandlungen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Vereinigung der Arbeitgeberverbände ...

„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

"Viele schaffen mehr": Berod gestaltet den Spielplatz neu

Berod. Sehr schnell konnte Ortsbürgermeister Stephan Müller und der Ortsgemeinderat durch Mund-zu-Mund-Propaganda Erfolge ...

"Wir machen mit": Kita Glockenspitze bekommt Auszeichnung

Altenkirchen. Wie der Leiter der Kita, Tobias Heidelbach berichtet, ist es für ihn und sein pädagogisches Team sehr wichtig, ...

Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Hachenburg. Nun wird es bis zur Öffnung der Brücke über die B 414 zwischen Hachenburg und Nister nicht mehr lange dauern. ...

Weitere Artikel


Gesperrte ICE-Strecke: So fahren die Züge heute und ab Montag

Montabaur. Die Deutsche Bahn hat am heutigen Sonntag (14. Oktober) über den ab Montag, den 15. Oktober, geltenden Pendelverkehr ...

DRK-MVZ sichert chirurgische Grundversorgung in Wissen

Wissen. Ein gutes Jahr ist es mittlerweile her, seit Professor Dr. Thomas Riemenschneider und Jakob Martens, Facharzt für ...

Bericht aus Rom: Katharina Kasper ist die erste Heilige des Bistums Limburg

Rom/Dernbach. Mehr als 70.000 Menschen sollen da gewesen sein auf dem Petersplatz am Sonntagvormittag (14. Oktober). Viele ...

Regionalmarkt: Produkte aus der Heimat und Nachhaltigkeit im Fokus

Flammersfeld. Der vierte Regionalmarkt Flammersfeld zog bei strahlendem Sonnenschein Hunderte von Besuchern an. Die Organisatoren ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland siegt souverän gegen JSG Kripp

Wissen. Im C-Jugend-Rheinlandliga-Heimspiel gegen die JSG Kripp war die JSG Wisserland von Beginn an spielbestimmend. Nachdem ...

Heiligsprechung in Rom: Pilger feiern gemeinsame Vesper

Rom/Dernbach. Am Vorabend der heutigen Heiligsprechung von Katharina Kasper gab es am Samstag (13. Oktober) eine Vesper in ...

Werbung