Werbung

Nachricht vom 14.10.2018    

DRK-MVZ sichert chirurgische Grundversorgung in Wissen

Seit gut einem Jahr ist das neue Team des Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Wissen im Einsatz: Professor Dr. Thomas Riemenschneider und Jakob Martens, Facharzt für Chirurgie, bieten nicht nur Sprechstunden, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen und bei Bedarf ambulante Operationen an, sondern operieren die jeweiligen Patienten, wenn nötig, auch am Kirchener Krankenhaus.

Stehen für die chirurgische Grundversorgung am Wissener MVZ: (von links) Die Leitende Medizinische Fachangestellte Silvia Hermann, Facharzt Jakob Martens, Professor Dr. Thomas Riemenschneider und der kaufmännische Direktor des DRK-Krankenhauses Kirchen, Joachim Krekel. (Foto: as)

Wissen. Ein gutes Jahr ist es mittlerweile her, seit Professor Dr. Thomas Riemenschneider und Jakob Martens, Facharzt für Chirurgie, ihre Arbeit am Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Wissen aufgenommen haben, nachdem die langjährige Chirurgin Dr. Claudia Huff in den Ruhestand gegangen war.

Mit Thomas Riemenschneider konnte das DRK einen versierten Mediziner für diese Aufgabe gewinnen, nach dem Ausscheiden von Dr. Berthold Helle hat er mittlerweile auch die ärztliche Leitung des MVZ mit den Bereichen Chirurgie, Orthopädie und Innere Medizin übernommen. Der 67-Jährige war über 20 Jahre Chefarzt der Klinik für Chirurgie am DRK-Krankenhaus in Neuwied mit 50 Betten und rund 2.200 Operationen jährlich. Er studierte in Straßburg und Heidelberg, 1976 erfolgte die Promotion, 1988 die Habilitation. Jakob Martens arbeitet seit 2007 am DRK-Krankenhaus Kirchen, seit Oktober 2017 als Oberarzt. Seit 2012 ist er Facharzt für Chirurgie, demnächst steht die Facharzt-Prüfung für Gefäßchirurgie an. Er unterstützt Professor Riemenschneider einmal wöchentlich am Wissener MVZ, das im Erdgeschoss des St.-Antonius-Krankenhauses untergebracht ist.

Sie sichern die chirurgische Grundversorgung am Standort Wissen und bieten nicht nur Sprechstunden, Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen und bei Bedarf ambulante Operationen an, sondern operieren die jeweiligen Patienten, wenn nötig, auch am Kirchener Krankenhaus. Diese Verzahnung zur Klinik sieht Joachim Krekel, kaufmännischer Direktor des Krankenhauses in Kirchen, als Pluspunkt des Modells: „Es ist für die Patienten des MVZ ein großer Vorteil, dass der ambulante Arzt zugleich auch der operierende Arzt ist.“



Zu den Leistungen am MVZ gehören unter anderem die Entfernung von unterschiedlichen Hauttumoren und Knoten, Operationen innerhalb der Proktologie, das heißt beispielsweise die Entfernung von Hämorrhoiden, ebenso fußchirurgische Eingriffe oder Metallentfernungen. Natürlich gehört auch die Nachsorge bei unterschiedlichen Eingriffen zum Service. Insbesondere Riemenschneiders Erfahrungsschatz erstreckt sich auch unter anderem auf Erkrankungen der Knochen und Gelenke, der Lunge und des Zwerchfells, der Leber und der Galle, des Magen-Darm-Trakts und der Bauchspeicheldrüse. Er berät außerdem zu Möglichkeiten und Alternativen bei Gelenkersatz. Und: Er steht Patienten, die eine Zweitmeinung benötigen, zur Verfügung, ist außerdem Durchgangsarzt für Arbeits- und Wegeunfälle. (as)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: DRK-MVZ sichert chirurgische Grundversorgung in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Kreisfeuerwehrverband unterstützt Grundschulen in Elkenroth und Horhausen

Region. In den letzten Wochen wurde das Thema Feuer im Sachunterricht der Grundschulen unterrichtet, sodass die Schüler und ...

Sperrung des Bahnübergangs Schwelbel in Kirchen

Kirchen. Die Umleitung für Fahrzeuge erfolgt über die B 62 Struthofspange, für Fußgänger über den Fußweg in der Unteren Schwelbelstraße ...

Reiner Meutsch eröffnet die 600. Fly & Help-Schule

Kroppach. Reiner Meutsch aus Kroppach im Westerwald ist es wichtig, dort zu helfen, wo die Not am größten ist. Daher unterstützt ...

Vatertag: Faustschläge in Burglahr

Burglahr: Der später Geschädigte ging nicht auf die absurde Idee eines "Sparringkampfes" ein und wendete sich von dem Beschuldigten ...

Betreuung aus einer Hand: Jobcenter ab Juni für Geflüchtete aus der Ukraine zuständig

Region. Anträge auf Leistungen der Grundsicherung können bereits jetzt gestellt werden. Über den Antrag wird entschieden, ...

Vatertag: Gut gelaunte Wandergruppe im AK-Land

Wisserland. Losmarschiert war die Gruppe in Höhe der Firma Dalex im Nistertal. Den ersten Zwischenstopp gab es in einer Gaststätte ...

Weitere Artikel


Bericht aus Rom: Katharina Kasper ist die erste Heilige des Bistums Limburg

Rom/Dernbach. Mehr als 70.000 Menschen sollen da gewesen sein auf dem Petersplatz am Sonntagvormittag (14. Oktober). Viele ...

Ist Germanistik wirklich heilbar?

Hachenburg. Slam Poetry, Songs, Raps, Hörspiele, Kurzgeschichten – der Deutsche Kabarettmeister Philipp Scharrenberg macht ...

„Mach dich frei!“ - Grundlagen-Workshop für die Schauspielarbeit

Altenkirchen. Am letzten Oktoberwochenende bietet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen einen ganz besonderen Workshop ...

Gesperrte ICE-Strecke: So fahren die Züge heute und ab Montag

Montabaur. Die Deutsche Bahn hat am heutigen Sonntag (14. Oktober) über den ab Montag, den 15. Oktober, geltenden Pendelverkehr ...

Westerwälder Oktoberfest mit der Königin von Mallorca

Wissen. In ihrer Werbung hatten die Veranstalter des Westerwälder Oktoberfestes in Wissen geschrieben, es sei das größte ...

Regionalmarkt: Produkte aus der Heimat und Nachhaltigkeit im Fokus

Flammersfeld. Der vierte Regionalmarkt Flammersfeld zog bei strahlendem Sonnenschein Hunderte von Besuchern an. Die Organisatoren ...

Werbung