Werbung

Nachricht vom 16.10.2018    

„O' zapft is“ hieß es in Fürthen zum Oktoberfest

Der Platz um die Opsener Grillhütte in der Ortsgemeinde Fürthen verwandelte sich für eine Nacht in die Münchener Theresienwiese. Der Bürgerverein Fürthen hatte das Oktoberfest für die Bürgerschaft organisiert und mit dem gemeinschaftlichen Fassanstich begann das Fest für Jung und Alt.

Gemeinsamer Fassanstich zum Oktoberfest in Fürthen. Foto: Verein

Fürthen. Mit traditionellem Fassanstich, dem Ausruf „O´ zapft is“ und dem Wunsch auf ein friedliches Oktoberfest begann am 6. Oktober das erste Oktoberfest des Bürgervereins Fürthen.

Anders als bei der Maifeier hatte Petrus diesmal ein Einsehen mit den Fürthener Bürgerinnen und Bürgern und schickte ein warmes und ruhiges Oktoberwetter als Festbeigabe. Alles andere organisierte der Bürgerverein umsichtig, um der Bevölkerung eine fröhliche Veranstaltung bieten zu können. Das Oktoberfest startete um 17 Uhr ganz im Zeichen der Tradition: Ortsbürgermeister Michael Rytzki und der erste Vorsitzende des Bürgervereins, Ralf Burghardt, schlugen in gemeinschaftlicher Aktion das bereitgestellte Fass an und eröffneten damit das lustige Treiben.

Die Jugend war begeistert von der aufgestellten Hüpfburg und genoss friedlich am Lagerfeuer Stockbrot und Fassbrause. Die zahlreichen Gäste schlemmten bei Hax’n, Weißwürsten und Leberkäse. Selbstverständlich durfte dazu auch das Festbier nicht fehlen. Wenn auch nicht ganz traditionell wurden zur Freude der Gäste auch wieder frisch gemixte alkoholfreie und alkoholische Cocktails angeboten. Ab 19 Uhr spielte DJ Schaaf mitreißende Musik, und die Fürthener tanzten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

Leider gab es auch einen Wermutstropfen, da die Polizei und ein Krankenwagen angefordert werden mussten. Der Verein schreibt dazu: "Es gibt wohl Unverbesserliche, die durch ihre unbeherrschte Art einen solchen Einsatz notwendig machen und friedliche Feste von Bürgern dadurch in Verruf bringen. Schade, dass dies auch für unser Oktoberfest zutraf".



Vielen Dank an die Gäste, die fröhlich und friedlich feierten und zum Erfolg des Oktoberfestes beitrugen. Das erfolgreiche Oktoberfest konnte nur mit Hilfe vieler Helfer, der Zusammenarbeit mit den anderen Vereinen und Sponsoren gelingen. Der Bürgerverein bedankt sich herzlich für die Unterstützung, die er von allen erfahren hat.

Zum Abschluss schreibt der Bürgerverein noch ein Wort in eigener Sache: "Als Bürgerverein möchten wir das gemeinschaftliche Leben in unserer Gemeinde attraktiv für Jung und Alt mit gestalten. Hierzu richten wir unter anderem auch Feste wie die Maifeier und das Oktoberfest aus, die wir selbstverständlich ordnungsgemäß anmelden. Wir möchten dies zum Wohle unserer Bevölkerung auch weiterhin tun und bitten um Verständnis, wenn bei diesen seltenen Anlässen die Lautstärke bei fortgeschrittener Stunde eventuell als störend empfunden wird", heißt es am Ende der Pressemitteilung.


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: „O' zapft is“ hieß es in Fürthen zum Oktoberfest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Jahreshauptversammlung des Bläserchors Schöneberg 1899 e.V.

Schöneberg. Nach der Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden Ewald Buchholz mit anschließenden Totengedenken ging es direkt ...

SV "Adler" Michelbach mit neuen Regenten - Königin und Kaiser wurden gekrönt

Michelbach. Der Vatertag (26. Mai) stand bei den Adlerschützen Michelbach im Zeichen des Schützenfestes. Wie seit vielen ...

Jahreshauptversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Begonnen wurde mit der heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Elisabeth, die von Schützenbruder Prälat ...

Herdorf: 115 Jahre Musikverein Dermbach - das muss gefeiert werden!

Herdorf. Am Samstag, dem 21. Mai steht ein bunter Abend mit Musik, Tanz und Comedy an. Auf die Besucher wartet beste Unterhaltung. ...

Tennis in Kirchen auf dem Molzberg: Vorbereitung auf die neue Saison

Kirchen. Die sechs Sandplätze neben dem Kirchener Schwimmbad wurden durch eine Fachfirma für die kommende Saison top vorbereitet. ...

Pilot für einen Tag: Schnuppertag am Flugplatz Ailertchen

Ailertchen. Der FSV Ailertchen lädt am 30. April und 1. Mai zu Schnuppertagen auf dem Flugplatz ein. Wie fühlt es sich an, ...

Weitere Artikel


Schützenverein Maulsbach feierte Jahresabschluss

Maulsbach. Der Schützenverein Maulsbach ehrte in einer Feierstunde seine erfolgreichen Schützen und bedankte sich bei den ...

Kleiner Flächenbrand bei Kescheid erfordert stundenlangen Feuerwehreinsatz

Kescheid. Am Montagabend wurden die Feuerwehren aus Flammersfeld und Mehren alarmiert. In der Gemarkung Kescheid war es zu ...

Starker Auftritt in Le Mans: Tom Kalender bester Deutscher

Le Mans/Hamm. In seiner ersten Bambini-Saison war Tom Kalender aus Hamm nicht zu bremsen. In allen deutschen Championaten ...

„Butterfly Lovers“: Der Klang Chinas im Herdorfer Hüttenhaus

Herdorf. Seit 25 Jahren kommen chinesische Musikerinnen und Musiker zur Landesstiftung Villa Musica nach Rheinland-Pfalz. ...

Friseuratelier „Haarkunst“ in Horhausen ist umgezogen

Horhausen. Petra Weber, bisher mit ihrem Friseuratelier in Horhausen in der Rheinstraße 32, verlagerte jetzt ihr Friseuratelier ...

Segensreiche Begegnungen: Muku-Delegation aus dem Kreis verabschiedet

Betzdorf/Kreisgebiet. „Geht in die Welt, geht zu unseren Schwestern und Brüdern nach Muku, nehmt mit euch den Segen Gottes, ...

Werbung