Werbung

Nachricht vom 18.10.2018    

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der B 8 bei Birnbach

Am Donnerstagmorgen, 18. Oktober, kam es gegen 7.10 Uhr auf der Bundesstraße 8, zwischen Birnbach und Weyerbusch zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Person schwerverletzt wurden. Eine weitere Person wurde leicht verletzt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Bundesstraße voll gesperrt.

Fotos: kkö

Birnbach/Weyerbusch. Am Morgen des 18. Oktober kam es auf der B 8 zwischen Birnbach und Weyerbusch zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die freiwilligen Feuerwehren Altenkirchen und Weyerbusch gegen 7.12 Uhr. Zunächst hieß es, dass eine Person eingeklemmt sei.

Die erst eintreffenden Kräfte konnten aber feststellen, dass dies nicht so war. Der Notarzt ließ bei einem der beteiligten Fahrzeuge durch die Feuerwehren das Dach komplett entfernen, da eine Rückenverletzung nicht ausgeschlossen werden konnte. Hier wurde eine sogenannte patientenschonende Rettung durchgeführt. Durch das Abtrennen des Daches sorgten die Feuerwehrleute für Platz, den die Rettungskräfte benötigten, um eine entsprechende Versorgung durchführen zu können. Die zwei Schwerverletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser nach Altenkirchen und Bonn transportiert.

Insgesamt waren drei Fahrzeuge an diesem Unfall beteiligt. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, sei es zu diesem Unfall gekommen, da ein 22-jähriger Kraftfahrer das ihm entgegenkommende Fahrzeug, welches in Richtung Weyerbusch unterwegs war, touchierte. Hierbei schleuderte das berührte Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden PKW zusammen.

Die freiwilligen Feuerwehren aus Altenkirchen und Weyerbusch waren, einschließlich der Kräfte in der Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ), mit rund 25 Kräften vor Ort. Der Rettungsdienst aus Altenkirchen wurde durch einen Rettungswagen aus dem Rhein-Sieg-Kreis unterstützt. Die Polizei Altenkirchen war mit mehreren Beamten an der Einsatzstelle tätig. Laut Polizei Altenkirchen entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Nach der Corona-Pause begann für die Feuerwehrleute des Löschzuges Wissen nun wieder der Übungsbetrieb. Selbstverständlich, so Wehrführer David Musall, werde nur in kleinen Gruppen und mit der notwendigen Vorsicht geübt. Allerdings könne auch im realen Einsatz der Abstand nicht immer gewährleistet werden, gab Musall zu bedenken.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Region


Feuerwehr in Wissen nimmt den Übungsbetrieb wieder auf

Wissen. „Wir müssen deswegen versuchen Übungen so zu gestalten, dass einerseits die vorgegebenen Regeln beachtet werden, ...

Nicole nörgelt… über ihren Jugendschwarm

Wenigstens sind wir mittlerweile in einem Alter, in dem nicht mehr in einer zugigen Grillhütte gefeiert wird, sondern sich ...

14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Körperverletzung
Im Rahmen eines Streits in der Daadener Straße in Weitefeld in der Nacht zu Sonntag gegen 0. 14 Uhr schlug ...

Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Selbach/Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, zeigte sich am Kloster Marienthal, wie sehr die Menschen das Feiern vermisst haben. ...

Zeugen gesucht: Unbekannte entfernen Kanal- und Gullideckel

Pracht. Ein Anwohner aus der Wichelstraße bemerkte die aufgedeckten Kanaldeckel am Samstagmorgen und informierte die Polizei. ...

Betrunken und ohne Führerschein in Hecke gelandet

Hamm. Der Fahrer setzte zurück und fuhr trotz eines starken Frontschadens und eines defekten Reifens von der Unfallstelle ...

Weitere Artikel


Tempokontrollen in Alsdorf bescherte der Polizei viel Arbeit

Alsdorf. Seit geraumer Zeit ist in der Alsdorfer Hauptstraße, im Bereich der Grundschule und zweier Kindergärten, die zulässige ...

Zu versteigern: Die Himmelsscheibe von Nebra

Wissen. „Schmuck aus Kaffeekapseln“: Das war ein neues Angebot auf dem diesjährigen Jahrmarkt der katholischen Jugend in ...

Montaplast-Azubis legten sich richtig ins Zeug

Morsbach. Auszubildende des Morsbacher Automobilzulieferers Montaplast verkauften bei der letzten „Langen Nacht der Republik“ ...

Erfolgreiche Weiterbildungen durch Vorstand geehrt

Bad Marienberg. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Westerwald-Sieg haben erfolgreich ihre persönliche ...

Dorffunk gestartet: „Mein digitales Dorf in der Tasche“

Betzdorf. „Heute startet ein weiterer Punkt der digitalen Strategie.“ Das sagte Bürgermeister Bernd Brato, als er im Berghof ...

Berliner Luft geschnuppert: Grüne aus dem Kreis besuchten die Hauptstadt

Betzdorf/Berlin. Eine Gruppe interessierter Bürger aus Betzdorf und Umgebung folgte der Einladung der grünen Bundestagsabgeordneten ...

Werbung