Werbung

Nachricht vom 23.10.2018 - 09:22 Uhr    

Zwischen Sieg und Nister: Landfrauen luden zur Wanderung

Die Landfrauen waren unterwegs auf der gleichnamigen Wanderroute. Es ging rund um Wissen. Das Hofgut Paffrath, der Hahnhof, der Steimel, die Heistkapelle waren Stationen. Zum Abschluss ging es zum Schönsteiner Schloss, wo man die seltene Gelegenheit hatte, nicht nur den Innenhof, sondern auch die Schlosskapelle zu besichtigen. Im Schlossgarten genoss man bei Wildbratwurst den Abschluss des Wandertages.

Station auf Schloss Schönstein: Hier gab es die seltene Gelegenheit, die Kapelle zu besuchen. (Foto: Landfrauen)

Wissen/Kreisgebiet. Einen rundum gelungenen Wandertag bei bestem Wanderwetter boten die Landfrauen Wissen-Mittelhof-Katzwinkel anlässlich des Kreis-Wandertages der Landfrauen. Nach kurzer Begrüßung durch die Vorsitzende Mechthild Euteneuer und Information zu den angebotenen Routen gingen die Landfrauen und ihre Gäste im Alter von 3 bis 83 Jahren vom Wissener Marktplatz durch die Köttingsbach zum Paffrather Hof, wo die Gruppen sich trennten. Die 14-Kilometer-Route führte hinunter ins Nistertal nach Hahnhof, nach kurzer Pause ging es über Nisterstein, Nisterberg und Glatteneichen zum Steimel. In Paffrath erzählte Brigitte Schmidt den Wanderern der 7-Kilometer-Route Geschichten rund um ihren Hof und zu den historischen Eichen. Das Anwesen gehörte früher dem Erzbistum Köln und wurde nur landwirtschaftlich genutzt. Nach dem Erwerb durch Erhard und Brigitte Schmidt kam nach Aufgabe der Landwirtschaft die Nutzung als Reitbetrieb und die Vermietung von Ferienwohnungen dazu.

Weiter wanderte die Gruppe über den Ortsteil Ende zurück nach Köttingen und zum Steimel. Dort war für die Bewirtung gesorgt. Es gab leckeren Erbseneintopf sowie Kaffee und Kuchen aus der Landfrauen-Küche. Für Unterhaltung sorgte Harald Heidemann mit seiner Drehorgel. Das tolle Gelände ließ die Gäste gerne bei netten Gesprächen verweilen, die Aussicht vom Steimel tat ein Übriges.

Weiter ging es zur Heisterkapelle. Dort erklärte Heimatforscher Bruno Wagner viel zur Geschichte der Kapelle, über deren Erhalt sowie die Verbindung zur Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein. Im Jahresverlauf werden dort Andachten und jährlich die Messe zur Johannes-Prozession gehalten. Anschließend ging die Gruppe zum Schloss Schönsten, wo man die seltene Gelegenheit hatte, nicht nur den Innenhof, sondern auch die Schlosskapelle zu besichtigen. Zum Abschluss wurden im Schlossgarten Wildbratwurst und Getränke vom Mitarbeiter der hatzfeldt-wildenburg’schen Verwaltung, Björn Stelter und dessen Tochter angeboten. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Zwischen Sieg und Nister: Landfrauen luden zur Wanderung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Lernen statt Ziegen hüten

Kroppach. Tansania ist mit rund 57 Millionen Einwohnern unter den fünf bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. Trotz eines ...

Kreisjugendpflege und Co. bieten viel an in diesem Herbst

Kreisgebiet. In den nächsten Wochen gibt es von der Kreisjugendpflege und zum Teil von den Jugendpflegen der Verbandsgemeinden ...

Michelbach grüßt jetzt per Mühlstein

Michelbach. Nachdem die Sanierungsarbeiten in der Altenkirchener Fußgängerzone abgeschlossen waren, fielen dem Michelbacher ...

Bistum Trier gibt neue Leitung der Pfarrei Betzdorf bekannt

Trier/Betzdorf. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann hat die Leitungsteams für die Pfarreien der Zukunft benannt, die zum ...

Geschichtsstunde in die Stadt Altenkirchen verlegt

Altenkirchen. Eine Geschichtsstunde mitten in der Stadt erlebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8.5 der August-Sander-Schule ...

Ausbildungsstart am DRK-Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Start für 32 junge Frauen und einen jungen Mann in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie in der Gesundheits- ...

Weitere Artikel


JU zur Jugendbefragung: Möglichkeiten im Kreis bewerben!

Kreisgebiet. Die Junge Union (JU) im Kreis Altenkirchen hat sich mit den jüngst veröffentlichten Ergebnissen der Jugendbefragung ...

Auf Goethes Spuren: Marienstatter Gymnasiasten in Wetzlar

Marienstatt/Wetzlar. Bereits am zweiten Schultag nach den Herbstferien machte sich der Abiturjahrgang 2019 des Privaten Gymnasiums ...

„HeDa-Sitzung“ in Wissen muss verschoben werden

Wissen. „Die ‚HeDa-Sitzung‘ kommt nach Wissen.“ So lautete die Überschrift im AK-Kurier am 23. September. Und so wird es ...

Basteln unter Tage: Die Boxtrolls im Bergwerk

Steinebach. Die Boxtrolls fielen jetzt in die Grube Bindweide ein und mit ihnen gleich viele filmbegeisterte Jungs und Mädchen: ...

Großer Schützenball des Bezirkes 13 in Betzdorf

Betzdorf. In der guten Stube der Stadt Betzdorf fand ein schwungvoller und tanzfreudiger Schützenball mit Ehrungen der Mitglieder ...

Raiffeisentag für den Bank-Nachwuchs

Flammersfeld. Ein ganzer Tag rund um Friedrich Wilhelm Raiffeisen stand für die 40 Auszubildenden der Westerwald Bank auf ...

Werbung