Werbung

Nachricht vom 24.10.2018 - 09:37 Uhr    

Schönsteiner Kartoffelfest bot bunte Unterhaltung

Das 18. Schönsteiner Kartoffelfest der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein fand bei strahlendem Sonnenschein im und um das Schützenhaus statt. Neben allerlei Leckereien gab es auch spannende Wettkämpfe, zum Beispiel das Kickerturnier der Jungschützen, bei dem sich in einem spannenden Finale die Paarung Tobias Neuhoff und Jannick Blum gegen Albert Ersfeld und Heiko Landwehr durchsetzen konnte. Großes Interesse fand auch der Sägewettbewerb der Jungschützen.

Das 18. Schönsteiner Kartoffelfest der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein fand bei strahlendem Sonnenschein im und um das Schützenhaus statt. (Foto: Verein)

Wissen-Schönstein. Das 18. Schönsteiner Kartoffelfest der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein fand bei strahlendem Sonnenschein im und um das Schützenhaus statt. Die angebotenen Kartoffelspezialitäten lockten wieder viele Gäste aus dem Stadtteil Schönstein und der Umgebung an. Vor dem Schützenhaus wurden am Grillstand Bratkartoffeln, Pommes Frites, Reibekuchen, Grillsteaks und Bratwürste zubereitet und angeboten. Im Schützenhaus standen Kartoffelsuppe, Kartoffelklöße in Specksoße und Döppekuchen bereit. Neben Folienkartoffeln mit Quark bereiteten die Jungschützen Kartoffelspiralen zu, die reißenden Absatz fanden. Auch Federroter und Federweißer wurden reichlich genossen.

Am Nachmittag verwöhnte die katholische Frauengemeinschaft Schönstein die Besucher mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Dieser fand schon zeitig reißenden Absatz. Zur Mittagszeit war das Schützenhaus bis auf den letzten Platz gefüllt. Für Spannung und Stimmung sorgte wieder das Kickerturnier der Jungschützen, bei dem sich in einem spannenden Finale die Paarung Tobias Neuhoff und Jannick Blum gegen Albert Ersfeld und Heiko Landwehr durchsetzen konnte. Großes Interesse fand auch der Sägewettbewerb der Jungschützen, bei dem ein Holzstück von exakt 136 Gramm von einem Stamm abgesägt werden musste. Bis auf das Gramm genau gelang dies dem Fähnrich der Schützenbruderschaft, Rudolph Heid.

Mit dem Kartoffelfest fiel auch der Startschuss für das Herbstpreisschießen der Bruderschaft, auch Sauschießen genannt, das am 30. November, mit dem kostenlosen Sauessen für alle Teilnehmer und der Siegerehrung endet. Dabei gibt es für alle Teilnehmer einen Fleischpreis. Schießzeiten sind jeweils dienstags von 17.30 bis 19 Uhr und sonntags von 10.30 bis 12.30 Uhr. An diesem Wettbewerb kann
jedermann teilnehmen. Auch Gruppierungen jeder Art sind mit mindestens vier und bis zu acht Personen
zum Mannschaftswettbewerb eingeladen. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schönsteiner Kartoffelfest bot bunte Unterhaltung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Jungschützen in Birken-Honigsessen feierten runden Geburtstag

Birken-Honigessen. Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens lud die Schützenjugend in Birken-Honigsessen zur Geburtstagsparty ...

Tennis-Workshop: SG Westerwald und Westerwaldschule luden ein

Gebhardshain. Viel Spaß hatten jetzt 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Ganztagsschulbetrieb der Westerwaldschule Gebhardshain ...

Tennis-Nachwuchs ermittelte Clubmeister bei Blau-Rot Wissen

Wissen. Paul Brandenburger, Dominik Upmann und Fynn Eiteneuer: So heißen die diesjährigen Sieger der auf der Tennisanlage ...

Wanderung ins Naturwaldreservat

Limbach. Nach einem knackigen Anstieg gleich zu Beginn führt die Runde einige flache Kilometer entlang der Kleinen Nister. ...

Das Ortsvereinspokal- und Familienschießen in Birken-Honigsessen steht an

Birken-Honigsessen. Das Ortsvereinspokal- und Familienschießen steht an bei der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft in Birken-Honigsessen. ...

Sie laufen und laufen: TuS Horhausen im Wettkampfmodus

Horhausen/Region. Der TuS Horhausen berichtet über eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die Aktiven des Vereins in den ...

Weitere Artikel


Limbacher Runden: Abschlusswanderung führt nach Rosenheim

Limbach/Rosenheim. Mit ihren rund zehn Kilometern gehört sie zu den kürzeren Limbacher Runden. Doch ist sie eine der beliebtesten, ...

Martinsfeuer: Was drauf darf und was nicht

Kreisgebiet. Auch in diesem Jahr werden zu Sankt Martin wieder in vielen Gemeinden des Landkreises Altenkirchen die alljährlichen ...

Geheimnisvolle Glitzerwelt: „Steinreich“ richtete Westerwälder Mineralienbörse aus

Horhausen. Eine wahre Fundgrube für jeden Freund schöner Steine und seltener Mineralien war die bereits 27. Westerwälder ...

Werkhausen und Weyerbusch wollen regionale Identität stärken

Werkhausen/Weyerbusch. Seit vergangenem Jahr arbeiten die beiden Ortsgemeinden Werkhausen und Weyerbusch zusammen mit der ...

Brand eines Gartenhauses rief Feuerwehren auf den Plan

Flammersfeld. Die Löschzüge Flammersfeld und Oberlahr wurden am Dienstagmittag (23. Oktober) gegen 13.45 Uhr zu einem Brand ...

Fernández und Knehr singen in der Stadthalle

Betzdorf. Das Gesangsduo Fernández und Knehr tritt am 26. Oktober, 20 Uhr, in der Betzdorfer Stadthalle auf und bietet den ...

Werbung