Werbung

Nachricht vom 28.10.2018    

Wissener Landesliga-Handballer siegen beim SV Untermosel

Stark ersatzgeschwächt ging es nach Kobern-Gondorf, wo die Landesliga-Handballer des SSV95 Wissen auf den SV Untermosel trafen. Am Ende reichte es für einen knappen Auswärtssieg von 27:28. „Auch wenn die Vorzeichen mit dem kleinen Kader sehr schlecht standen, so haben wir uns dennoch – entsprechend unserer heutigen Möglichkeiten – gut präsentiert und konnten hier zwei Punkte mitnehmen“, so Trainer Wolfgang Becher.

Stark ersatzgeschwächt ging es nach Kobern-Gondorf, wo die Landesliga-Handballer des SSV95 Wissen auf den SV Untermosel trafen und knapp gewannen. (Foto: SSV95 Wissen)

Kobern-Gondorf/Wissen. Am vergangenen Samstag fand das zweite Auswärtsspiel für die Handball-Herren des SSV95 Wissen in der Landesliga Rhein/Westerwald statt. Diesmal musste man nach Kobern-Gondorf zum SV Untermosel reisen. Die Vorzeichen für diese Partie standen denkbar schlecht, da man nur einen Kader von neun Leuten zur Verfügung hatte. Im Vorfeld der Partie stand vor allem im Vordergrund, dass man sich auch mit dem Rumpf-Kader nicht den Spaß am Handball nehmen lassen sollte. Ebenso wurde von Trainer Wolfgang Becher die im letzten Spiel gut erbrachte Disziplin als Schlüsselfaktor für diese Partie hervorgehoben. Den Spielern des SSV war klar, dass sie in der Partie, bei der sie eine voll besetzte Bank der Heimmannschaft als gegenüber hatten, mit ihren Kräften haushalten mussten.

Vier-Tore-Führung zur Pause

Die Partie begann mit einem 5:1 Tore-Lauf der Gäste. Die defensive 6:0-Abwehr stand zu Beginn gut und die gegnerischen Angreifer fanden so nur schwer Lücken in der Verteidigung. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnte dieser klare Vorsprung, auch durch einige schlechte Phasen in der Abwehrarbeit und Ungenauigkeiten im Abschluss vorne, nicht immer gehalten werden, so dass die Heimmannschaft auch bis auf ein Tor zur Mitte der Halbzeit herankam (7:8). Der SSV war darauf bedacht, seine Angriffe so lange auszuspielen, bis sich eine entsprechende Chance ergab, um so dem Gegner nicht die Gelegenheit eines schnell eingeleiteten Tempo-Gegenstoßes zu geben. In der ersten Halbzeit ging diese Taktik auch auf, so dass das kleine Neun-Mann-Team mit einer wieder ausgebauten Vier-Tore-Führung in die Halbzeitpause ging (11:15).

Den Start nach der Pause verschlafen
Trainer Becher ließ den Spielern in der Kabine zunächst einmal Zeit, um Luft zu schnappen und lobte im Anschluss die Ruhe, die man im Spiel zum Besten gab, bevor man sich den beherzten Abschluss nahm. Dennoch mahnte er auch an, dass die zweite Halbzeit die vermeintlich schwierige werde, da die Kräfte nachlassen würden. Der Schlüssel werde erneut eine gute Abwehrarbeit sein. Die Mannschaft ging daher mit der entsprechenden Ruhe in die zweite Halbzeit, die von den Spielern des SSV im ersten Drittel absolut verschlafen wurde. Die aggressiver zupackende Abwehr der Heimmannschaft machte es den SSV-Herren schwer, im Angriff vernünftige Torchancen zu generieren. Auch hinten sahen die Gäste schlechter aus, so dass die Gastgeber in der 44. Spielminute den Ausgleich zum 20:20 werfen konnten. Die Partie nahm in der zweiten Halbzeit mehr Aggressivität auf, was auch an der vermehrten Vergabe von Zwei-Minuten-Zeitstrafen durch den Unparteiischen sichtbar wurde. Auch der SSV versuchte hier in der Abwehr mehr zu arbeiten, so dass bei einer groben Aktion ein Spieler des SSV mit Rot vom Platz gestellt wurde. In der Folge gelang Untermosel dann die erste Führung der Partie (24:23). Doch die Wissener ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und machten weiter ihr Spiel, schafften es so, wieder die Führung zu übernehmen. In einer turbulenten Schlussphase bekam Christopher Nickel in der 57. Spielminute die dritte Zwei-Minuten-Strafe angezeigt. Das Team um Trainer Becher musste somit bis kurz vor Schluss in der nun engen Partie in Unterzahl spielen. Die Heimmannschaft kam nochmals auf ein Tor heran, war im Angriff und nahm die letzte Auszeit. Der SSV war nun darauf bedacht, die letzten Sekunden von der Uhr zu nehmen, ohne ein weiteres Gegentor zu kassieren. Und schließlich gelang es auch, den Angriff zu unterbinden und den Ball sogar abzufangen. Der SSV konnte somit die zweite Partie der Saison gewinnen und mit dem Endergebnis von 27:28 zwei Punkte mit an die Sieg nehmen.



Gut präsentiert trotz schlechter Vorzeichen
Nach dem Spiel war Trainer Becher sichtlich aufgewühlt: „Auch wenn die Vorzeichen mit dem kleinen Kader sehr schlecht standen, so haben wir uns dennoch – entsprechend unserer heutigen Möglichkeiten – gut präsentiert und konnten hier zwei Punkte mitnehmen.“ Für den SSV95 spielten Kilian, Gräber (4/2), Heidrich (5), Brenner (1), Nickel (4), Perez Leal (1), Hombach (8/1), Löhmann (2), Pfeifer (3).

Das nächste Spiel des SSV95 findet am kommenden Samstag, 3. November, gegen die HSG Römerwall statt. Los geht es um 18.15 Uhr in der heimischen Konrad-Adenauer-Halle. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissener Landesliga-Handballer siegen beim SV Untermosel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Sport


Junge Badmintonspieler sammelten Turniererfahrung: Gera war das Ziel

Region / Gera. Anna startete als U17 Spielerin ausgeglichen mit einem Sieg und einer Niederlage gegen die spätere Turniersiegerin ...

Turnier der AH Sportfreunde Schönstein: Fußballer können auch gut Tennis spielen

Kirchseifen/Schönstein. Aufgrund der Ferien und kleineren Verletzungen konnten dieses Jahr leider nur zwölf Mitglieder aktiv ...

Schützinnen des SV Wissen landeten in Tokio auf Plätzen im Mittelfeld

Wissen/Tokio. Burkhard Müller, der Schießmeister des SV Wissen, war nach eigenem Bekunden recht nervös. „Es ist eben etwas ...

Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Badmintonminis starteten hochmotiviert in Gebhardshain

Gebhardshain. Erfreulicher Weise gab es keinerlei Abmeldungen und alle sind hochmotiviert bei der Sache. Zwar müssen sich ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Weitere Artikel


„Lasst uns für unsere Sache kämpfen!“ – SPD nominierte Kreistagskandidaten

Herdorf-Dermbach/Kreisgebiet. Es sei ein bisschen Hochzeit der SPD, gehe man doch auf Kommunalwahlen zu, sagte Michael Ebling, ...

SGD Nord unterstützt Landwirte mit Viehfutter von Naturschutzflächen

Koblenz/Region. Viehfutter ist knapp: Bundesweit, aber auch in weiten Teilen von Rheinland-Pfalz, insbesondere im Westerwald, ...

Kulturpreis Westerwald: Auszeichnung für Haus Felsenkeller

Altenkirchen/Westerwald. Vor fünf Jahren riefen die sieben Service-Clubs im Westerwald – die Lions Clubs Altenkirchen-Friedrich ...

Gemeinsamer Einsatz: Feuerwehren aus Hamm und Wissen übten bei Dalex

Wissen/Hamm. Am Samstagnachmittag fand die lange geplante Übung der Feuerwehren Wissen und Hamm beim Schweißmaschinenhersteller ...

JSG Wisserland: Drei Unentschieden für B- und C-Junioren am Wochenende

Wissen/Morbach. Drei Unentschieden verbuchten die B- und C-Junioren der JSG Wisserland an diesem Wochenende. Die Rheinlandligisten ...

Altenkirchener Dance Night war wieder ein Erfolg

Altenkirchen. Am Samstagabend war es wieder soweit: Die Schützengesellschaft Altenkirchen feierte ihre Dance Night. „Diese ...

Werbung