Werbung

Nachricht vom 01.11.2018    

Kurz vor der Wiedereröffnung: Malu Dreyer besuchte Hammer Raiffeisenmuseum

Minsterpräsidentin Malu Dreyer besuchte auf ihrer „Im Land daheim-Tour“ das gerade sanierte Raiffeisenmuseum in Hamm. Hier zeigten ihr die Vertreter der Heimatfreunde Hamm die Exponate und natürlich ging es auch um die Kosten der Sanierung. Wichtig ist den Verantwortliche, dass nach der erfolgten Sanierung die Räume im neuen Glanz erstrahlen. Offizielle Eröffnung ist am Montag, den 5. November.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer besuchte das sanierte Raiffeisenmuseum in Hamm. (Foto: kkö)

Hamm. Auf ihrer „Im Land daheim-Tour“ machte Ministerpräsidentin Malu Dreyer Station im Hammer Raiffeisenmuseum. Die Führung der Ministerpräsidentin lag in den bewährten Händen von Wolfgang Ebisch von den Hammer Heimatfreunden. In diesem Museum, so die Verantwortlichen, stecke viel ehrenamtliches Engagement. Ohne die Unterstützung der Heimatfreunde und vieler anderer wäre eine solche Einrichtung nicht möglich, so Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen und Bürgermeister Dietmar Henrich.

Genossenschaften: Modell für regionale Energieversorgung
Nach dem Besuch im Museum ging es dann in das Kulturhaus, wo Malu Dreyer sich über die Genossenschaftsidee im Bereich Energie und Schülergenossenschaften informieren ließ. Die Vertreter der Maxwäll-Energie-Genossenschaft eG, Aufsichtsratsvorsitzender Friedrich Hagemann und Vorstand Gerd Stein, informierten über den Fortgang der Bemühungen im Bereich erneuerbare Energie. Hier wurde aufgezeigt, dass die bisher realisierten Projekte – der Solarpark „Am Wolfsgestell“ (Rennerod) und Solarpark Boden – rund 3.300 Megawatt Strom liefern können. Dies reicht, um mehr als 800 Haushalte mit Strom zu versorgen. Hagemann führte aus, dass, durch die Einsprüche von lokalen Naturschutzgruppen die Errichtung weiterer Solarparks, aber auch die Errichtung von Windkraftanlagen, die nur durch Kooperationen „gestemmt“ werden könnten, derzeit nicht realisierbar seien. Hagemann und Stein baten die Ministerpräsidentin, dies in Gesprächen mit der Umweltministerin zur Sprache zu bringen. Er schilderte die Problematik, wonach die Vorkommen von Rotmilan und Schwarzstorch den Windkraft-ausbau vielerorts einschränken. Die Vertreter der Genossenschaft betonten, dass eine gesicherte Versorgung nur mit Solarparks aber eben nicht machbar sei.

Informationen zur Schülergenossenschaft
Hagemann ging dann auf die Schülergenossenschaft an der Gesamtschule Windeck ein, deren Aufsichtsratsvorsitzender er auch ist. Die dortige Genossenschaft „ÖKO E“ betreibt verschiedene Projekte, darunter ein Portal für Ökoreisen sowie den Vertrieb von Strom über die Bürgerwerke eG. Die Ministerpräsidentin nannte es „bemerkenswert“, welche Möglichkeiten geboten werden.

Noch mehr Raiffeisen: Wein und Kalender
Zum Abschluss trug sich die Ministerpräsidentin in das Besucherbuch des Raiffeisenmuseums ein und erhielt von Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen und dem Bürgermeister Dietmar Henrich Geschenke, darunter auch ein Raiffeisenwein, den die Ortsgemeinde anlässlich des Raiffeisenmarktes kreiert hatte, außerdem ein Kalender der von Schülerinnen und Schülern der IGS Hamm gestaltet wurde. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Kurz vor der Wiedereröffnung: Malu Dreyer besuchte Hammer Raiffeisenmuseum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.




Aktuelle Artikel aus Region


„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

Weitere Artikel


Klickerpfanne, Supertalent, Feuershow: Am Sonntag ist Stadtfest in Kirchen

Kirchen. Noch zwei Mal schlafen: Dann startet das diesjährige Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt. Jede Menge Attraktionen, ...

Mechthild Walter verabschiedete sich von der Grundschule

Wissen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedete sich Mechthild Walter am 30. Oktober aus dem aktiven ...

Grundschule Herkersdorf-Offhausen: Ganztagsbetreuung gestartet

Kirchen. Am Schulstandort Herkersdorf-Offhausen hat die Verbandsgemeinde Kirchen nach den Herbstferien die Einrichtung eines ...

Wenn Borod zum Mekka der Rock- und Halloween-Fans wird

Borod. Auch die 13. Auflage von „Halloween Rockt“ war am Samstag (27. Oktober) wieder gut besucht. Die Besucher erwartete ...

Kein Führerschein, keine Versicherung, Drogen intus: Wilde Flucht durch Betzdorf

Betzdorf. Er hatte allen Grund, zu flüchten, denn er hat keinen Führerschein, stand unter Drogeneinfluss, sein PKW war nicht ...

„Eimol Prinz zo sin“: Wer sind die Wissener Tollitäten?

Wissen. Wann die Prinzenproklamation der Wissener Karnevalsgesellschaft (KG) stattfindet, das steht fest: Am nächsten Sonntag, ...

Werbung