Werbung

Nachricht vom 21.11.2018 - 07:19 Uhr    

Immer wieder schön: Martinsmarkt lockte nach Wissen

Seit vielen Jahren bereichert der Martinsmarkt des Treffpunkt Wissen Anfang November die Wissener Innenstadt. Auch in diesem Jahr lockte ein buntes Angebot zahlreiche Besucher in die Siegstadt. Der traditionelle Martinszug sorgte besonders bei den Jüngsten für strahlende Augen.

St. Martin verteilte Brezeln und sorgte für strahlende Kinderaugen. (Fotos: Regina Steinhauer)

Wissen. Gemütlich konnten die Besucher am Sonntag über den Wissener Martinsmarkt schlendern. Sowohl in der Rathausstraße als auch in der Fußgängerzone warteten zahlreiche Marktangebote und auch die Fachgeschäfte präsentierten ihre neuesten Herbst- und Winterwaren. Von kuscheligen Pullovern bis hin zu weihnachtlichen Dekoartikeln – das Angebot ließ keine Wünsche offen. Das Jeans-Center feierte seinen 35. Geburtstag mit tollen Jubiläumsangeboten und besonders ausgefallene Mode gab es im „Modewerk“.

Vielfältiges Programm
Die Marktstände boten ein ebenso vielfältiges Programm. Für gemütliche Winterabende gab es selbstgestrickte Socken und kuschelige Schaffelle und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt: Frisch geräucherte Forellen, Wildbratwurst und Crêpes – für jeden Geschmack war etwas dabei. Besonders der Fischimbiss, der zum ersten Mal seine Speisen in Wissen anbot, erfreute sich großer Beliebtheit.

Auch einen Flohmarkt gab es wieder in der Rathausstraße, auf dem man den ein oder anderen kleinen oder großen Schatz finden konnte. Wissenswertes und Bewegung durften auch nicht fehlen: Die Jugendfeuerwehr demonstrierte Löschübungen für Kinder, die sich auch selbst im Umgang mit dem Feuerwehrschlauch üben konnten. Im Bobby Car-Parcours konnten potentiellen Nachwuchs-Feuerwehrfrauen und –männer ihre Fahrkünste unter Beweis stellen und die Besichtigung des großen Löschfahrzeugs sorgte für Staunen. Auf dem großen Luftkissen der DJK Wissen-Selbach konnten sich die Kinder im Anschluss so richtig austoben.

Für gute musikalische Unterhaltung sorgte die Band „The Folsom Jailbreakers“. Sie gaben die größten Hits von Johnny Cash zum Besten und scharten damit eine große Publikumsschar um sich.

Tradition bewahren
Was wäre ein Martinsmarkt ohne seinen Namensgeber? Natürlich ritt St. Martin auch in diesem Jahr mit seinem Pferd durch die Stadt, verteilte Brezeln und sorgte damit wie immer für strahlende Kinderaugen. Besonders stimmungsvoll wurde es um 18.00 Uhr, als sich alle Kinder mit ihren Laternen am Marktplatz trafen, um mit St. Martin durch die Stadt zum großen Martinsfeuer auf dem Schützenplatz zu ziehen. Begleitet von der Stadt- und Feuerwehrkapelle wurden Martinslieder gesungen und am Feuer sorgten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr für warme Getränke und die nötige Sicherheit. Ein schöner Abschluss für einen ebenso schönen Markttag. „Der Übergang vom historischen Markt zum traditionellen Martinsmarkt ist gelungen“, fasste der Vorsitzende des Treffpunkt Wissen, Thomas Kölschbach, zusammen. (rst)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Immer wieder schön: Martinsmarkt lockte nach Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Rundwanderung vom Secker Weiher zur Holzbachschlucht

Seck / Westerburger Land. Bei diesem Wandervorschlag vom Secker Weiher zur Holzbachschlucht können Sie zwischen zwei Etappen ...

Mischwassersammler in der Wissener Böhmerstraße wird erneuert

Wissen. Die Anlieger der Böhmerstraße in der Stadt Wissen wurden in einer Anliegerversammlung über die notwendigen Arbeiten ...

Ländlichen Raum als medizinisches Reallabor nutzen

Siegen/Region. Die Gesundheit ist das höchste Gut, heißt es im Volksmund. Wer krank ist, kann diesen Spruch nachvollziehen. ...

Freier Tag oder Feiertag? - Fronleichnam ist das Fest zu Ehren des Leibes Christi

Region. Am zweiten Donnerstag nach Pfingsten feiert die katholische Kirche das Hochfest Fronleichnam. Der Name des Feiertages ...

Maschinisten für neue Drehleiter ausgebildet

Herdorf. Zehn Feuerwehrleute der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf, Löschzug Herdorf, haben am vergangen Sonntag (16. ...

Auto brannte in Roth-Oettershagen

Roth-Oettershagen. Am Montagabend (17. Juni) gegen 21.30 Uhr wurde die Feuerwehr Hamm zu einem Fahrzeugbrand in der Koblenzer ...

Weitere Artikel


15. Kirchener Stadtfest: Ein Treffpunkt für Jung und Alt

Kirchen. Das Stadtfest mit Martinsmarkt sei „immer ein Treffpunkt“, sagte eine Besucherin am Sonntagnachmittag auf der Lindenstraße ...

„Kunst gegen Bares“: Vicki Blau erobert Horhausener Kleinkunstbühne

Horhausen. Fest in Frauenhand war die zweite Show der vierten Staffel „Kunst gegen Bares“ im Schwesterherz in Horhausen. ...

Ein einmaliges Erlebnis: VHS begeisterte mit Kanada-Reise

Betzdorf/Gebhardshain. Auch in diesem Jahr bot die Volkshochschule (VHS) Betzdorf-Gebhardshain eine Studienfahrt der besonderen ...

Online-Spielsucht - was Spielanbieter gegen Spielsucht tun können

Limits

Wer Glücksspiele aller Art anbietet, ist von Gesetz aus verpflichtet, aktive Suchtprävention zu betreiben. ...

Nicht in den Restabfall: Batterien enthalten wertvolle Rohstoffe!

Altenkirchen. Die Menge der im Verkehr befindlichen Batterien in Deutschland und die ordnungsgemäß zurückgegeben weist eine ...

Raiffeisens Westerwälder Nachmittag war gut besucht

Weyerbusch. Zu einer besonderen Veranstaltung hatten die Verantwortlichen des MGV „Eintracht“ Weyerbusch-Hasselbach in den ...

Werbung