Werbung

Nachricht vom 07.11.2018    

80 Jahre Pogromnacht: Erinnerung und Mahnwachen im Kreis

80 Jahre nach der Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 gibt es auch im Kreis Altenkirchen eine Reihe von Erinnerungs- und Gedenkveranstaltungen. Die zerstörten jüdischen Geschäfte und Gotteshäuser waren das weithin sichtbare Fanal für die beginnende systematische Verfolgung der deutschen Juden, die in den nationalsozialistischen Völkermord an Millionen europäischer Juden mündete. Im Landkreis gibt es unter anderem in Altenkirchen, Hamm, Betzdorf und Kirchen Gedenkveranstaltungen am 9. November.

Vor 80 Jahren begann spätestens mit der Reichspogromnacht die systematische Verfolgung der Juden in Deutschland, die in millionenfachem Völkermord mündete. Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin erinnert daran. (Foto: Foto: Marko Priske/stiftung-denkmal.de)

Kreisgebiet. Am Freitag dieser Woche, dem 9. November 2018, jährt sich zum 80. Mal die Reichspogromnacht. Zerstörte Geschäfte, geplünderte Wohnungen, brennende Synagogen, 30.000 Juden wurden verhaftet, viele in den Tod getrieben. Es war nicht – wie die Nationalsozialisten behaupteten – spontaner Volkszorn, der sich gegen das jüdische Volk entlud, es war ein gezielter Pogrom der Partei. Die zerstörten jüdischen Geschäfte und Gotteshäuser waren das weithin sichtbare Fanal für die beginnende systematische Verfolgung der deutschen Juden, die in den nationalsozialistischen Völkermord an Millionen europäischer Juden mündete.

Bundesweit gibt es dazu eine Reihe von Gedenk- und Erinnerungsveranstaltungen, natürlich auch im Kreis Altenkirchen. Wir haben einige zusammengestellt, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben.

• Stille Mahnwache und szenische Lesung in Altenkirchen
In Altenkirchen lädt der Arbeitskreis Mahnwache Altenkirchen am 9. November zu zwei Veranstaltungen ein: Um 17 Uhr findet die jährliche stille Mahnwache am Platz der ehemaligen Synagoge in der Frankfurter Straße statt und um 17.30 Uhr gibt es in der Evangelischen Christuskirche eine szenische Lesung mit Musik mit dem Titel „Jesusmörder und Brunnenvergifter“ des Ensembles Theattraktion unter der Leitung von Carl Gneist.

• Betzdorfer Gymnasiasten waren kreativ
Anlässlich der diesjährigen Gedenkfeier zur Reichspogromnacht in Betzdorf haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums Betzdorf-Kirchen Bilder und Plastiken zum Thema erstellt. Diese werden am Freitag, den 9. November, um 9 Uhr im großen Ratssaal des Rathauses in Betzdorf vorgestellt. Die Gedenkfeier findet später am Tage ab 18 Uhr im großen Ratssaal statt. Für 18.45 Uhr ist eine Kranzniederlegung und kurzes gemeinsames Innehalten an der Gedenkrosette am Übergang Viktoriastraße vorgesehen.



• Stilles Gedenken an die Pogromnacht in Hamm
Um 19 Uhr treffen sich die Teilnehmer – jedermann ist willkommen – auf dem Synagogenplatz zum Gedenken in Schweigen. In ihren Ansprachen erinnern Ortsbürgermeister Bernd Niederhausen und Pfarrer Professor Dr. Michael Klein an die Geschehnisse vor 80 Jahren in Hamm und gemahnen daran, wohin Ausgrenzung, Diskriminierung und Hass führen können. Im Kulturhaus referiert im Anschluss Horst Moog, ein profunder Kenner des einst blühenden jüdischen Lebens in Hamm und Träger des German Jewish History Award. Der Altbauteil des Kulturhauses Hamm ist das als Davidshaus bekannte ehemalige Wohnhaus einer jüdischen Familie. Das Kulturhaus ist nicht nur als Stätte der Begegnung, sondern auch der Bewahrung konzipiert. Äußere Zeichen sind die zum Thema passende Kunst am Bau und der Synagogenraum im ersten Stock, der unter anderem ein Modell der Synagoge enthält, die einst direkt neben dem Kulturhaus stand.

• Gedenken mit Klezmermusik in Kirchen
In Erinnerung an die Reichspogromnacht veranstaltet die Stadt Kirchen eine Gedenkveranstaltung am 9. Novembe, um 19.00 Uhr, im Heimatmuseum Kirchen mit Klezmer-Musik und Texten. Mit dieser Veranstaltung möchte die Stadt den Opfern gedenken und an das Brecht-Zitat erinnern: „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch.“ Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Kirchen sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. (PM/as)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sperrung der Kreisstraße 6 zwischen Peterslahr und Eulenberg

Peterslahr/Eulenberg. Bei den Straßenbauarbeiten auf der K 6 zwischen Peterslahr und Eulenberg wird die schadhafte Fahrbahndecke ...

Illegale Müllablagerung bei Fiersbach: Ordnungsbehörde sucht Zeugen

Fiersbach. Um Fiersbach wurde jüngst eine illegale Ablagerung von behandelten Holzteilen entdeckt. Der betroffene Wirtschaftsweg ...

Der Wegfall des Krankenhauses Altenkirchen hat Einfluss auf den Rettungsdienst

Altenkirchen. Bereits vor längerer Zeit begannen Überlegungen, den Fuhrpark des hauptamtlichen Rettungsdienstes im Landkreis ...

Schwarzer SUV flüchtet nach Beinahe-Unfall auf Bundesstraße 8

B 8. Der Vorfall ereignete sich, als der unbekannte Pkw, ein schwarzer SUV, vermutlich ein Seat Ateca, ausgangs einer Rechtskurve ...

Ungewöhnlicher Angriff in Mammelzen: Mann bewirft Auto mit Bauschaumdose

Mammelzen. Der Vorfall ereignete sich gegen 11 Uhr am Montagvormittag auf der "Siegener Straße". Der Senior fuhr in seinem ...

Verkehrsunfall bei Forst: Mehrere Leichtverletzte, Sicherheitsgurte verhinderten Schlimmeres

Forst. Gegen 18.20 Uhr kam es zu einem Unfall auf der K63 in Richtung Forst. Ein Pkw, der die Straße von Hof Holpe bergauf ...

Weitere Artikel


Ein Vierteljahrhundert im Dienst

Wissen. Anlässlich der beiden jüngsten Dienstjubiläen der Verbandsgemeinde trafen mit Bauhofmitarbeiter Burkhard Schmidt ...

„Wir wollen die beste Infrastruktur für unser Land"

Kirchen. Auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Sandra Weeser (FDP) kamen vergangene Woche Bürgermeister aus dem Kreis, ...

Ausbildungsmarktbilanz 2017/2018: Trend zum Bewerbermarkt

Neuwied. Seit Beginn des Beratungsjahres wurden dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur insgesamt 2.136 Ausbildungsstellen ...

Koblenzer „Nacht der Technik“ am 10. November

Koblenz. Am nächsten Samstag, 10. November, startet um 14 Uhr in den Bildungszentren der Handwerkskammer (HwK) Koblenz (August-Horch-Straße ...

Ehrungen bei der Volksbank Hamm/Sieg eG

Hamm. In einer kleinen Feierstunde wurden am 31. Oktober der Aufsichtsratsvorsitzende Heinz-Georg Schumacher sowie die beiden ...

Kreissynode des evangelischen Kirchenkreises tagt in Betzdorf

Kreisgebiet. „80 Jahre Reichspogromnacht und Antisemitismus heute“ – mit einem Impulsreferat vom Kirchenrat Dr. Volker Haarmann ...

Werbung