Werbung

Nachricht vom 09.11.2018    

Brotprüfung: Von Krusteneigenschaften und Krumenbildern

Was passiert eigentlich bei einer Brotprüfung? Die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald hatte dazu an die Berufsbildende Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen eingeladen. Brotprüfer Karl Ernst Schmalz erläuterte dabei die Vielfalt der Brote in Deutschland, bundesweit gebe es rund 3.200 Varianten.

Foto: Privat

Betzdorf/Kirchen. Wenn Landrat Michael Lieber und die Bürgermeister Maik Köhler und Bernd Brato aus Kirchen und Betzdorf dem Duft von Brot und Brötchen folgen, landen sie wahrscheinlich normalerweise in ihren Stammbäckereien und nicht an der Berufsbildenden Schule (BBS) Betzdorf-Kirchen. Die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald hatte dort ihre öffentliche Brotprüfung durchgeführt. Den Weg dorthin fand sie durch Lehrerin Marion Pfeiffer, die am diesjährigen Tag des Brotes in einer gemeinsamen Aktion mit ihren Azubis und Bäckermeister Dirk Müller aus Wissen 500 Brote in der Betzdorfer Innenstadt verschenkte. Dabei entwickelte sie nebenbei die schöne Idee einer Brotprüfung an der BBS Betzdorf-Kirchen.

Großartige Lernchancen
Aber was passiert eigentlich bei einer solchen Brotprüfung? Diese Frage stellte sich sicherlich nicht nur Schulleiter Michael Schimmel, der in seiner Begrüßungsrede zugab, bisher gar nicht gewusst zu haben, dass es so etwas überhaupt gibt. Vielleicht gerade deswegen, aber vor allem wegen der angehenden Bäcker und Bäckereifachverkäuferinnen sei es ein großer Gewinn für die Schule, eine solche Prüfung einmal vor Ort zu haben. Sie biete großartige Lernchancen für die Azubis, die sich in dieser Art nicht simulieren lassen.

Hubert Quirmbach, Obermeister der Bäckerinnung, unterstrich die Relevanz dieses Tages. „Es ist die Chance, den jungen Leuten zu zeigen, dass auch Brot schmeckt“, erklärte er mit dem Hinweis auf die aktuell vorherrschenden Fast-Food-Essgewohnheiten. Außerdem sei es die auf freiwilliger Basis beruhende Chance für alle Bäckereibetriebe, ihr Brot auszeichnen zu lassen und sich wertvolle Tipps sowie Hilfestellungen einzuholen. Rund 40 Prozent aller Betriebe nehmen Jahr für Jahr diese Gelegenheit wahr.



3.200 Brotvarianten in Deutschland
Wie genau eine solche Prüfung nun abläuft und welche Hinweise für die teilnehmenden Bäcker sich daraus ergeben, erklärte im Anschluss Karl Ernst Schmalz. Er ist einer von nur insgesamt drei Brotprüfern bundesweit und lässt das aus Politikern, Lehrern, Bäckereimeistern und Schülern bestehende Publikum seine Leidenschaft spüren. Mit insgesamt 3.200 Brotvarianten ist Deutschland Weltrekordhalter. Das sei jedoch bei den vielen unterschiedlichen Regionen und Essgewohnheiten auch nötig und deswegen sei jedes Brot individuell zu betrachten und zu beurteilen. Die Beurteilung der Brote erstrecke sich über die Krusteneigenschaften, das Krumenbild, die Elastizität und nicht zuletzt über den Geruch sowie den Geschmack. Schmalz erklärte den interessierten Zuhörern weiterhin, dass auch Einflussfaktoren wie Temperatur oder Trockenheit des Weizens den Herstellungsprozess beeinflussen sollten. Spätestens jetzt wurde auch wieder jedem Laien bewusst, wie viel Know-How dieses Handwerk bedarf. „Brot und Brötchen aus Discountern sehen den regionalen Produkten zwar auf den ersten Blick sehr ähnlich, doch es sind zwei verschiedene Paar Schuhe“, stellte Herr Schmalz an dieser Stelle noch einmal heraus.

Die vielen anwesenden Azubis aus den jeweiligen Bäckereifachklassen waren jedenfalls beeindruckt. Nicht nur die Vielfalt der Brote imponierte ihnen, sondern auch die Tatsache, dass so viele Bäckereien aus der Region an dieser Brotprüfung teilnehmen, um ihre Qualität noch weiter steigern zu können. Diese Leidenschaft, die auch sie selbst an diesem Beruf entwickeln, lässt erahnen, dass auch in Zukunft noch viele Kunden den Weg am Automaten vorbei zu einer Landbäckereitheke finden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Brotprüfung: Von Krusteneigenschaften und Krumenbildern

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


Wissen 2019: Neuer Fotokalender erschienen

Wissen. Wie in den Jahren und bestärkt durch eine positive Resonanz hat der Wissener Eberhard Nilius auch für das Jahr 2019 ...

Kirchener Faustballer erwischen guten Start in die Hallenrunde

Kirchen. Am ersten Spieltag der Faustball-Verbandsliga Männer konnte das Team des VfL Kirchen seinen den Heimvorteil nutzen. ...

DSL-Ausbau im Kreis: Wissen ist versorgt

Wissen/Kreisgebiet. Das Breitbandprojekt des Landkreis Altenkirchen ist in insgesamt acht Bauabschnitte aufgeteilt, die sukzessiv ...

Sprachtreff Daaden öffnet seine Türen

Daaden. Am 13. November startet die evangelische Kirchengemeinde Daaden einen Sprachtreff, in dem Geflüchtete Unterstützung ...

SPD besuchte Altenkirchener DRK-Wohnheim

Altenkirchen. Wahrnehmen, Ernstnehmen, Annehmen – das sind die Grundsätze, die im DRK-Seniorenzentrum in Altenkirchen gelebt ...

Wissener Ski-Club lädt zur Saison-Eröffnungsparty

Wissen. Es wird kälter, der Winter naht und endlich kann wieder die Ski- und Après-Ski-Saison eröffnet werden. Der Ski-Club ...

Werbung