Werbung

Nachricht vom 10.11.2018    

Junge Union: Scheuerfelder Justus Brühl im Landesvorstand

Neue Aufgabe für den Kreisvorsitzenden der Jungen Union (JU): Justus Brühl aus Scheuerfeld gehört nun auch dem Landesvorstand des Verbandes an. Dort will er sich vor allem für den Norden des Landes einsetzen. Für ihn sei es wichtig, dass der ländliche Raum genügend Gehör findet. „Ich will nicht, dass der ländliche Raum zu den Altersheimen von Rheinland-Pfalz wird“, bekräftigt der 22-jährige Jura- und VWL-Student. Ein Miteinander von Jung und Alt sei wichtig.

Gratulationen für Justus Brühl (2. von rechts) bei der Kreis-CDU: (von links) Die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Joachim Brenner und Sarah Baldus, Kreistagsfraktionssprecher Tobias Gerhardus und Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach. (Foto: CDU)

Scheuerfeld/Neustadt a. d. Weinstraße. Justus Brühl aus Scheuerfeld wurde beim Landesteg der Jungen Union (JU) Rheinland-Pfalz in Neustadt an der Weinstraße als Beisitzer in den Landesvorstand des Unions-Nachwuchses gewählt. Der Kreisvorsitzende der Altenkirchener JU will dort den Norden von Rheinland-Pfalz vertreten: „Es ist ja kein Geheimnis, dass wir uns hier oben von Mainz abgehängt fühlen.“ Für ihn sei es auch wichtig, dass der ländliche Raum genügend Gehör findet. „Ich will nicht, dass der ländliche Raum zu den Altersheimen von Rheinland-Pfalz wird“, bekräftigt der 22-jährige Jura- und VWL-Student. Ein Miteinander von Jung und Alt sei wichtig. „Damit die jungen Menschen aber auch hierbleiben, muss es den Dreiklang aus Arbeitsplätzen, Mobilität und Freizeitangeboten geben“, sagt Brühl in Bezugnahme auf die Ergebnisse der Jugendbefragung des Kreises Altenkirchen.



Bisher war die heimische JU auf Landesebene durch Malte Kilian (30) aus Alsdorf präsent. Nach sechs Jahren als Landesschatzmeister des Verbandes trat dieser nicht mehr an. „Ich hatten eine tolle Zeit im Landesvorstand, in der wir vieles bewegt haben. Mit Justus sind wir aber weiterhin kompetent im Landesvorstand vertreten“, so der derzeitige Kandidat für das Europäische Parlament. Auch CDU-Kreisvorsitzender Michael Wäschenbach gratulierte zur Wahl: „Mit Justus Brühl vertritt ein talentierter Jungpolitiker die Interessen der jungen Menschen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz im Landesverband.“ Die früheren JU-Kreisvorsitzenden Joachim Brenner und Tobias Gerhardus freuten sich über die Einsatzbereitschaft: „Es ist gut, dass sich unser Nachwuchs auch überregional engagiert.“ (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Junge Union: Scheuerfelder Justus Brühl im Landesvorstand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.




Aktuelle Artikel aus Politik


Leser-Reaktion auf Rüddel (CDU): AK-Land laut Fahrradklimatest „Entwicklungslandkreis“

Leser-Anmerkung zur Pressemitteilung von Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel „Flächendeckende Fahrradinfrastruktur“ (15. ...

1. Mai: DGB-Veranstaltung online mit Statistikprofessor und Talkrunde

Kreisgebiet/Wissen. Die virtuelle Veranstaltung wird laut DGB-Vorsitzenden Bernd Becker wieder aus dem Kulturwerk Wissen ...

Stadtbürgermeister von Wissen fordert Corona-Staatshilfen von Bund und Land ein

Resolution des Stadtbürgermeisters zum Stadthaushalt 2021 zu Tagesordnungspunkt 2 der Stadtratssitzung am 21. April im Wortlaut: ...

Junge Union verteidigt Erwin Rüddel gegen Kritik der Jusos

Neuwied. In den letzten Wochen haben die Jusos im Kreis Neuwied immer wieder versucht, durch verschiedenen Pressemitteilungen, ...

Bürgermeister-Wahl Mudersbach: Auch Wählergruppe Stötzel ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach. „Reine Formsache“ sei das Ergebnis gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wählergruppe Stötzel, in der ...

Rüddel: Flächendeckende Fahrradinfrastruktur zur Aufwertung der Kreise

Region. Da passt es, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mittel für den Radverkehr im Rahmen ...

Weitere Artikel


Junge Pianisten der Kreismusikschule laden ein

Altenkirchen/Wissen. Musikalisches Talent ist ein Geschenk. Ein Stück davon schenken junge Musiker der Kreismusikschule nun ...

SPD im Kreis Altenkirchen solidarisiert sich mit Lehrkräften

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die SPD im Kreis Altenkirchen hat einen neuen Arbeitskreis, der sich mit der Stärkung der Demokratie ...

SSV Wissen empfängt HSG Römerwall II

Wissen. Das Spiel begann wie erwartet recht ausgeglichen und nach 10 Minuten stand es 5:5. Von nun an begann die Abwehr beider ...

„Hand & Fuß“: Kosmetikstudio jetzt in Horhausen

Horhausen. Das Kosmetikstudio „Hand & Fuß“ feierte jetzt in Horhausen in der Forststraße 9 seine Neueröffnung. Zu den Gratulanten ...

Verkehrsüberwachung: CDU möchte keine kommunalen Blitzer

Betzdorf. Nach den Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und der SPD im Verbandsgemeinderat von Betzdorf-Gebhardshain melden ...

Neue Köpfe und neue Ideen für Genossenschaften

Region/Wissen. Der Vorstand der Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft besteht nach den Neuwahlen am 7. November ...

Werbung