Werbung

Nachricht vom 11.11.2018 - 14:07 Uhr    

5.000 Euro für die Kindertrauergruppe des Hospizvereins Westerwald e. V.

Die Beyer-Mietservice KG spendet 5.000 Euro an den Hospizverein Westerwald e. V. Damit soll zweckgebunden die Arbeit der Kindertrauergruppe des Vereins unterstützt werden. Konkret will der Verein so für die kommenden drei Jahre die zertifizierten Fortbildungen für die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer und den Kauf der benötigten Materialien für die kindgerechte Trauerbegleitung finanzieren.

Monika Kett und Rita Gerhards, ehrenamtliche Betreuerinnen des Hospizvereins Westerwald e. V., Vereins-Vorstand Heinz-Peter Rüffin, Linda von Weschpfennig, Assistentin der Geschäftsführung bei Beyer-Mietservice KG und Geschäftsführer Dieter Beyer (von links) bei der Übergabe des symbolischen Spendenschecks. (Foto: privat)

Montabaur/Roth. Mit einer zweckgebundenen Spende in Höhe von 5.000 Euro für die Kindertrauergruppe des Hospizvereins Westerwald e. V. sichert die Beyer-Mietservice KG für die kommenden drei Jahre die zertifizierten Fortbildungen für die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer und den Kauf der benötigten Materialien für die kindgerechte Trauerbegleitung. Unter dem Dach des Hospizvereins widmet sich die Kindertrauergruppe der Unterstützung von Kindern im Grundschulalter, die eine einfühlsame und behutsame Trauerbegleitung benötigen. In einem geschützten Raum wird der Trauer Ausdruck gegeben. Durch kindgerechte und kreative Beschäftigung mit Ritualen, Gesprächen, Basteln, Malen und Musik finden Kinder den individuellen Weg, um einen Verlust zu verarbeiten. Die Kinder-Trauerbegleitung fordert das ganze Einfühlungsvermögen und Können der Betreuerinnen und Betreuer.

Einfühlsame Trauerbegleitung für Kinder
„Gerade die Jüngsten in unserer Gesellschaft brauchen nach dem Verlust eine professionelle und einfühlsame Begleitung, um den Tod als Teil des Lebens zu begreifen und um einen individuellen Trauerweg zu finden, der die Kinder wieder zu Freude am Leben führt“, heißt es in einer Pressemitteilung von Beyer-Mietservice. Damit die ehrenamtlich engagierten Betreuerinnen und Betreuer diesen Weg der Kinder begleiten können, ist die Sensibilisierung für die Gefühlswelt und die Sichtweise eines Kindes sowie dessen Reaktion auf den Verlust unverzichtbar. In zertifizierten Fortbildungen zur Trauerbegleitung für Kinder erhalten die Betreuerinnen und Betreuer das Wissen zum kindgerechten Handeln und Begleiten auf psychischer, physischer, sozialer und spiritueller Ebene.

Schöpferisches Tun in einem geschützten Raum zum Begreifen von Trauer und Tod
Kinder trauern anders als Erwachsene und begreifen Tod und Trauer aus einer ganz eigenen Perspektive. Häufige Reaktionen auf den Verlust sind Wut, Rückzug, Ängste und eine große Traurigkeit. Kreative und spielerische Methoden mit Malen, Basteln, Erzählen, Zuhören, Ritualen und Musik bilden die notwendige Basis, um den Kindern zu helfen, Tod und Trauer zu begreifen und eigenen Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Für diese schöpferische Trauerbewältigung benötigt die Kindertrauergruppe viel Material wie Farben, Ton- und Malpapier, Stifte, Kleber, Westerwälder Ton und Trauer-Tagebücher.

Eine bewusste Entscheidung mit Nachhaltigkeit
Die zweckgebundene Spende von Beyer-Mietservice für die Aktion Kindertrauergruppe war eine bewusste Entscheidung, damit auch in den kommenden drei Jahren die Trauerbegleitung für Kinder sichergestellt ist. Denn für das Unternehmen ist es eine Herzensangelegenheit, dass auch zukünftig Mädchen und Jungen im Grundschulalter die notwendige Unterstützung erhalten, um die Trauer als einen natürlichen Prozess zu begreifen und damit sich die Kinder wieder mit Freude dem Leben zuwenden können. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: 5.000 Euro für die Kindertrauergruppe des Hospizvereins Westerwald e. V.

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Permanent haftende Aufkleber: Facettenreich und eindrucksvoll

Aufkleber befinden sich in den Auslagen von Bars, Cafés und Geschäften, dort schmücken sie auch oft die Wände, Fenster und ...

Treffpunkt Wissen feiert 70-jähriges Bestehen

Wissen. Der Treffpunkt Wissen wurde gegründet, als Wissen noch ein Dorf war, nämlich im Jahr 1949 und damit 20 Jahre vor ...

TMD Friction: „Wir stellen uns auf Veränderungen ein“

Hamm/Sieg. Um die Stärkung des Industriestandortes Rheinland-Pfalz und um die Themen Energie, Mobilität und Personalgewinnung ...

Empfang der Wirtschaft im IPS Industriepark Etzbach gut besucht

Etzbachtal. Landrat Michael Lieber, der am 31. August in Rente geht meinte: „Ich habe heute nochmal das letzte Wort.“ Er ...

Neue Märkte – Neue Chancen: Kooperations- und Förderangebote

Montabaur. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die geschäftlichen Aktivitäten ausländischer Unternehmen. Das Bundesentwicklungsministerium ...

Kampagne für mehr Inklusionsfirmen in Rheinland-Pfalz

Neuwied. „Der Ausbau von Inklusionsarbeitsplätzen ist seit vielen Jahren ein wichtiges Ziel der Landesregierung“, so die ...

Weitere Artikel


Imker bieten was immer mehr Verbraucher erwarten

Region. Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Ökonomierat Heribert Metternich, freute sich über die ...

Woche der seelischen Gesundheit auch in Altenkirchen

Altenkirchen. Anlässlich der jährlichen „Bundesweiten Woche der Seelischen Gesundheit“ fanden im Oktober in vielen Städten ...

Benefizveranstaltung: Erstmals Martins-Party in Neitersen

Neitersen. Zu einer Benefizveranstaltung, deren Erlös der Obdachlosenhilfe Köln zugutekommen soll, hatte „P4 Events“ in die ...

Saisonabschluss bei der DLRG Hamm

Hamm. Auch dieses Jahr trafen sich zum Saisonabschluss im Oktober wieder zahlreiche Hammer DLRG-Mitglieder zur traditionellen ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland unterliegt 0:4 in Koblenz

Koblenz/Wissen. Der Koblenzer Oberwerth ist offensichtlich kein gutes Pflaster für die C1-Junioren der JSG Wisserland. Nachdem ...

Enkeltrick: Betrugsversuche auch im Kreis Altenkirchen

Betzdorf. Aus gegebenen Anlass warnt die Kriminalinspektion Betzdorf vor Betrügern, die mit einer Variante des so genannten ...

Werbung