Werbung

Nachricht vom 15.11.2018    

MGV Zufriedenheit spendet für Kirchener Palliativstation

Der MGV Zufriedenheit Köttingerhöhe spendet 1.150 Euro an die Palliativstation des DRK-Krankenhauses in Kirchen. Es handelt sich dabei um den Erlös des Konzerts aus Anlass des Chorleiter-Jubiläums von Chordirektor Clemens Bröcher beim MGV. MGV-Teamchef Josef Bleeser und Geschäftsführer Peter Wulf übergaben die Spende in Kirchen und informierten sich über die Arbeit der Palliativstation.

Der MGV Zufriedenheit Köttingerhöhe spendet für die Palliativstation am Kirchener Krankenhaus: (von links) Joachim Krekel, Josef Bleeser, Karin Klos, Peter Wulf und Dr. Günter Bamberg. (Foto: DRK-Krankenhaus Kirchen)

Kirchen/Wissen. Der Männergesangverein (MGV) Zufriedenheit Köttingerhöhe (Wissen) feierte kürzlich das 40-jährige Jubiläum seines Chordirektors Clemens Bröcher. Anlässlich dieses Jubiläums gab es einen großen Chorabend im Wissener Kulturwerk. Der AK-Kurier berichtete hierzu. Dazu wurde zwar kein Eintritt erhoben, allerdings wurden Spenden gesammelt. Den Erlös von 1.150 Euro übergaben MGV-Teamchef Josef Bleeser und Geschäftsführer Peter Wulf jetzt an die Palliativstation des DRK-Krankenhauses in Kirchen.

Dessen kaufmännischer Direktor Joachim Krekel bedankte sich bei der Delegation und zeigte sich überaus erfreut: „Wir sind immer wieder dankbar für solche Spenden, weil wir damit neue finanzielle Möglichkeiten für die Patientinnen und Patienten erhalten, die wir sonst nicht über die reguläre Krankenhausfinanzierung stemmen könnten.“ Zurzeit würden Spenden dieser Art „gesammelt“, um damit, nach der Erfahrung der langen Hitzeperioden des diesjährigen Sommers, Klimageräte für die Palliativstation anzuschaffen. Auf eine Nachfrage hin erläuterte Chefarzt Dr. Günter Bamberg, dass die Palliativmedizin den Ansatz der Besserung und Stabilisierung verfolge, nicht der Begleitung bis zum Tod. Stationsschwester Karin Klos erklärte den Anwesenden den pflegerischen Ansatz, dass auf der Palliativstation durch mehr Personal als auf den „Normalstationen“ eine patientenorientiertere und individuellere Pflege ermöglicht werden kann.

Josef Bleeser erkundigte sich nach der Akzeptanz, Größe und Auslastung der Palliativstation. Bamberg informierte, dass die Palliativstation gut angenommen werde, die Nachfrage jedoch schwanken kann. Aus diesem Grund wurde unter anderem bis Anfang des Jahres das vorhandene Doppelzimmer in zwei Einzelzimmer umgebaut. Somit können sechs Einzelzimmer für die Versorgung von palliativmedizinischen Patientinnen und Patienten vorgehalten werden. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: MGV Zufriedenheit spendet für Kirchener Palliativstation

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


40 Jahre Bazar in Elkhausen: Fast 11.900 Euro für Stiftung „Fly & Help“

Katzwinkel-Elkhausen/Westerburg. In diesem Jahr feierte der Bazar der katholischen Jugend Elkhausen-Katzwinkel sein 40-jähriges ...

Dorfabend mit Fahrzeugeinweihung bei der Feuerwehr Oberlahr

Oberlahr. Die Freiwillige Feuerwehr Löschzug Oberlahr richtet in diesem Jahr einen Dorfabend im neuen Feuerwehrhaus an der ...

Katja Lang will Altenkirchener Stadtbürgermeisterin werden

Altenkirchen. Katja Lang will Stadtbürgermeisterin von Altenkirchen werden. Die Unternehmerin und Vorsitzende des Aktionskreises ...

Wohnungsmarkt in Rheinland-Pfalz: Neubauaktivität lässt nach

Mainz/Region. Die Zahl der Baugenehmigungen, ein Indikator für die künftige Bautätigkeit, nahm 2017 ab, lag aber immer noch ...

Mahnen und Gedenken: Jugendliche erkundeten den 9. November

Betzdorf/Daaden. Seit einigen Jahren werden die Schüler der Daadener Hermann-Gmeiner-Realschule plus am 9. November vom CDU-Landtagsabgeordneten ...

Sprachtreff in Daaden: Auftakt nach Maß

Daaden. Fröhliches Lachen und dann sogar ein Jubelschrei: „Das erste Pärchen!“ Sprachtraining kann richtig Freude machen. ...

Werbung