Werbung

Nachricht vom 15.11.2018    

Wissener Berufsschullehrer besuchten Malta

Um die Möglichkeiten für ihre Schülerinnen und Schüler, internationale Erfahrungen zu sammeln, auszuloten, machte sich kürzlich eine Delegation von Lehrerinnen und Lehrern der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen auf den Weg nach Malta. Ziel war es, sich die berufliche (Aus-)Bildung und die Zusammenarbeit mit den Schulen und Betrieben auf Malta genauer anzuschauen und Impulse und Ideen für die eigene Arbeit zu erhalten.

Um die Möglichkeiten für ihre Schülerinnen und Schüler, internationale Erfahrungen zu sammeln, auszuloten, machte sich kürzlich eine Delegation von Lehrerinnen und Lehrern der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen auf den Weg nach Malta. (Foto: BBS Wissen)

Wissen. Auch in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sind internationale Erfahrungen und damit verbundene Auslandsaufenthalte wichtige Erfolgsbausteine zum Erwerb beruflicher Kompetenzen. Um die Möglichkeiten für ihre Schülerinnen und Schüler in diesem Zusammenhang auszuloten, machte sich kürzlich eine Delegation von Lehrerinnen und Lehrern der Berufsbildenden Schule (BBS) Wissen auf den Weg nach Malta. Ziel war es, sich die berufliche (Aus-)Bildung und die Zusammenarbeit mit den Schulen und Betrieben auf Malta genauer anzuschauen und Impulse und Ideen für die eigene Arbeit zu erhalten.

Durchlässigkeit im Bildungssystem
Die Berufsbildende Schule von Malta mit Hauptsitz in Valletta ist MCAST (Malta College of Arts, Science and Technology) und wurde 2001 gegründet. Sie bietet den rund 6.500 Schülerinnen und Schülern zurzeit ewta 180 Vollzeit- und über 300 berufsbegleitende Teilzeitkurse an, angefangen bei einzelnen Zertifikaten bis zu Master-Abschlüssen über ein System von aufeinander aufbauenden „levels“, mit denen sich die Teilnehmer qualifizieren können. Das Ineinandergreifen der verschiedenen Bildungsabschlüsse ermöglicht den Jugendlichen vielfältige Wege gehen zu können. Durchlässigkeit ist das Stichwort.

Internationale Erfahrungen sammeln
Ermöglicht wurde der Aufenthalt durch das Erasmus-plus-Austauschprogramm mit der Intention, Kontakte und gegebenenfalls Projekte wie den Austausch einzelner Schülerinnen und Schüler anzubahnen, berufliche Praktika in den Blick zu nehmen, Hospitationen oder auch einen Lehreraustausch zu gestalten oder einfach nur Anregungen mitzunehmen oder Anregungen zu geben. Der Aufenthalt beinhaltete den Besuch von zwei Einrichtungen von MCAST mit den Schwerpunkten im kaufmännischen, gewerblichen und pädagogischen Bereich und einer Besichtigung von Foster und Clark, einem Unternehmen in der Lebensmittelproduktion.

Kulturelles Rahmenprogramm
Abgerundet wurde der Aufenthalt mit einer Führung durch das Parlament des Inselstaates und einem damit verbundenen Einblick in dessen Geschichte und einem kulturellen Rahmenprogramm. In den sich anschließenden Mobilitätsprojekten können die angebahnten Kontakt für weitere Kooperationen genutzt werden. Ziel der BBS Wissen ist es, den Schülerinnen und Schülern internationale Begegnungen zu ermöglichen in Form von Austauschprogrammen, Praktika im Ausland oder auch der Sprachförderung. Auf Malta spricht man Englisch. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wissener Berufsschullehrer besuchten Malta

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Auch am Mittwoch (27. Mai, 12 Uhr) verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen keine neuen Corona-Infektionen: Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt wie an den beiden Vortagen bei 163, die der Geheilten steigt von 143 auf 144.




Aktuelle Artikel aus Region


Kurze 3-Weiher-Wanderung an der Westerwälder Seenplatte

Freilingen. Die Wanderung beginnt am Parkplatz beim Campingplatz Freilingen und verläuft über das Hofgut Schönerlen am Hausweiher ...

Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Wie die Polizei in Betzdorf mitteilt, sind die Beamten gegen 17.30 Uhr über eine Schlägerei am Busbahnhof in Betzdorf informiert ...

Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

Altenkirchen. Ruhig ist es an diesem Mittwoch-Nachmittag im Altenkirchener Sport-Club Optimum, obwohl die Türen weit geöffnet ...

Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Wissen. Schauen wir einmal etwa 65 Millionen Jahre zurück. Kaltzeiten und Warmzeiten gaben sich die Hand und besonders während ...

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Zutaten
1 kg festkochende Kartoffeln
2 kleine rote Zwiebeln (alternativ weiße Zwiebeln)
80 g geräucherter durchwachsener ...

Danksagung für Anteilnahme nach Tod von Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Helga Wienand-Schmidt war am 12. März 2020 im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben. Ihr ...

Weitere Artikel


FVR-Vereinsdialog beim SSV Eichelhardt

Eichelhardt. Der SSV war vertreten durch den Abteilungsleiter Fußball, Wolfgang Hörter und weitere Vorstandsmitglieder, Trainer ...

Andrea Ackermann führt die FWG in der künftigen Verbandsgemeinde

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Freien Wähler (FWG) in der künftigen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld haben in ihrer ...

Historische Schützenbruderschaften planen Einkehrnachmittag

Marienstatt. Am Samstag, den 1. Dezember, findet der Bezirkseinkehrnachmittag des Bezirksverbands Marienstatt im Bund der ...

Katja Lang will Altenkirchener Stadtbürgermeisterin werden

Altenkirchen. Katja Lang will Stadtbürgermeisterin von Altenkirchen werden. Die Unternehmerin und Vorsitzende des Aktionskreises ...

Dorfabend mit Fahrzeugeinweihung bei der Feuerwehr Oberlahr

Oberlahr. Die Freiwillige Feuerwehr Löschzug Oberlahr richtet in diesem Jahr einen Dorfabend im neuen Feuerwehrhaus an der ...

40 Jahre Bazar in Elkhausen: Fast 11.900 Euro für Stiftung „Fly & Help“

Katzwinkel-Elkhausen/Westerburg. In diesem Jahr feierte der Bazar der katholischen Jugend Elkhausen-Katzwinkel sein 40-jähriges ...

Werbung