Werbung

Nachricht vom 16.11.2018 - 12:58 Uhr    

Andrea Ackermann führt die FWG in der künftigen Verbandsgemeinde

Die Freien Wähler in der zukünftigen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld haben einen neuen Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende und damit Nachfolgerin von Claus Thomas Schmidt wurde Andrea Ackermann. Ihre Stellvertreter sind Jörg Gerharz, Klaus Dieter Adrian und Jürgen Kugelmeier. „Wir sind nahe bei den Menschen, wir wollen keine Politiker sein, sondern dienen den Bürgern“, so die neue Vorsitzende.

Der neue FWG-Vorstand strebt auch neue Mehrheiten an: (von links) Klaus Dieter Adrian, Sascha Schwarzbach, Manfred Berger, Jesko Wentzien, Andrea Ackermann, Jörg Gerharz, Desiree Halber und Jürgen Kugelmeier. (Foto: FWG)

Altenkirchen/Flammersfeld. Die Freien Wähler (FWG) in der künftigen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld haben in ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Der langjährige Vorsitzende Claus Thomas Schmidt und Teile des bisherigen Vorstandes haben ihre Ämter an ein neues Team übergeben. Vorsitzende ist nun Andrea Ackermann, Stellvertreter sind Jörg Gerharz, Klaus Dieter Adrian, Jürgen Kugelmeier, Geschäftsführerin ist Desiree Halber. Beisitzer sind nun Manfred Berger und Jesko Wentzien. Kassenwart ist Sascha Schwarzbach. Mit Manfred Berger und Klaus Dieter Adrian hat der FWG-Vorstand Unterstützung aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld bekommen.

Ackermann bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Claus Thomas Schmidt, Raimund Seifen, Volker John und betonte, dass man bereits in der Vergangenheit viele Impulse in der Stadt und der Verbandsgemeinde setzen konnte. Das werde auch nach der Fusion der beiden Verbandsgemeinden der Fall sein. „Wir sind nahe bei den Menschen, wir wollen keine Politiker sein, sondern dienen den Bürgern“, so die neue Vorsitzende.

Verschiedene Aktionen, Bürgerforen, und Besichtigungen gehören zu den Aktivitäten der FWG. Gewerbegebiete, Bauplatz- und Verkehrssituation sind immer wieder Themen. Politische Arbeit lebendig für das Altenkirchener und Flammerfelder Land zu gestalten, das ist das Ziel des neuen Vorstandes der FWG. Die Fraktion im Stadt- und Verbandsgemeinderat leiste gute Arbeit, wurde immer wieder durch die Mitgliederversammlung betont. Nach lebhafter Diskussion zu aktuellen Themen ist das Ziel, für ein noch besseres Altenkirchen-Flammersfeld und für neue Mehrheiten bei der Kommunalwahl im Mai 2019 zu arbeiten. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Andrea Ackermann führt die FWG in der künftigen Verbandsgemeinde

1 Kommentar

Sehr gut, liebe Freie Wähler in Flammersfeld-Altenkirchen. Viel Erfolg in der neuen Konstellation. Die Politik zeigt auf allen Ebenen, dass CDU und SPD abgewirtschaftet haben. Nun liegt es an anderen politischen Akteuren, den Wählern Alternativen anzubieten und die alten Parteien aus der Verantwortung zu drängen.
#1 von Peter Messner, am 16.11.2018 um 15:50 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Politik


Initiative Region Mittelrhein: Michael Becher folgt auf Werner Schmitt

Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e.V. wirbt weiterhin für die Gründung einer Regiopolregion Koblenz Mittelrhein
Andernach/Betzdorf. ...

Wirtschaftsjunioren fordern verkaufsoffenen Dezember-Sonntag

Altenkirchen. In diesen Tagen haben sich die Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) Ministerin ...

Aus zwei kranken Häusern wird nicht automatisch ein gesundes

Altenkirchen/Hachenburg. Zur Ankündigung des DRK, die Krankenhausstandorte Altenkirchen und Hachenburg in einem Neubau zusammenführen ...

Junge Pflege: Fachgespräch im Seniorenheim Stegelchen

Herdorf. In Ergänzung zur „Woche der Pflege“ der CDU-Landtagsfraktion besuchte der pflegepolitische Sprecher und Wahlkreisabgeordnete ...

Stichwahl in Güllesheim: Humberg besiegt Huber

Güllesheim. Der neue Mann an der Spitze der Ortsgemeinde Güllesheim ist Peter Humberg. Die Bevölkerung wählte ihn mit 224 ...

Stichwahl in Altenkirchen: Matthias Gibhardt ist neuer Stadtbürgermeister

Altenkirchen. Pünktlich zur Schließung der Wahllokale füllte sich der große Sitzungssaal im Altenkirchener Rathaus. Nach ...

Weitere Artikel


Historische Schützenbruderschaften planen Einkehrnachmittag

Marienstatt. Am Samstag, den 1. Dezember, findet der Bezirkseinkehrnachmittag des Bezirksverbands Marienstatt im Bund der ...

Gratulationen und Abschiede bei der Westerwald Bank

Hachenburg/Region. Auf insgesamt 260 Jahre im Dienst der Westerwald Bank kommen die zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ...

DRK-Krankenhaus Kirchen ehrt langjährige Mitstreiter

Kirchen. Das DRK-Krankenhaus Kirchen hat langjährige Mitarbeiter geehrt: Dazu gab es eine Feierstunde für 57 Jubilare und ...

FVR-Vereinsdialog beim SSV Eichelhardt

Eichelhardt. Der SSV war vertreten durch den Abteilungsleiter Fußball, Wolfgang Hörter und weitere Vorstandsmitglieder, Trainer ...

Wissener Berufsschullehrer besuchten Malta

Wissen. Auch in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sind internationale Erfahrungen und damit verbundene Auslandsaufenthalte ...

Katja Lang will Altenkirchener Stadtbürgermeisterin werden

Altenkirchen. Katja Lang will Stadtbürgermeisterin von Altenkirchen werden. Die Unternehmerin und Vorsitzende des Aktionskreises ...

Werbung