Werbung

Nachricht vom 19.11.2018 - 14:10 Uhr    

Versprechen eingelöst: Dominik I. ist Burglahrer Karnevalsprinz

Der neue Prinz der Karnevalsgesellschaft Burggrafen 48 aus Burglahr hatte, so der Moderator der Prinzenproklamation, Ralf Noll (Bubi), ihm versprochen, im Jubiläumsjahr Prinz zu werden. Prinz der Burggrafen ist in der Session 2018/19 Dominik I. aus dem Hause Noll. Er und seine Prinzessin Karen wollen in der Session Vollgas geben, um die Narren in der „Lahrer Herrlichkeit“ (Burglahr, Oberlahr und Peterslahr) und in der gesamten Region mit Frohsinn und Narretei zu erfreuen.

Der Elferrat der KG Burggraf 48 mit dem Vereinspräsidenten Holger Becker (links). (Foto: kkö)

Burglahr/Oberlahr. Zur Proklamation ihrer Prinzenpaare hatte die Karnevalsgesellschaft (KG) Burggraf 48 am Samstag (17. November) in den „Westerwaldtreff“ eingeladen. Neben zahlreichen Vertretern von befreundeten Vereinen waren natürlich auch Ehrengäste gekommen, um den Tollitäten zu huldigen, hierunter der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf schmidt-Markoski, und Altenkirchens Bürgermeister Fred Jüngerich sowie Landtagsabgeordneter Heijo Höfer. Für die Rheinischen Karnevals-Koperationen (RKK) war Dennis Dapprich erschienen.

Der Sitzungspräsident eröffnete die Veranstaltung mit einem Dank an die Besucher. Dann war es soweit, die KG zog mit ihren Tanzkorps ein und erhielt den großen Applaus der Gäste. Zunächst mussten aber die Tollitäten der abgelaufenen Session aus dem Adelsstand entlassen werden. Dann hatte das Kinderprinzenpaar, Prinz Levin I. aus dem Hause Becker und Prinzessin Luisa aus dem Hause Wittlich, seinen großen Auftritt. Die Besucher applaudierten anhaltend, als den beiden Jungkarnevalisten die Insignien ihrer Macht überreicht wurden. Beide wollen die Schulen und Kindertagesstätten „rocken“.

Schließlich kam der Moment, auf den das neue Prinzenpaar sehnsüchtig gewartet hatte. Der erste Auftritt vor Publikum als Tollitäten der ältesten Karnevalsgesellschaft in der Region. Die KG wurde bereits 1948 in Burglahr gegründet und ist seitdem ständig gewachsen, wie Präsident Holger Becker stolz sagte. Nachdem die Tollitäten die Insignien ihrer Macht, Prinzenkette und Zepter für Dominik I. sowie die Prinzessinenkette für Karen I., erhalten hatten, sagten die beiden in ihren Reden: „Wir möchten ein Prinzenpaar für alle Karnevalisten sein und laden alle ein, an unseren Veranstaltungen dabei zu sein.“

Nach den Proklamationen erfreuten die Tanzkorps der Burggrafen, aber auch die der Gastvereine, die Besucher mit ihren Darbietungen. Wie „Bubi“ bereits in seiner Eröffnung angekündigt hatte, feierten die Karnevalisten bis in die frühen Morgenstunden. (kkö)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Versprechen eingelöst: Dominik I. ist Burglahrer Karnevalsprinz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Große Fotoausstellung im Tertiärum

Enspel. Die neue Ausstellung setzt die Meisterwerke der Mitglieder in den Mittelpunkt. Schließlich geht es um „60-Jahre Westerwälder ...

Schleifchenturnier der SG Westerwald brachte spannende Spiele

Gebhardshain. Im Kalender der Tennisabteilung bei der SG Westerwald (SGW) darf nach Abschluss der Medenrunde das bewährte ...

Jungschützen in Birken-Honigsessen feierten runden Geburtstag

Birken-Honigessen. Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens lud die Schützenjugend in Birken-Honigsessen zur Geburtstagsparty ...

Tennis-Workshop: SG Westerwald und Westerwaldschule luden ein

Gebhardshain. Viel Spaß hatten jetzt 30 Schülerinnen und Schüler aus dem Ganztagsschulbetrieb der Westerwaldschule Gebhardshain ...

Tennis-Nachwuchs ermittelte Clubmeister bei Blau-Rot Wissen

Wissen. Paul Brandenburger, Dominik Upmann und Fynn Eiteneuer: So heißen die diesjährigen Sieger der auf der Tennisanlage ...

Wanderung ins Naturwaldreservat

Limbach. Nach einem knackigen Anstieg gleich zu Beginn führt die Runde einige flache Kilometer entlang der Kleinen Nister. ...

Weitere Artikel


Evangelische Männerarbeit war zu Gast in Bad Marienberg

Bad Marienberg/Kirchen. Die Frühstücke der Männerarbeit im Kirchenkreis Altenkirchen sind längst kein Geheimtipp mehr und ...

Musikverein Dermbach lädt zum Konzert ins Hüttenhaus

Herdorf-Dermbach. Am nächsten Samstag, den 24. November, findet um 20 Uhr das diesjährige Herbstkonzert des Musikverein Dermbach ...

Adventsbasar im Glockenturm von St. Michael in Kirchen

Kirchen. Wie in den vergangenen Jahren startet der Adventsbasar des Bastelteams der Katholischen Kirchengemeinde St. Michael ...

Vorlesetag 2018: Über 800 Kinder im Klosterdorf Marienthal

Marienthal. Am vergangenen Freitag, dem 16. November, machten sich bereits am frühen Morgen hunderte von Kindern gemeinsam ...

Reisetipp: Ho Chi Minh und Angkor Wat

Region. An das Menschen- und Verkehrsgewühl der Großstadt mussten sich die Reisenden erst gewöhnen: Auf zweispurigen Straßen ...

JSG Wisserland: Eine Niederlage, ein Unentschieden

Wissen. Für die B-Jugend der JSG Wisserland ging es am Wochenende auf heimischem Rasen gegen TuS Koblenz II. Die C1-Junioren ...

Werbung